animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Mutterkorn im Roggen gefährdet Menschen und Tiere

(idw/BBA) In den Roggenfeldern hat in den vergangenen Jahren eine Krankheit zugenommen, die auch für den Menschen gefährlich werden kann: das Mutterkorn. In den schwarzen, meist großen Körnern ist ein Gift enthalten, das bei Verzehr sogar zum Tod führen kann. In der Biologischen Bundesanstalt …

Ganze Meldung lesen ...

Streptokokken: Risiko für Landwirte, Tierärzte und Schlachter!

(aho) Streptokokken (Streptococcus suis) sind gefürchtete Krankheitserreger beim Schwein. Str. suis muß aber auch als Erreger für generalisierte Septikämien (Blutvergiftungen), Lungenentzündungen und Hirnhautentzündungen beim Menschen mit Kontakt zu Wild -und Hausschweinen in Betracht gezogen wer …

Ganze Meldung lesen ...

Rückstandshöchstmengen: Narkotikum Thiamylal bleibt erhalten

(AHO) Der Europäische Veterinär – Ausschuß hat auf seiner Sitzung vom 7. bis 9.12.1999 für Thiamylal – in der Bundesrepublik als Narkotikum Surital der Firma Pharmacia & Upjohn am Markt – die Aufnahme in Anhang II der MRL – Verordnung (EU-VO 2377/90 ) empfohlen. Zuvor war es als unersetzlich einges …

Ganze Meldung lesen ...

Fleischverbrauch: In zwei Jahren fünf Kilogramm zugelegt

(ZMP) – Beim Fleisch griffen die Verbraucher in Deutschland auch im nun zu Ende gehenden Jahr nochmals häufiger zu; damit scheint der Tiefpunkt des Fleischverbrauchs wohl endgültig überwunden. Nach ersten Hochrechnungen der Bonner ZMP erhöhte sich der Fleischabsatz für Nahrung, Futter, industrie …

Ganze Meldung lesen ...

Nationaler Rückstandskontrollplan: Ergebnisse veröffentlicht

(aho) Seit 1989 gibt es das von den Ländern gemeinsam mit dem Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV) durchgeführte Programm zur Überwachung von Lebensmitteln tierischer Herkunft auf Rückstände von unerwünschten Stoffen. Die Proben werden nach europaweit e …

Ganze Meldung lesen ...

Afrikanische Schweinepest in Portugal

(aho) Am 17. November 1999 hat das Portugiesische Ministerium für Landwirtschaft, ländliche Entwicklung und Fischerei (Dr. Rui Marques Leitão), Lissabon eine Ausbruch von Afrikanischer Schweinepest gemeldet. Der Ausbruch wurde am 5. November 1999 in „Aldeia das Fernandes“ in der Region A …

Ganze Meldung lesen ...

EU-Schweinehaltung: Über die Hälfte in Großbetrieben

(agrarnet.de) Im Jahr 1997 gab es in der Europäischen Union rund 1,0 Millionen Schweineproduktionsbetriebe, die insgesamt knapp 115,8 Millionen Schweine hielten. Über die Hälfte der Schweine, nämlich 53,6 Prozent, konzentrierte sich auf Bestände mit mehr als 1000 Tieren und damit auf nur 2,8 Pr …

Ganze Meldung lesen ...

EHEC – Bakterien beim Schwein nachgewiesen!

(aho) Shiga-Toxin-bildende Escherichia coli (STEC) O157:H7 (EHEC) sind weltweit gefürchtete Erreger von Lebensmittelinfektionen. Bisher galten Rinder als die bedeutende Quelle für Infektionen beim Menschen. Nachdem kürzlich Kleinpferde als mögliche Infektionsquelle identifiziert wurden(1), wur …

Ganze Meldung lesen ...

Spulwurmbefall erhöht Aminosäurenbedarf

(aho) In einem Schweine-Mastversuch an der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Nutztiere (RAP) wurde überprüft, ob ein erhöhter Aminosäurengehalt in der Ration (Normen der RAP +10 %) Leberschäden reduziert, die durch Spulwürmer hervorgerufen wurden. Im weiteren wurde untersucht, ob eine solc …

Ganze Meldung lesen ...

Leistungsförderer: Dänemark steigt aus

Im Herbst 1998 wurde in Dänemark zwischen dem Landesbeirat für Schweine und der Industrie auf freiwilliger Basis vereinbart, daß der Einsatz von antibiotischen Wachstumsförderern bei Ferkeln zum 1. Januar eingestellt wird. Bereits 1997 wurde in der Branche eine freiwillige Vereinbarung getroffen …

Ganze Meldung lesen ...

Fleischqualität: Was bringt eine zusätzliche Vitamin-E-Zulage

(aho) Vitamin E ist ein Antioxidans. Verschiedene Veröffentlichungen mit Vitamin-E-Zulagen weisen auf eine bessere Fleischqualität wegen erhöhter Farb- und Oxidationsstabilität hin. Eine Untersuchung an der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Nutztiere (Schweiz) hingegen erbrachte ein ernüchter …

Ganze Meldung lesen ...

Schweinepest bei Wildschweinen auf dem Vormarsch

Bonn, 15. November (bme) – Eine gefährliche Seuche, die bisher überwiegend bei Hausschweinen auftrat, wird immer öfter auch für Deutschlands Schwarzkittel ein Problem: Die klassische Schweinepest. Die aktuellen Zahlen verheißen nichts Gutes. In den Jahren 1998 und 1999 nahmen die Seuchenausbrüche be …

Ganze Meldung lesen ...

Maul– und Klauenseuche: Ein Ausbruch alle fünf Jahre?

(aho) Zusammen mit der VTV richtete die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. eine international besetzte Vortrags- und Diskussionsveranstaltung in der Tierärztlichen Hochschule in Hannover aus. Prof. Moennig, Rektor der Tierärztlichen Hochschule Hannover, gab einen Überblick ü …

Ganze Meldung lesen ...

Schweinepraxis: Leberverwürfe – Leistungsminderung beachten

Die Ursache für die Leberverwürfe bei Schlachtschweinen ist zumeist der Befall mit Spulwürmern. Daneben spielen entzündliche Leberveränderungen und stoffwechselbedingte Erkrankungen der Leber eine eher geringe Rolle. Gründe für die oft geringen Informationen über Häufigkeit und Auswirkungen der para …

Ganze Meldung lesen ...

Verbraucherschutz: Geringes Risiko bei Salmonellen und Co.

(aho) Verschiedene Erreger von Lebensmittelvergiftungen kommen beim Schwein vor, ohne dass bei den Tieren Krankheitszeichen im Bestand oder bei der Fleischuntersuchung im Schlachthof erkennbar sind. Das Schwein gilt als Träger von Salmonellen, Yersinien und auch Mykobakterien. Ziel einer gemein …

Ganze Meldung lesen ...

AHO – Internet – Link: Trinkwassermedikation

(aho) Soll ein Arzneimittel innerhalb kürzester Zeit vielen Tieren zugeführt werden, bietet die Verabreichung mit dem Tränkewasser einige Vorteile. Sie kann schnell begonnen werden und ist – wenn notwendig – schnell umgestellt. Die gleichmäßige Einmischung der Wirkstoffe in Wasser ist auf dem l …

Ganze Meldung lesen ...

Umwelt: Dioxin verliert seinen Schrecken

(eule) Das “Ultragift TCDD“ (Dioxin) bereitet den Wissenschaftlern Kopfzerbrechen. Wie soll man eine Substanz bewerten, auf die sogar verwandte Versuchstiere extrem unterschiedlich reagieren: Meerschweinchen sind beispielsweise 2.500mal empfindlicher als Hamster. Die Übertragung von Tierversuchen a …

Ganze Meldung lesen ...

SchHaltHygV: Erster Bestandsbesuch spätestens 11.12.99

(aho) Entsprechend der Schweinehaltungshygieneverordnung (SchHaltHygV) vom 7. Juni 1999 müssen schweinehaltende Betriebe regelmässige Bestandbesuche durch den Hoftierarzt nachweisen. Der erste Bestandsbesuch muss spätestens am 11.12.99 erfolgen. Für den Besuch sollte das Bestandsverzeichnis nach …

Ganze Meldung lesen ...

Schweinepraxis: Schweine-Influenza beim Menschen nachgewiesen.

Hong Kong (aho) Nach einem Bericht der Zeitung „South China Morning Post“ von Dienstag den 19. Oktober erkrankte ein zehn Monate altes Mädchen in Hong Kong an „Schweine-Grippe“ vom Typ H3N2. Die vom Menschen stammenden Influenza – Stämme „Sydney“ und „Harbin“ , ebenfalls H3N2 – Viren, waren nic …

Ganze Meldung lesen ...

Schweinepraxis: Echinococcus-Befall aus Japan gemeldet.

(aho) In einem Presseinterview berichtete Professor Takashi Inaba von der Hirosaki Universität (Japan), dass kürzlich bei drei Schlachtschweinen von der Insel Hokaido ein Befall der Leber mit Echinokokken-Finnen festgestellt wurde. Bisher ist unbekannt, wo und wie sich die Schweine infiziert habe …

Ganze Meldung lesen ...