animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Weitere Verdachtsfälle auf Geflügelpest im Landkreis Regensburg

Regensburg (RL) – In einem Hausgeflügelbestand mit über 100 Tieren (Anfangsbestand: 80 Hühner, 15 Puten, 3 Perlhühner, 5 Gänse, 2 Enten und 2 Wildenten) in der Gemeinde Zeitlarn besteht der Verdacht auf Ausbruch der Geflügelpest. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Erlangen hat am Freitagabend bei 4 verendeten Hühnern Aviäre Influenzaviren des […]

Ganze Meldung lesen ...

Vogelgrippe in Neuhardenberg: Rund 3.000 Pekingenten getötet

Neuhardenberg (aho) – In einer Pekingentenzucht in Neuhardenberg (Landkreis Märkisch-Oderland) wurde das H5N8-Vogelgrippevirus festgestellt. Die 2.850 Tiere wurden getötet. Der Betrieb liegt nach Angaben des Landkreises in der Nähe eines Entenmastbetriebes, deren 27.000 Enten zu Wochenbeginn gekeult wurden. Auch hier war das H5N8-Virus aufgetreten.

Ganze Meldung lesen ...

NOZ: 560.000 Putenküken in Niedersachsen getötet – Verstoß gegen Tierschutzgesetz?

Osnabrück (ots) – Brütereien in Niedersachsen haben vor dem Hintergrund der Vogelgrippe-Epidemie fast 560.000 gesunde Putenküken getötet. Wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Freitag) berichtet, könnte den Unternehmen deswegen nun Ärger drohen. Das Landwirtschaftsministerium in Hannover hat die Landkreise Cloppenburg und Oldenburg angewiesen zu überprüfen, ob das Töten der Tiere gegen das Tierschutzgesetz verstoßen hat. Falls […]

Ganze Meldung lesen ...

Landkreis Nordsachsen: H5-Virus in einem Putenbestand

Torgau (aho) – In einer Putenbestand in der Region Rackwitz (Landkreis Nordsachsen) mit 6.500 Tieren sind am Montag 250 Puten verendet. Untersuchungen an den Kadavern haben ein H5-Virus nachgewiesen. Das Landratsamt Nordsachsen hat am Dienstag die Tötung der verbliebenen Tiere angeordnet.

Ganze Meldung lesen ...

Schweinepraxis: APP-Impfung feinjustiert

[Blut aus der Nase kann auf APP hinweisen] (aho) – Auch wenn eine Impfung die Lungengesundheit verbessert und die Tierverluste reduziert, kann trotzdem durch einen überlegten Wechsel des Impfstoffes eine weitere deutliche Verbesserung erreicht werden. Dies belegt eine aktuelle Veröffentlichung im Fachjournal „dlz agrarmagazin/primus Schwein“. In einem Mastbestand trat immer wieder mal Husten bei den Schweinen auf, ohne dass es am Schlachtband sehr auffällige Befunde gab.

Ganze Meldung lesen ...

Bußgeldverfahren: Geflügelhalter hatte Tiere im Freien gehalten

Regensburg (ago) – Der Hobbyzüchter, in dessen Bestand der erste Fall von Geflügelpest im Landkreis Regensburgaufgetreten ist, hatte sein Wassergeflügel (Enten, Gänse und Schwäne) entgegen der Aufstallpflicht nicht im Stall gehalten. Dadurch kam es mit hoher Wahrscheinlichkeit durch Kontakt mit Wildvögeln zu einem Viruseintrag in den Bestand des Züchters, so der Landkreis gegenüber der Presse.

Ganze Meldung lesen ...

2015 wurden in NRW Futtermittel für Nutztiere im Wert von 847 Millionen Euro industriell hergestellt

Düsseldorf (IT.NRW) – Im Jahr 2015 wurden in Nordrhein-Westfalen in 37 Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes Futtermittel für Nutztiere im Wert von 847 Millionen Euro hergestellt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, war der Absatzwert damit um 2,5 Prozent niedriger als 2014. Gegenüber dem Jahr 2010 hat der Absatzwert nominal um 72,0 Prozent zugenommen.

Ganze Meldung lesen ...

Verdacht auf Geflügelpest in einem Legehennenbetrieb in Schwanheide bei Boizenburg

Schwanheide (aho) – In einem Legehennenbetrieb mit 16.000 Tieren in Schwanheide bei Boizenburg im Landkreis Ludwigslust-Parchim besteht der Verdacht auf Ausbruch der Geflügelpest. Am Sonntag waren vermehrte Tierverluste aufgetreten. Amtliche Proben seuchenverdächtiger Tiere wurden heute (30.01.2017) an das Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei geschickt. Ergebnisse werden für morgen Vormittag erwartet. Seit November vergangenen Jahres […]

Ganze Meldung lesen ...

Mycoplasmen: Moderne Impfstoffe verbessern Leistung und Tiergesundheit

(aho) – Obwohl die Mykoplasmenimpfung auf vielen Ferkelerzeugerbetrieben tägliche Routine ist, bereitet der Erreger bis heute immer wieder Probleme. So wurde in einer Feldstudie in norddeutschen Mastbetrieben in fast 85 Prozent der Betriebe der Erreger „Mycoplasma hyopneumoniae“ nachgewiesen. In einer weiteren Studie lag der Nachweis von Antikörpern in Blutproben aus norddeutschen Betrieben sogar bei 100 Prozent.

Ganze Meldung lesen ...

Landkreis Regensburg: H5-Vogelgrippeviren in einem Hobbygeflügelbestand

Regensburg (aho) – In einem Hobbygeflügelbestand mit 34 Tieren im Markt Lappersdorf besteht der Verdacht auf einen Ausbruch der Geflügelpest. Hierzu informiert der Landkreis Regensburg.

Ganze Meldung lesen ...

Landkreis Märkisch-Oderland: Geflügelpest in einem Entenbestand

Potsdam (aho) – In einem Enten-Mastbetrieb im Osten Brandenburgs (Landkreis Märkisch-Oderland) wurde am Freitag das H5N8-Virus nachgewiesen, wie das Verbraucherschutzministerium in Potsdam mitteilte. Entsprechend den Vorgaben der Geflügelpest-Verordnung müssen nun alle 27.000 Tiere an diesem Standort getötet und unschädlich beseitigt werden.  In dem Betrieb waren erhöhte Tierverluste aufgetreten. Der Bestand wurde sofort durch das zuständige […]

Ganze Meldung lesen ...

Verdacht bestätigt: Putenmastbetrieb bei Tribsees vom H5N8-Virus betroffen

Schwerin (aho) – Der dringende Verdacht auf eine Infektion mit dem hochpathogenen H5N8-Virus in dem Putenmastenbetrieb bei Tribsees im Süden des Landkreises Vorpommern-Rügen wurde durch eine abschließender Untersuchung des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) auf der Insel Riems bestätigt. Einsatzkräfte der Polizei und des Technischen Hilfswerks haben die Straßen rund um den Betrieb abgesperrt, damit die Fahrzeuge der Spezialfirma, die die Keulung der Tiere durchführt, ungehindert passieren können.

Ganze Meldung lesen ...

Pressegespräch der Bundestierärztekammer auf der IGW in Berlin: Tierärzte in Verantwortung für die Gesundheit von Mensch und Tier

Berlin (BTK) – Um den „Schutz vor übertragbaren Krankheiten und Einsatz für sichere und hygienisch einwandfreie Lebensmittel“ ging es auf dem diesjährigen Pressegespräch der Bundestierärztekammer anlässlich der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Mit dem Thema sollte auf die besondere Verantwortung von Tierärzten an der Schnittstelle zwischen tierischer und menschlicher Gesundheit aufmerksam gemacht werden – etwas, das in der Öffentlichkeit kaum bekannt ist.

Ganze Meldung lesen ...

Weniger tote Küken: Handelsunternehmen setzen auf spezielle Hühnerrasse

Penny und Rewe verkaufen bald deutschlandweit „Sandy“-Eier

Osnabrück (ots) – Penny und Rewe wollen künftig deutlich weniger Eier von Legehennenrassen verkaufen, bei denen männliche Küken getötet werden. Wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Freitag) berichtet, sollen ab dem 1. Februar in allen 2150 Märkten des Rewe-Discounters Penny Eier der Rasse „Sandy“ verkauft werden, bei der männliche Tiere bis zur Schlachtreife gemästet werden.

Ganze Meldung lesen ...

Vorpommern: H5-Geflügelpest in Putenmastbetrieb

Fäsekow (aho) – In einem Putenmastbetrieb in Fäsekow bei Tribsees im Landkreis Vorpommern-Rügen wurde ein H5-Geflügelpestvirus nachgewiesen. Nachdem mehrere Tiere in dem Bestand verendet waren, wurden Proben zur Untersuchung an das Landesuntersuchungsamt in Rostock eingeschickt. Ob es sich um den hochpathogenen H5N8-Erreger handelt, wird derzeit vom Friedrich-Loeffler-Institut auf der Insel Riems abgeklärt. Eine Spezialfirma soll […]

Ganze Meldung lesen ...

Kreis Steinburg: Weitere Puten von H5N5-Geflügelpest betroffen

Grevenkop/Elskop (aho) – Das Geflügelpestgeschehen im Kreis Steinburg hat sich nach Angaben der Kreisverwaltung ausgeweitet. Das nationale Referenzlabor für aviäre Influenza, das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI), wies in der Nacht zum Donnerstag auch in einem weiteren Teil des am vergangenen Wochenende auffällig gewordenen Betriebs das hochpathogene Virus des Subtyps H5N5 nach.

Ganze Meldung lesen ...

H5N8-Vogelgrippe bei Zuchtfasanen

London (aho) – In einem Bestand von rund 10.000 Fasanen in Preston in der englischen Grafschaft Lancashire wurde das H5N8-Vogelgrippevirus nachgewiesen. Wie das britische Landwirtschaftsministerium mitteilt, war es in dem Bestand zu Todesfällen gekommen. Der Restbestand wurde gekeult.

Ganze Meldung lesen ...

Vogelgrippeausbruch in einem Gänsebestand in Gersten

Gersten (aho) – Der Verdacht auf H5N8-Vogelgrippe in einem Gänsebestand in der Gemeinde Gersten (Samtgemeinde Lengerich) hat sich bestätigt. Das teilte der Landkreis Emsland mit. Der Bestand mit 3.000 Zuchtgängen wird geräumt.

Ganze Meldung lesen ...

Weniger Reserveantibiotika: Antibiotikaeinsatz in QS-Betrieben 2016 erneut gesunken

Bonn (aho) – In deutschen Tierställen werden immer weniger Antibiotika zur Gesunderhaltung eingesetzt. Das belegen aktuelle Auswertungen von mehr als 2,5 Millionen Behandlungsbelegen in der QS-Antibiotikadatenbank. Auch die Menge der sogenannten Reserveantibiotika ist gesunken.

Laut dieser Auswertung verringerte sich 2016 die in Schweine und Geflügel haltenden Betrieben eingesetzte Antibiotikamenge im Vergleich zum Vorjahr um weitere 11,4 Prozent — von 548 t im Jahr 2015 auf knapp 486 t in 2016. Sogar um 20 Prozent gesunken ist der Einsatz sogenannter Reserveantibiotika der Wirkstoffklassen Fluorchinolone und Cephalosporine der 3.und 4. Generation. Dieser lag bei gerade noch 5.240 kg. 2014 und 2015 waren es noch 7.650 kg bzw. 6.570 kg.

Ganze Meldung lesen ...

Schweiz: Therapieleitfaden zur Antibiotikatherapie veröffentlicht

Bern (aho) – Das Schweizer Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen hat einen Therapieleitfaden für den umsichtigen Einsatz von Antibiotika veröffentlicht. Tierärztinnen und Tierärzte finden darin einheitliche Empfehlungen für die Verschreibung, Anwendung und Abgabe von Antibiotika.

Ganze Meldung lesen ...


Seiten: zurück 1 2 3 ... 6 7 8 9 10 ... 679 680 681 vor


Suche



TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist „viel“? Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: „... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los“ Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechts- geruch: „Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht“


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.