animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Krankenhausreif: Kampfhundemischling beißt Kleinkind in den Kopf

Magdeburg (aho) – Ein 15 Monate altes Kleinkind wurde am Montag in Magdeburg durch einen Kampfhundmischling verletzt. Die 20-jährige Mutter des Jungen und die 21-jährige Hundehalterin waren gemeinsam in der unmittelbaren Nähe eines Kinderspielplatzes unterwegs. Im gleichen Moment, als das Kleinkind einen Gegenstand vom Boden aufheben wollte, war offenbar auch der angeleinte Hund an dieser „Sache“ interessiert und biss daraufhin den 15 Monate alten Jungen in den Kopf. Das Kleinkind erlitt dabei tiefe Bisswunden im Bereich des Hinterkopfes. Es musste aufgrund der erlittenen Verletzungen in das Krankenhaus Olvenstedt verbracht werden, wo es stationär aufgenommen wurde. Bei dem Hund handelt es sich vermutlich um einen Stafford-Mischling , zu dem die Halterin keinerlei Papiere besitzt. Der Hund wurde daher durch die Tierrettung in Verwahrung genommen und ins Tierheim Magdeburg verbracht. Gegen die 21-jährige Halterin wurde eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet.

Nach einem Bericht des MDR drohen der Halterin hohe Kosten. Seit dem 1. März gilt nämlich in Sachsen-Anhalt eine neue Verordnung zum Schutz vor gefährlichen Hunden. Demnach müssen alle nach dem 28. Februar 2009 geborenen „Kampfhunde“ mit einem Chip versehen sein und benötigen zudem eine Haftpflichtversicherung. Der bei der Beißattacke beteiligte Stafford-Mischling gehört zur Kategorie eins der gefährlichen Tiere. Nach der Beißattacke muss sich das Tier einem Wesenstest unterziehen und die Halterin einer Sachkundeprüfung. Dazu wird nach der neue Verordnung auch ein polizeiliches Führungszeugnis verlangt, so der MDR.

 
 
 

1 Kommentar, Kommentar oder Ping

  1. Dr. Hickel

    Warum gibt es keine Verordnung, dass „gefährliche Hunde“ in der Öffentlichkeit einen Maulkorb tragen müssen? Dann wäre das Kind unverletzt geblieben! Jetzt den Hund ins Tierheim zu geben und die Halterin mit Bußgeld zu belegen, bringt dem verletzten Kind GAR NIX!!

Reply to “Krankenhausreif: Kampfhundemischling beißt Kleinkind in den Kopf”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung