Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Vom Bio-Papst zum verurteilten Bio-Betrüger

Wien (lme) – Weil sie in den ertragsarmen Erntejahren 2001/02 14.000 Tonnen konventionelles Futtergetreide als Bioware auf den Markt warfen und dafür einen satten Profit einfuhren, hat das Oberlandesgericht Wien gegen den Waldviertler Getreidehändler Adolf A. (37) eine bedingte Freiheitsstrafe von zwei Jahren verhängt. Drahtzieher und leitender Angestellter im Getreidesektor bei der Firma Ökoland Andreas K. erhielt zweieinhalb Jahre, davon muss er sechs Monate absitzen. Wie die „NÖN“ berichten, verursachten die Bio-Betrüger einen Schaden von über einer Million Euro. Andreas K. (49) aus Raabs an der Thaya galt bei vielen österreichischen Bauern als „Bio-Papst“ so die Zeitung in einem Bericht.

(tt0005)

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung