Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Großbritannien: Drei Jahre Haft für Betrug mit angeblichen 108 Millionen Freiland- oder Bioeiern

London (aho/lme) – Ein Gericht in hat jetzt in Großbritannien einen 44-jährigen Eiergroßhändler wegen Betruges mit angebliche Freiland- und Bioeiern zu drei Jahren Haft und Schadensersatz verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte mehr als 100 Millionen Käfigeier als „Freiland“ und „Bio“ an namhafte britische Supermarktketten wie Sainsbury’s, Morrisons und Tesco lieferte. Dort durchliefen diese Eier die Eigenkontrollsysteme der Unternehmen ohne Beanstandung. Wie die Beweisaufnahme offen legte, hatte der Täter Rechnungen, Lieferscheine und Behördendokumente manipuliert und teilweise völlig gefälscht.

Niemand hinterfragte, wo und wie die Eier in diesen riesigen Stückzahlen unter Freiland- und Biobedingungen produziert wurden. Schon zur Tatzeit 2004 – 2006 wunderte man sich in der Branche, wie viele Freiland- und Bioeier in britischen Supermärkte verkauft wurden, obwohl in Großbritannien keine entsprechenden Kapazitäten vorhanden waren.

Dabei machte der Betrüger enorme Gewinne. Wie verschiedene britische Medien berichten, kaufte er 12 Käfigeier zu einen Preis von 35p. Mit einem Stempel mutierte die Eier dann zu Freilandware zu 70p a und Bioware zu 90p. Der Betrug soll £3 Millionen Profit eingebracht haben.

.
.

tt0005

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung