Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernährung
  

powered by ...

Österreich: Bio – Verband vermutet Betrug mit Bio – Hirse

Linz (lme) – BIO AUSTRIA (Organisation der österreichischen Bio-Bauern) sieht in den jüngsten Ermittlungen zur stechapfelverunreinigten Bio-Hirse einen Beleg für „einen schweren Betrug der Biologischen Landbauprodukte HandelsgesmbH unter dessen Geschäftsführer Karl Diwald“. Wie die Organisation der Presse mitteilte, sollen sechs Tonnen konventionelle Hirse biologischer Hirse beigemischt worden sein. BIO AUSTRIA Obmann Johannes Tomic verurteilte diesen Betrug auf das Schärfste und fordert eine strenge Bestrafung: „Es muss nun von allen zuständigen Behörden raschest gehandelt werden, um unseriösen Händlern ein Ende zu setzen. Kriminelle Machenschaften sind mit den Werten des Biologischen Landbaus unvereinbar!“

(tt0005)

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.