animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Außer Kontrolle: Jagdhunde reißen drei Schafe

Trier (aho) – Zwei Jagdhunde haben am vergangenen Freitag in Trier-Euren drei Schafe gerissen. Das teilte heute die Polizeidirektion Trier mit. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei fand zu diesem Zeitpunkt eine Treibjagd im Bereich des Hospitienwaldes statt. Offensichtlich waren die beiden Jagdhunde dort zur Treibjagd eingesetzt. Auf einer Weide, die an den Hospitienwald angrenzt, befanden sich zu diesem Zeitpunkt fünf Schafe. Die beiden Jagdhunde gelangten auf die Weide und verletzten drei Schafe durch Bisse. Zwei der Schafe wurden so stark verletzt, dass diese von einem Veterinär eingeschläfert werden mussten.

Den 35-jährigen Hundehalter aus der Verbandsgemeinde Saarburg erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, so die Polizei in einem Bericht.

1 Kommentar, Kommentar oder Ping

  1. cry

    Ja wuuuuuunderbar ;o))) Endlich mal ein Jägershund…

    Normalerweise ist es doch so, dass die Jäger gleich jeden Hund regelrecht „abknallen“ der frei in ihrem Jagdgebiet herum läuft.
    Warum erschießt er dann nicht gleich auch seine eigenen Hunde ??

    Vor lauter Gier, dass ihm ja kein Fasan oder Hase entkommt, hatte er wohl kein Auge mehr für seine Hunde ;o((

    Außerdem gehört solchen Menschen SOFORT der Jagdschein entzogen

Reply to “Außer Kontrolle: Jagdhunde reißen drei Schafe”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung