animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Impfschutz prüfen: Staupe im Raum Tuttlingen und Konstanz

Tuttlingen (pm) – Erstmals wurde im Landkreis Tuttlingen bei einem Fuchs eine Infektion mit dem Staupevirus nachgewiesen. Der relativ kleine Jungfuchs war von Spaziergängern bei Leipferdingen aufgefunden worden – liegend, apathisch und schweratmig. Er wurde vom Jäger erlöst und am Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Freiburg untersucht. Dort zeigten sich bereits bei der Sektion Staupeverdächtige Befunde. Der Nachweis […]

Ganze Meldung lesen ...

Wieder Hund an AK verendet

Luxemburg (aho) – In Luxemburg ist ein Hund an der Aujeszky`schen Krankheit (AK) verendet. Wie das Internationale Tierseuchenamt in Paris meldet, soll der Hund aus dem Ort Helmdange in der Gemeinde Lorentzweiler direkten oder indirekten Kontakt zu Wildschweinen gehabt haben. Erst kürzlich wurden Fälle aus Österreich und Thüringen bekannt. Aujeszky ist unheilbar. Für Hunde steht […]

Ganze Meldung lesen ...

In Naturschutzgebieten gilt: Hunde an die Leine!

Ganze Meldung lesen ...

Bad Honnef: Hundehalter ignorieren Anleinpflicht +++ Klagen über wildernde Hunde

Ganze Meldung lesen ...

Der Zoll beschlagnahmt am Frankfurter Flughafen zwei seltene Palmkakadus

Ganze Meldung lesen ...

Gefälschte Zertifikate: Lebende Eidechsen im Postpaket

Ganze Meldung lesen ...

Schwarzmarktwert bis zu 30.000 US-Dollar je Tier: Zollfahndung beschlagnahmt 98 Schildkröten

Unter den beschlagnahmten Schildkröten befinden sich fünf Schnabelbrustschildkröten (Asterochelys yniphora), eine besonders seltene und geschützte großwüchsige Landschildkröte, welche nur auf Madagaskar vorkommt und die aufgrund ihrer Gefährdung und der strengen Artenschutzbestimmungen legal nicht gehandelt werden darf. Auf dem Schwarzmarkt können hierfür je Tier bis zu 30.000 US-Dollar erzielt werden. Die ursprünglich aus Madagaskar stammende Schnabelbrustschildkröte ist […]

Ganze Meldung lesen ...

Myxomatose in Niederbayern

(aho) – Aus den Landkreisen Deggendorf und Dingolfing-Landau werden vermehrt Fälle von Myxomatose (Kaninchenpest) bei Kaninchen gemeldet. In der Region wurden vermehrt erkrankte und verendete Wild- und Hauskaninchen entdeckt. Hauskaninchen können durch eine vorbeugende Impfung geschützt werden. In jüngerer Vergangenheit wurde Myxomatose aus vielen Teilen Deutschlands und der Schweiz gemeldet.

Ganze Meldung lesen ...

Myxomatose bei Kaninchen im Raum Bonn

Bonn (ib) – Im Bonner Stadtgebiet, insbesondere im Bereich der rechtsrheinischen Rheinaue, sind in den vergangenen Tagen vermehrt tote Kaninchen gefunden worden. Ursache hierfür ist die Myxomatose. Dabei handelt es sich um eine hoch ansteckende Erkrankung von Wild- und Hauskaninchen, die durch ein Virus verursacht wird. Das Virus ist wirtsspezifisch, das heißt es kann nur Wild- und Hauskaninchen infizieren. Andere Tiere und Menschen können nicht an Myxomatose erkranken.

Ganze Meldung lesen ...

Stadt Thun: Kranke Tauben werden künftig gezielt abgeschossen

Ganze Meldung lesen ...

Fledermaus-Tollwut in Rheinland-Pfalz

Ganze Meldung lesen ...

Achtung Kaninchenhalter: RHD und Myxomatose in Vogtlandkreis

[Foto: Myxomatose; geschwollene Augen]

Plauen (aho) – Im Vogtlandkreis sind in mehreren Kaninchenbeständen die RHD (Rabbit Haemorrhagic Disease; Chinaseuche) und die Myxomatose ausgebrochen. Das wurde jetzt aus dem Kreisveterinäramt Plauen bekannt.

Ganze Meldung lesen ...

Tierquälerischer Tiertransport gestoppt

Ganze Meldung lesen ...

Gehäuft Staupe im Landkreis Lüneburg

Ganze Meldung lesen ...

Pfeilgiftfrösche, Papageien, Schildkröten, Riesenschlangen: Haltung exotischer Tiere boomt im Rhein-Main-Gebiet

Ganze Meldung lesen ...

Schmuggel: Zoll befreit Schildkröten aus Kühlbox

Ganze Meldung lesen ...

Rund sieben Millionen Wildtiere fallen streunenden Haustieren im Sommer zum Opfer

Bonn (aho) – Für viele Haustiere beginnt mit der Ferienzeit tausendfaches Leid: Sie werden von überforderten Besitzern achtlos weggeworfen oder ausgesetzt, weil aus dem niedlichen Welpen ein großer Hund mit viel Bewegungsdrang und aus dem kleinen Kätzchen keine Schmusekatze geworden ist. Oder einfach nur, weil es lästig ist, sich um eine geeignete Unterkunft für das Tier zu bemühen. Rastplätze und Waldränder sind beliebte Tatorte, um sich kurz vor dem Urlaub des ungeliebten Familienmitglieds zu entledigen. Zahlreiche Tierheime in den Ballungszentren sind dann ebenfalls überfüllt.

Ganze Meldung lesen ...

Grüne wollen Verbot von Wildtieren im Zirkus

Ganze Meldung lesen ...

Südtirol: Fünfter Tollwut-Fall gemeldet

St. Kassian (LPA) – Der fünfte Tollwut-Fall in Südtirol ist gestern (17. Juni) Abend aus St. Kassian gemeldet worden. Ein Fuchs, der jede Scheu vor Menschen verloren hatte, war von einem Jäger erlegt und daraufhin auf Tollwut getestet worden. „Der Vorfall zeigt, wie aufmerksam die Bürger sind und dass sie auch richtig reagieren, wenn Verdachtsmomente vorliegen“, so Agrarlandesrat Hans Berger.

Ganze Meldung lesen ...

Staupe im Bodenseekreis: Veterinäramt rät dringend zur Impfung

Konstanz (aho) – Das Veterinäramt im Bodenseekreis hat Hundehalter zur Impfung ihrer Tiere gegen Staupe aufgerufen. Nachdem in den vergangenen Wochen die Staupe bereits bei mehreren Füchsen im Landkreis Konstanz vorgekommen ist, gibt es nun auch im Bodenseekreis den ersten Infektionsnachweis bei zwei Jungfüchsen. Das Veterinäramt appelliert daher an alle Hundehalter, den Impfschutz ihrer Tiere […]

Ganze Meldung lesen ...


Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Next


Suche



Datenschutzerklärung