animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

LK Cloppenburg: Geflügelpestverdacht hat sich bestätigt

Cloppenburg (aho) – Der Verdacht auf H5N8-Geflügelpest in einem Putenmastbetrieb in Garrel im Landkreis Cloppenburg wurde durch das Friedrich-Loeffler-Institut bestätigt. Die rund 14 000 Puten wurden bereits getötet. Der Bestand liegt in einem bereits eingerichteten Sperrgebiet. Um den jetzt betroffenen Betrieb soll nun ein neuer Sperrbezirk mit einem Radius von mindestens drei Kilometern und ein […]

Ganze Meldung lesen ...

Landkreis Cloppenburg: Erneut Verdacht auf H5N8-Geflügelpest

Cloppenburg (aho) – Am 1. Januar 2017 hat sich im Landkreis Cloppenburg ein Verdacht auf H5N8-Geflügelpest in einem Putenbestand ergeben. Der Betrieb mit rund 14.000 Tieren liegt, wie schon der gestern bestätigte Verdachtsfall, ebenfalls im bereits bestehenden Sperrbezirk Garrel/Bösel. die Tötung und unschädliche Beseitigung der Tiere derzeit vorbereitet. Der Erreger vom Typ H5 wurde seitens […]

Ganze Meldung lesen ...

Wardenburg und Garrel: H5N8-Geflügelpest in den Kreisen Cloppenburg und Oldenburg

Hannover (aho) – In Niedersachsen sind erneut zwei Fälle von H5N8-Vogelgrippe aufgetreten. In Wardenburg im Landkreis Oldenburg ist ein Bestand von 18.800 Putenhähnen betroffen. Er liegt somit im Beobachtungsgebiet des Falles in Dötlingen. Im Landkreis Cloppenburg handelt es sich um 8.200 Puten eines Bestandes in Garrel. Dort war bereits am 25. Dezember ein Seuchenfall amtlich […]

Ganze Meldung lesen ...

Slowakei: Geflügelpest in einem Kleinbestand

Bratislava (aho) – In der Slowakei sind 65 Hühner eines Kleinbestandes in Bratislava an der hochpathogenen H5-Geflügelpest verendet. Hierüber informierte das Landwirtschaftsministerium am Donnerstag.

Ganze Meldung lesen ...

LK Oldenburg: Weiterer Fall von H5N8-Geflügelpest

Oldenburg/Hude (aho) – Am 29.12.2016 ist in der Gemeinde Hude, Ortsteil Hurrel, ein weiterer Ausbruch der Geflügelpest amtlich festgestellt worden. Das Friedrich-Loeffler-lnstitut hat den Nachweis des hochpothognen aviären lnfluenzavirus (H5N8) geführt. Die 13.500 Puten werden getötet. Um den betroffenen Bestand wird eine Überwachungszone festgelegt. Die Überwachungszone erstreckt sich auf das Gebiet, das folgendermaßen abgegrenzt ist: […]

Ganze Meldung lesen ...

LK Oldenburg: FLI bestätigt Geflügelpest bei Puten in der Gemeinde Hude

Oldenburg (aho) – Das Friedrich-Löffler-Institut (FLI) hat heute den Verdacht auf H5N8-Geflügelpest bei Puten eines Bestandes in der Gemeinde Hude bestätigt. Im Bestand mit 20.000 Tieren war es gestern zu vermehrten Todesfällen gekommen. Die Tötung der Tiere wird vorbereitet. Der Landkreis Oldenburg hat eine Überwachungszone festgelegt, die das Gebiet der Gemeinde Hude erfasst. Für das […]

Ganze Meldung lesen ...

Erster bestätigter Fall von Geflügelpest bei Hausgeflügel im Kreis Kleve

Rees/Kleve (aho) – In einem Putenmastbetrieb in Rees im Kreis Kleve ist am Dienstag die Vogelgrippe mit dem hochpathogenen Virus vom Typ H5N8 amtlich festgestellt worden. Die Tötung der rund 16.000 Tiere hat bereits begonnen und wird voraussichtlich bis heute Abend andauern. Im Umkreis von drei Kilometern wurde ein Sperrbezirk errichtet. Das Beobachtungsgebiet hat einen […]

Ganze Meldung lesen ...

Landkreis Cloppenburg: Verdacht auf Geflügelpest in zwei Putenmastbetrieben +++ „Stand-Still“ für 72 Stunden in den Gemeinden Garrel und Bösel

Cloppenburg (aho) – Im Landkreis Cloppenburg hat sich am 25. Dezember 2016 ein Verdacht auf Ausbruch der Geflügelpest in einem Putenbestand mit rund 14.000 Tieren ergeben. Der Erreger vom Typ H5 wurde seitens des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in Oldenburg amtlich bestätigt. Betroffen ist auch ein in der Nähe liegender weiterer Kontaktbetrieb mit 7.200 Putenhähnen. Das abschließende Prüfergebnis des Friedrich-Löffler-Instituts, dem Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit auf der Insel Riems, steht noch aus. Die Tötung der Tiere wird vorbereitet.

Ganze Meldung lesen ...

Niedersachsen: Erneut Putenbestand von H5N8-Virus befallen

Oldenburg/Hannover (aho) – In einem In Niedersachsen wurde der dritte Vogelgrippe-Fall amtlich festgestellt. In einem Puten-Maststall im Landkreis Oldenburg sei das Virus vom Typ H5N8 nachgewiesen worden, wie das niedersächsische Landwirtschaftsministerium am Samstag mitteilte. Der Bestand von 10.000 Puten in der Gemeinde Dötlingen soll am Sonntag getötet werden.

Ganze Meldung lesen ...

Vogelgrippe auch in England

Ganze Meldung lesen ...

Niederlande: Vogelgrippe bei einem Tierhändler

Ganze Meldung lesen ...

Kreis Gütersloh: Geflügelpest in einem Legegänse-Betrieb

Gütersloh (aho) – In einer Legegänse-Betrieb in Rietberg-Westerwiehe (Kreis Gütersloh) ist die Geflügelpest ausgebrochen. Das hat das Friedrich-Löffler-Institut, das Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit auf der Ostseeinsel Riems, am Mittwoch, 21. Dezember 2016, bestätigt. Verdacht am Montag Der Inhaber des Gänselege-Betriebes hatte seinen Hoftierarzt am Montagabend, 19. Dezember 2016, über zehn Todesfälle unter seinen Legegänsen informiert. Der […]

Ganze Meldung lesen ...

Geflügelpest in Sachsen-Anhalt

Magdeburg (aho) – Der Geflügelpestverdacht auf einem Entenmastbetrieb in Möser im Jerichower Land wurde durch das Friedrich-Loeffler-Institut bestätigt. Wie Sachsen-Anhalts Umweltministerium am Samstag in Magdeburg mitteilte, wurde das hochpathogene H5N8-Virus nachgewiesen. Der Bestand von etwa 9.500 Enten wurde vorsorglich getötet. Der Tierhalter hatte in seinem Bestand mehrere tote Tiere entdeckt.

Ganze Meldung lesen ...

Niederlande: Vogelgrippe auf einem Entenmastbetrieb in Kamperveen

Den Haag (aho) – Auf einem Entenmastbetrieb im niederländischen Ort Kamperveen (Overijssel) wurde ein H5-Vogelgrippevirus festgestellt. Wie das niederländische Wirtschaftsministerium in Den Haag mitteilt, handelt es sich wahrscheinlich um eine hochpathogene Virusvariante. Die 14.000 Tiere werden gekeult.

Ganze Meldung lesen ...

Geflügelpest in Anröchter Putenmastbetrieb

Soest (kso) – In einem Geflügelbestand in Anröchte-Klieve ist die Geflügelpest ausgebrochen. Das hat das Friedrich-Löffler-Institut, das Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit auf der Ostseeinsel Riems, am Samstag, 17. Dezember 2016, bestätigt. Es handelt sich um einen Putenmastbetrieb, in dem sich zurzeit 7.600 schlachtreife Putenhähne und 14.000 Putenküken befinden. Der Veterinärdienst des Kreises Soest hat unverzüglich die Tötung des Bestandes und alle weiteren notwendigen Maßnahmen veranlasst.

Ganze Meldung lesen ...

LK Vechta: H5-Vogelgrippe in Putenmastbetrieb

Vechta/Damme (aho) – Das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) in Oldenburg hat den Verdacht auf Ausbruch der Vogelgrippe in einem Putenmastbetrieb bei Damme bestätigt. In dem Betrieb waren seit Montag mehr als 60 Tiere verendet. Der Landwirt verständigte daraufhin seinen Betriebstierarzt, der Proben nahm und sie an ein privates Labor schickte. Sie wurden gestern positiv auf den Virustyp H5 getestet, woraufhin der Landkreis Vechta verständigt wurde.

Ganze Meldung lesen ...

Niederlande: H5-Vogelgrippe in Legehennenbestand

Den Haag (aho) – Im niederländischen Ort Abbega (Friesland) wurde in einem Legehennenbetrieb mit 63.000 Tieren ein hochpathogenes Vogelgrippevirus vom Typ H5 amtlich festgestellt. Der Betrieb wird geräumt, so das Wirtschaftsministerium in Den Haag.

Ganze Meldung lesen ...

Niederlande: Dritter Mastentenbestand von Vogelgrippe betroffen

Den Haag (aho) – Das niederländische Wirtschaftsministerium meldet, dass ein dritter Mastentenbestand mit 8.500 Tieren in der Gemeinde Biddinghuizen (Flevoland) wegen H5N8-Vogelgrippe geräumt werden muss.

Ganze Meldung lesen ...

Frankreich: H5N8 bei Mastenten

depatement-tarnParis (aho) – Aus dem südfranzösischen Departement Tarn wird ein Fall von Geflügelpest auf einer Entenfarm gemeldet. Wie das Agrarministerium in Paris mitteilt, waren 2000 der insgesamt 5000 Tiere am H5N8-Virus verendet. Der Bestand wird geräumt.

Erst vor wenigen Tagen wurde das H5N8-Virus bei Wildvögeln in Nordfrankreich nachgewiesen.

Ganze Meldung lesen ...

Niederlande: Zweiter Mastentenbestand mit H5N8 infiziert

biddinghuizenDen Haag (aho) – Am heutigen Donnerstag wurde ein zweiter Mastentenbetrieb in der niederländischen Gemeinde Biddinghuizen im östlichen Flevoland positiv auf ein H5-Vogelgrippevirus getestet. Ob es sich um das H5N8-Virus handelt, wird durch das Institut Wageningen Bioveterinary Research in Lelystad genauer untersucht. Die 8.500 Tiere des Betriebs werden gekeult.

Dem Landwirt waren vermehrte Todesfälle bei seinen Tieren aufgefallen und er hatte umgehend eine Untersuchung veranlasst.

Ganze Meldung lesen ...


Seiten: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 45 46 47 vor


Suche



TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist „viel“? Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: „... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los“ Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechts- geruch: „Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht“


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.