animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Gericht: Landkreis Diepholz durfte 90 Katzen wegnehmen

Hannover (aho) – Mehr als 90 Katzen beherbergte eine Frau zusammen mit ihren zwei erwachsenen Kindern in einer etwa 85 m² groĂźen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Wagenfeld-Ströhen. Nach Beschwerden aus der Nachbarschaft nahm der Landkreis Diepholz ihr alle Tiere weg und brachte sie im Tierheim unter. Den Eilantrag gegen die Fortnahme und die Anordnung der VeräuĂźerung der Tiere lehnte die 11. Kammer am Montag ab.

Ganze Meldung lesen ...

Der Tierarzt als SchĂĽtzer der Tiere: Ein Berufsbild zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Bundestierärztekammer lädt vom 24. bis 26. Oktober 2012 zum 26. Deutschen Tierärztetag

Berlin (BTK) – Mehr als 37.000 deutsche Tierärzte sind in diesem Jahr aufgerufen, sich am 26. Deutschen Tierärztetag zu beteiligen, der im Oktober in der Hansestadt Bremen stattfinden wird.

Ganze Meldung lesen ...

Die neurologische Untersuchung bei der Katze

Ganze Meldung lesen ...

Deutschlandweite Studie: Erschreckende Fakten zum animal hoarding

Hannover (aho) – Eine kürzlich publizierte Dissertation deckt erschreckende Details zum Phänomen des „animal hoarding“ auf. Einem Tierschutzproblem, mit dem sich das öffentliche Veterinärwesen auch in Deutschland zunehmend befassen muss. In der Wissenschaft wird ein Animal Hoarder als eine Person definiert, die eine Vielzahl von Tieren hält, ohne einen Mindeststandard an Nahrung, Hygiene und/oder tierärztlicher Versorgung gewährleisten zu können.

Ganze Meldung lesen ...

Krankhafte Tiersammelsucht

Ganze Meldung lesen ...

US-Veterinärmediziner mahnen: Keine Rohkost für Hunde und Katzen

Schaumburg (aho) – Die Veterinärmedizinische Gesellschaft der USA „AVMA“ (American Veterinary Medical Association) warnt Hunde- und Katzenhalter davor, ihren Tieren rohes Fleisch, rohe Eier und Rohmilch zu verfüttern.

Ganze Meldung lesen ...

Bundesrat will mehr Tierschutz: Verbot der Pelztierzucht und Erlaubnispflicht fĂĽr Hundeschulen

Berlin (aho) – Der Bundesrat hat 60 Ă„nderungswĂĽnsche am geplanten Tierschutzgesetz angemeldet. Der Gesetzentwurf der Bundesregierung soll die europäische Richtlinie zum Schutz der fĂĽr wissenschaftliche Zwecke verwendeten Tiere in nationales Recht umsetzen und gleichzeitig die nationalen Tierschutzstandards erhöhen. Dem Bundesrat gehen die tierschutzrechtlichen Vorschriften in vielen Fällen nicht weit genug. Deshalb setzt er sich zum […]

Ganze Meldung lesen ...

Wissenschaftler: Infektion mit dem Katzenparasiten Toxoplasma gondii kann Selbstmordneigung fördern

[Abb.: Toxoplasma im Gehirn]
Baltimore (USA) – Eine Infektion mit dem Katzenparasiten Toxoplasma gondii kann das Selbstmordrisiko bei Frauen erhöhen. Das berichten jetzt Mediziner der University of Maryland Medical Center in Baltimore im Fachjournal „Archives of General Psychiatry”. Grundlage fĂĽr ihre Studie waren die Gesundheitsdaten von mehr als 45.000 dänischen MĂĽttern, die zwischen 1992 und 1995 ein Kind zur Welt brachten und deren Nachwuchs auf T. gondii untersucht wurde.

Ganze Meldung lesen ...

Women infected with Toxoplasma gondii have increased risk of attempting suicide: study


Ganze Meldung lesen ...

Vierbeinige „Therapeuten“ sind gut fĂĽr die Seele

(BfT) – Die Katze zählt zu den beliebtesten Heimtieren. In vielen Haushalten läuft sie ihrem vierbeinigen Konkurrent Hund in der Gunst der Tierfreunde bereits den Rang ab. In Deutschland leben rund acht Millionen Katzen, das sind fast drei Millionen mehr als Hunde. Es ist schon erstaunlich, wie eine so starke Persönlichkeit mit ausgeprägtem Selbstbewusstsein die Herzen der Menschen erobern kann – und das schon seit Jahrtausenden.

Ganze Meldung lesen ...

Mütterliche Antikörper behindern Impfschutz bei jungen Katzen

(idw) – Katzenseuche (Feline Panleukopenie) ist eine schwere virusbedingte Katzenkrankheit, die tödlich verlaufen kann. Deshalb sollen Kätzchen routinemäßig im Alter von acht Wochen dagegen geimpft werden. Wiederholte Berichte von KatzenzĂĽchtern ĂĽber AusbrĂĽche in geimpften Beständen stellten die Wirksamkeit der Impfung in Frage. Um dies zu ĂĽberprĂĽfen, initiierte das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) eine Feldstudie. Ăśber die Ergebnisse […]

Ganze Meldung lesen ...

Katzenschutzverein scheitert mit Klage bezĂĽglich Kastration und Kennzeichnung von frei lebenden Katzen

Karlsruhe (VG) – Die 3. Kammer des Verwaltungsgerichts Karlsruhe hat die am 26.04.2012 verhandelte Feststellungsklage des Karlsruher Katzenschutzvereins gegen die Stadt Karlsruhe als unzulässig abgewiesen.

Ganze Meldung lesen ...

Schmerzfrei bis ins hohe Alter

Bonn (BfT) – Katzen sind im Tierreich geradezu der Inbegriff von Eleganz, Gelenkigkeit und Sprungkraft, alles Merkmale von Vitalität und Lebenskraft. Mit den Jahren nutzen sich diese charakteristischen Eigenschaften aber im wahrsten Sinne des Wortes ab, weil körperlicher VerschleiĂź zum Ă„lter werden eben dazu gehört, auch bei Katzen.

Ganze Meldung lesen ...

Landkreis Nordhausen: Infektionsgefahr durch Fuchsbandwurm

(pm) – Rund ein Viertel der erlegten FĂĽchse im Landkreis Nordhausen waren im vergangenen Jahr mit dem Darmparasiten Kleiner Fuchsbandwurm infiziert. Das zeigte die Untersuchung von 37 eingeschickten FĂĽchsen im ThĂĽringer Landesamt fĂĽr Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz in Bad Langensalza. Dies bedeutete zwar einen leichten RĂĽckgang gegenĂĽber 2010, wo fast 30 Prozent der 42 untersuchten FĂĽchse […]

Ganze Meldung lesen ...

Stadt Bad Sachsa muss Aufwendungen für tierärztliche Versorgung eines in ihrem Stadtgebiet aufgefundenen Katers ersetzen

LĂĽneburg (OVG) – Der 11. Senat des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts hat mit Urteil vom 23. April 2012 (11 LB 267/11) die Berufung der Stadt Bad Sachsa gegen ein Urteil des Verwaltungsgerichts Göttingen zurĂĽckgewiesen, mit dem die Stadt verpflichtet worden ist, dem Kläger, der Tierarzt ist, seine Aufwendungen fĂĽr die tierärztliche Behandlung und anschlieĂźende Unterbringung eines verletzten […]

Ganze Meldung lesen ...

Hintergrundinformationen zu SchilddrĂĽsenerkrankung bei Hund und Katze

(BfT) SchilddrĂĽsenerkrankung bei der Katze

Funktionsstörungen der Schilddrüse (Feline Hyperthyreose) zählen bei der Katze zu den bedeutenden endokrinologischen Erkrankungen. Die Hyperthyreose ist eine Überfunktion der Schilddrüse, die bis vor wenigen Jahren kaum bekannt war. Heute wird sie immer öfter – besonders bei älteren Katzen – diagnostiziert.

Ganze Meldung lesen ...

Ein trĂĽgerischer „Zweiter FrĂĽhling“

[Ein stumpfes, struppiges Fell kann ein Hinweis auf eine SchilddrĂĽsenerkrankung sein. Foto: BfT/Klostermann] Bonn (BfT) – Wenn hochbetagte Katzen scheinbar wieder jung werden, ungeahnte, neue Energien entfalten und fressen wie ein Scheunendrescher, aber trotzdem abnehmen, sollten Katzenhalter stutzig werden. Dieser „Zweite FrĂĽhling“ erweist sich nämlich als trĂĽgerisch, endet meist nach wenigen Wochen und kehrt sich dann ins Gegenteil. Die Katze entwickelt nur noch wenig Appetit, wird lethargisch und ermĂĽdet schnell. Das Fell wird stumpf und struppig. Selbst bei kleinsten Anstrengungen beginnt die Katze zu hecheln.

Ganze Meldung lesen ...

Kot, Müll, Gestank: Amtstierärzte befreien verwahrloste Tiere aus vermüllter Wohnung

Vöhrenbach (aho) – Am heutigen Mittwoch haben Mitarbeiter des Kreisveterinäramtes in Vöhrenbach (Schwarzwald-Baar-Kreis) 43 verwahrloste Tiere aus einer völlig vermĂĽllten und kotverdreckten Wohnung befreit. Den Beamten schlug aus der vermĂĽllten Wohnung ein beinahe unerträglicher Gestank nach tierischem Kot und Urin entgegen. Zeugen sprechen von „unbeschreiblichen Zuständen“. Die Tiere, unter ihnen 12 Katzen, vier HĂĽhner und […]

Ganze Meldung lesen ...

Katzen- und Hundekadaver im Wald gefunden

Feucht (aho) – Ein Spaziergänger hat am Montag in einem Wald bei Wendelstein (Lkr. Roth) drei MĂĽllsäcke mit ca. 10 – 15 Tierkadavern entdeckt. Nach erster Inaugenscheinnahme handelt es sich bei den aufgefundenen Kadavern ĂĽberwiegend um Katzen und auch um einen Hund. Der zuständige Amtstierarzt hat daraufhin die Untersuchung der Tiere beim Bayerischen Landesamt fĂĽr […]

Ganze Meldung lesen ...

Total verdreckt: Hundezüchter muss 4.500 Euro Geldstrafe wegen Tierquälerei zahlen

Siegburg (aho) – Weil er seine Hunde und Katzen ĂĽber mehrere Monate unter katastrophalen Bedingungen gehalten hatte, wurde jetzt ein HundezĂĽchter vom Amtsgericht Siegburg am Dienstag zu einer Geldstrafe von 4500 Euro verurteilt.

Ganze Meldung lesen ...


Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 15 16 17 Next


Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung