Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernährung
  

powered by ...

Handlungsbedarf: Schimmelpilzgifte für Missbildungen bei Babys verantwortlich

(aho) – Sogenannte Neuralrohrdefekte wie die offene Wirbelsäule „spina bifida“, der Wasserkopf und Fehler bei der Hirnentwicklung gehören zu den gefürchteten Missbildungen bei neugeborenen Kindern. Ein Gruppe von Wissenschaftlern haben jetzt im Fachjournal „Journal of Nutrition“ (1) ein mögliches Erklärungsmodell skizziert und einen Zusammenhang mit bestimmten Schimmelpilzgiften aufgezeigt. In d …

Ganze Meldung lesen ...

Informationsdefizit: Genmais wirklich ohne Nutzen?

Berlin / Aachen (aho/lme) – Die Aussage von Bundesagrarministerin Ilse Aigner, die „Grüne Gentechnik“ bringe dem Menschen hierzulande bisher keinen erkennbaren Nutzen und sie wolle ein Anbauverbot für gentechnisch veränderten Mais (Bt – Mais) in Deutschland prüfen, hat in Deutschland für Aufsehen gesorgt.

Ganze Meldung lesen ...

Warnung: Maisprodukte mir giftigen Fumonisinen belastet

Berlin (lme) – Mehr Sorgfalt bei der Auswahl der Rohstoffe fordert das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) heute anlässlich der Eröffnung der Ernährungsmesse Anuga BVL von den Herstellern diätetischer Lebensmittel auf Maisbasis. Beim Lebensmittel-Monitorings 2006 wurden Maisprodukte gefunden, die teilweise mit gesundheitsschädlichen Stoffwechselprodukten von Schimmelpi …

Ganze Meldung lesen ...

Müslis im Test: Zwei mangelhaft wegen Mycotoxinen +++ häufig nur Rosinenbomber

Berlin (aho) – Fruchtig sollen sie sein, kernig und lecker. Müslis liefern am Morgen die nötige Energie. Die STIFTUNG WARENTEST hat 22 Früchtemüslis untersucht. Ergebnis: 19 von 22 Produkten waren „gut“. Für die Gesundheit meist top, in Sachen Früchte ein Flop. Von „Fruchtvielfalt“ kann häufig keine Rede sein, so die September-Ausgabe von „test“: Die meisten Müslis sind wahre Rosinenbomber. Bei …

Ganze Meldung lesen ...

Studie: Mangelnde Folsäure-Vorsorge Schwangerer in Ostvorpommern

(idw) – Die Greifswalder Assistenzärztin Meike Scheler-Hofmann an der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin der Universität Greifswald erhält für ihre Folsäure-Studie auf der heute beginnenden dreitägigen 54. Jahrestagung der Norddeutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin in Celle gemeinsam mit einem Berliner Wissenschaftler den mit 5.000 Euro dotierten Heinrich-Finkelstein …

Ganze Meldung lesen ...

Lebensmittelwarnung: Fumonisine in Maismehl

Wien (lme) – Das österreichische Bundesministerium für Gesundheit und Frauen gibt bekannt, dass in Maismehl Bezeichnung:“Maismehl“ Weitere Aufschrift u. a.: „Spielberger“ Beschreibung: Feines, gelbes Pulver im undurchsichtigen, bedruckten Papiersack Inhalt: 500 Gramm Mindesthaltbarkeitsdaten: 29.07.05 Deklaration u.a.: Naturata Spielberger AG; Burgermühle D- 74336 Brackenheim Herkunftsland: It …

Ganze Meldung lesen ...

Schimmelpilzgifte in Cornflakes +++ Grenzwert häufig überschritten

München (lme) – Baden-Württembergs Lebensmittelüberwachung hat eine teilweise massive Belastung von Cornflakes mit Pilzgiften aus der Gruppe der Fumonisine festgestellt. Wie FOCUS unter Berufung auf die Untersuchungsämter Sigmaringen und Stuttgart meldet, enthielten 32 von 37 Cornflakes-Proben Fumonisin-Spuren. Bei immerhin sieben bei den insbesondere bei Kindern beliebten Produkte lag die Konzent …

Ganze Meldung lesen ...

Italien: Maisprodukte mit gefährlichen Schimmelpilzgiften belastet

Rom (lme) – Auch in italienischen Supermärkten werden häufig Produkte aus Mais verkauft, die mit bedenklichen Mengen an Fumonisinen (Schimmelpilzgiften) kontaminiert sind. Dies berichten italienische Wissenschaftler der Universität ‚La Sapienza‘ in Rom in einer Fachzeitschrift. Sie hatten in ihre Forschungstätigkeit Maisprodukte wie Maismehl, Cornflakes und Popcorn in Läden gekauft und auf Fumon …

Ganze Meldung lesen ...

Mykotoxine: Im Schweinefleisch kein Problem

Padua / Legnaro (aho/lme) – Auch wenn Schweinen über längere Zeit Futter verabreicht wird, welches mit Mykotoxinen (Fumonisin B1) belastet ist, entstehen im Fleisch keine für den Menschen gefährliche Rückstände. Dies berichten italienische Wissenschaftler der Universität von Padua im Fachjournal „Veterinary and Human Toxikology“. Sie hatten Schweinen in den letzten fünf Monaten vor dem Schlachten …

Ganze Meldung lesen ...




Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.