animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Weihnachtsgeschenk fĂŒr Hunde: Polizei rettet elf Vierbeiner

Polizei-hof-hundOberkotzau (aho) – Am Heiligabend hat die Polizei Hof auf einem Anwesen im Oberkotzauer Ortsteil Fattigau insgesamt elf Hunde aus unsachgemĂ€ĂŸer Haltung befreit und in einem Tierheim untergebracht. Offensichtlich nahm es der 54-jĂ€hrige Hundehalter mit der Hygiene und der Pflege der Tiere nicht sehr ernst und ließ die Hunde in einem mit Unrat ĂŒberhĂ€uften Haus beziehungsweise in einem vollends verkoteten Gehege leben. Angesichts der misslichen Lage der Vierbeiner, war ihre Unterbringung in ein Tierheim unausweichlich.
Ein DiensthundefĂŒhrer aus Hof ermittelt jetzt gegen den Hundebesitzer wegen VerstĂ¶ĂŸen nach dem Tierschutzgesetz.

Ganze Meldung lesen ...

Bei Hunden immer tödlich: Aujeszkysche Krankheit bei einem Jagdhund im HunsrĂŒck nachgewiesen

mann_hundKoblenz (aho) – Das Landesuntersuchungsamt (LUA) in Koblenz hat bei einem Jagdhund die Aujeszkysche Krankheit nachgewiesen. Wie das LUA jetzt mitteilt, wurde das Tier zuvor bei einer Jagd im HunsrĂŒck (Kreis Bernkastel-Wittlich) eingesetzt und hatte dabei Bisskontakt zu einem Wildschwein.

Eine Übertragung auf den Menschen ist nicht bekannt, es kommt aber gelegentlich vor, dass sich Jagdhunde bei Wildschweinen infizieren. In Rheinland-Pfalz wurde das Virus zuletzt 2009 bei einem Jagdhund im Vulkaneifelkreis nachgewiesen.

Ganze Meldung lesen ...

GrĂŒnen-Politiker Volker Beck fordert Akzeptanz fĂŒr religiöses SchĂ€chten

messer_01Berlin (aho) – Der Innenexperte der bĂŒndnisgrĂŒnen Bundestagsfraktion, Volker Beck, hat deutlich gemacht, dass seines Erachtens die Integration vieler FlĂŒchtlinge auch davon abhĂ€nge, ob man in Deutschland bereit sei, die religiösen BedĂŒrfnisse der FlĂŒchtlinge zu akzeptieren.

Ganze Meldung lesen ...

NRZ: NRW-Behörden registrierten 2014 weniger Beißattacken von Hunden – in knapp 800 FĂ€llen wurden Menschen verletzt

zaehne_maulEssen (ots) – Die Zahl der aktenkundigen Beißattacken von Hunden auf Menschen ist in Nordrhein-Westfalen etwas zurĂŒckgegangen. Im Jahr 2014 verzeichneten die Behörden 798 VorfĂ€lle, bei denen Menschen verletzt wurden – 6 0 weniger als im Jahr 2013. Die Folgen waren im Einzelfall schwerwiegend. Bei 1270 VorfĂ€llen wurden andere Tiere verletzt (-28 gegenĂŒber 2013). Das geht aus einer Auswertung von kommunalen Berichten hervor, die das NRW-Umweltministerium nun veröffentlicht hat.

Ganze Meldung lesen ...

Feiern ohne tierischen Stress +++ Tipps der BundestierĂ€rztekammer: So ĂŒberstehen Hund, Katze & Co. Weihnachten und den Jahreswechsel gesund

Weihnachtskugeln004Berlin (BTK) – FĂŒr Tiere können Weihnachten und Silvester zu gefĂ€hrlichen Tagen werden. Das gilt nicht nur fĂŒr Ente, Gans, Karpfen und Co., die zum Festessen verarbeitet auf dem Tisch landen. Auch Hunde, Katzen oder Stubenvögel sind an den Feiertagen so mancher Gefahr ausgesetzt. Damit der Heilige Abend oder Silvester nicht in der Notaufnahme einer Tierklinik enden, hier einige Tipps der BundestierĂ€rztekammer:

Ganze Meldung lesen ...

Silvesterangst: Pferde leiden unter Raketen und Böllern

feuerwerk_2 (aid) – RegelmĂ€ĂŸig endet der letzte Tag des Jahres mit Krach, Qualm und bunten Lichtern. Und mit dem Silvesterfeuerwerk kommt bei vielen Tieren auch die Angst.

Ganze Meldung lesen ...

Über 200 Tiere im Kleintransporter: Bundespolizei stoppt skrupellose Tierschmuggler

bundespolizeidirektion-muenbundespolizei-stoppt-skrupellosePiding/Rosenheim (aho) Bundespolizisten haben auf der A 8 bei Piding Tierschmuggler gestoppt. Über 200 Tiere saßen zusammengepfercht im Laderaum des Kleintransporters der beiden Slowaken. Papiere und Impfausweise der Tiere fehlten. Hierzu berichtet die Bundespolizeiinspektion Rosenheim.

Die Papiere des 42-jĂ€hrigen Fahrers und seines 38 Jahre alten Freundes waren nicht zu beanstanden. Der Kofferraum des Fahrzeugs zeigte aber, was sie wirklich im Schilde fĂŒhrten.

Ganze Meldung lesen ...

Fledermaus-Tollwut im Landkreis Stade nachgewiesen +++ Hunde und Katzen impfen lassen!

van_gogh_-_dief-fledermausStade (aho) – Bei einer in Freiburg/Elbe aufgefundenen BreitflĂŒgelfledermaus ist das Fledermaustollwut-Virus (EBLV-Virus) nachgewiesen worden. Das teilt der Landkreis Stade mit. Das VeterinĂ€ramt Stade warnt deshalb davor, aufgefundene FledermĂ€use anzufassen. „Hunde und Katzen, die auch draußen unterwegs sind, sollten vom Tierarzt gegen Tollwut geimpft werden“, so der Appell von AmtsveterinĂ€rin Dr. Sibylle Witthöft.

Ganze Meldung lesen ...

Keine Angst vorm Zahnarzt: Zahnpflege bei Hund und Katze beugt Schmerz und Krankheit vor

Welpe mit Knochen[Der natĂŒrliche Kautrieb des Hundes lĂ€sst sich fĂŒr die tĂ€gliche Zahnpflege gut nutzen. Foto: Dora Zett/Fotolia] (BfT) – Erkrankungen von ZĂ€hnen und Zahnfleisch treten bei Hunden und Katzen hĂ€ufiger auf als man annehmen könnte. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass bei 80 Prozent der Hunde ĂŒber drei Jahren und bei 70 Prozent der Katzen ab zwei Jahren bereits Probleme bei der Zahngesundheit auftreten.

Ganze Meldung lesen ...

Halterin scheitert vor Gericht: Duisburger Rottweiler Pascha muss eingeschlÀfert werden

spritze_2MĂŒnster (aho) – Der Rottweiler, der im Sommer in Duisburg ein zwei Jahre altes MĂ€dchen fast tot gebissen hat, muss eingeschlĂ€fert werden. Mit Beschluss vom 16. November 2015 hat der 5. Senat des Oberverwaltungsgerichts MĂŒnster die EinschlĂ€ferung des Rottweilers „Pascha“ bestĂ€tigt und damit einen hiergegen gerichteten Eilantrag der Halterin des Hundes abgelehnt. Der Beschluss des Gerichts ist unanfechtbar.

Ganze Meldung lesen ...

Welpentransport aus Ungarn kontrolliert

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHundersdorf (aho) – Fahnder der Verkehrspolizei haben am Samstag auf der BAB A3 einen Tiertransport aus Ungarn kontrolliert. In einem ungarischen Kleintransporter transportierten zwei Personen 12 Hundewelpen in KĂ€figen. Da sich bei der Kontrolle der Papiere Unstimmigkeiten ergaben, wurde ein VeterinĂ€r zur Kontrollstelle gebeten. Dieser stellte fest, dass bei vier Welpen das angegebene Alter nicht stimmen konnte. Die Tiere hĂ€tten nicht transportiert werden dĂŒrfen.

Ganze Meldung lesen ...

Chippen, registrieren und wiederfinden: So kommt ihr vierbeiniger Ausreißer schnell wieder nach Hause.

[Die Chance, dass es ein freudiges Wiedersehen mit dem entlaufenen Hund gibt, ist wesentlich grĂ¶ĂŸer, wenn das Tier mit einem Transponder versehen ist. Eine Anmeldung in einem der Haustierregister ist aber unbedingt erforderlich. Foto: mediaphotos/iStock] (BfT) – Sonntagabend irgendwo in Deutschland. Ein „chilliger“ Tag geht zu Ende. Jetzt noch schnell mit dem Hund eine letzte Runde um den Block drehen.

Ganze Meldung lesen ...

Elektronische Kennzeichnung ist Standard

Transponder(BfT) – In Deutschland entlaufen jĂ€hrlich ĂŒber 300.000 Hunde und Katzen. Ein Großteil dieser Tiere kehrt nicht wieder nach Hause zurĂŒck, da die Frauchen und Herrchen von Fundtieren oft nicht ausfindig gemacht werden können. Eine sichere und einfache Kennzeichnung ist deshalb eine wichtige Maßnahme.

Ganze Meldung lesen ...

Mein Pferd hat RĂŒcken: Zahnprobleme nicht auszuschließen

pferd_reiter(aid) – Jeder Reiter wĂŒnscht sich ein rittiges, reell an der Hand stehendes und willig mitarbeitendes Pferd, das leistungsbereit die Hilfen des Reiters annimmt und in elastische, schwungvolle Bewegungen umsetzt. Doch so verstĂ€ndlich der Wunsch, sieht die RealitĂ€t oft anders aus: Die gewĂŒnschte Rittigkeit ist trotz intensiver BemĂŒhungen nicht oder nicht mehr zu erreichen, beim tĂ€glichen Training lĂ€sst das Pferd Takt und Losgelassenheit vermissen. Der sonst schwingende RĂŒcken scheint blockiert, der Bewegungsablauf nicht mehr natĂŒrlich und taktrein.

Ganze Meldung lesen ...

Reptilien als Haustiere: Futterinsekten bringen Allergene in Haushalte

Insekten-Wien[Foto: Sarah Hochgeschurz/Vetmeduni Vienna]
Wien (idw) – Reptilien werden als Haustiere immer beliebter. In Europa hat sich die Zahl der Haustier-Reptilien wie etwa Echsen, Schildkröten oder Schlangen in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt. Forschende vom Messerli Forschungsinstitut der Vetmeduni Vienna, der MedUni Wien und der UniversitĂ€t Wien haben vor kurzem gezeigt, dass Heuschrecken, die als Futter fĂŒr Reptilien verwendet werden, Allergien auslösen können. In einer Publikation im World Allergy Organization Journal empfehlen die ExpertInnen anhand eines Falles diesen Allergieauslöser zukĂŒnftig in Betracht zu ziehen.

Ganze Meldung lesen ...

Raufutter im Pferdestall: Futterstationen mit Bedacht auswÀhlen

pferdekopf_01(aid) – Noch immer sind in vielen PferdestĂ€llen Heuraufen auf Kopfhöhe angebracht. Als es noch StĂ€nderhaltung gab, wurden diese sogar aufgrund des Platzmangels gerne oberhalb der Futterkrippe angebracht. Beides gilt heute als antiquiert, weil nicht artgerecht. Inzwischen ist nachgewiesen, dass fĂŒr Pferde eine gesunde Futteraufnahme möglichst bodennah erfolgen sollte.

Beim Fressen aus der hochgehĂ€ngten Raufe muss das Pferd seinen RĂŒcken durchdrĂŒcken und den Hals strecken. Die atypische Kopfhaltung erschwert den Speichelfluss und begĂŒnstigt den SenkrĂŒcken. Der bei der Heuentnahme frei werdende Staub reizt Lunge und Augen und kann im ungĂŒnstigen Fall zu Husten und AugenentzĂŒndungen fĂŒhren.

Ganze Meldung lesen ...

Druse beim Pferd: Hochansteckend und gefĂŒrchtet

pferdekopf_01(aid) – Die Druse ist eine durch das Bakterium Streptococcus equi hervorgerufene, hochansteckende und schmerzhafte Erkrankung des Pferdes. GrundsĂ€tzlich können alle Tiere jeden Alters betroffen sein. Insbesondere bei hoher Besatzdichte im Stall, wĂ€hrend der kĂŒhlen Jahreszeit und in StĂ€llen mit hĂ€ufigem Einstellerwechsel oder ĂŒberdurchschnittlich hohen Kontaktraten zwischen den Pferden tritt diese weltweit verbreitete Infektionskrankheit der Atemwege vermehrt auf.

Ganze Meldung lesen ...

Goldhafer-Intoxikation bei Pferden: Heu von extensiv genutzten Wiesen kann Pferde gefÀhrden

heu_mannLeipzig/Hannover (aho) – Pferdehalter, die Heu von extensiv genutzten Wiesen verfĂŒttern, sollten das Heu regelmĂ€ĂŸig auf Anteile von Goldhafer (Trisetum flavescens) prĂŒfen. In einer Veröffentlichung der Fachzeitschrift TierĂ€rztliche Praxis beschreiben Wissenschaftler des Instituts fĂŒr TierernĂ€hrung, ErnĂ€hrungsschĂ€den und DiĂ€tetik, VeterinĂ€rmedizinische FakultĂ€t der UniversitĂ€t Leipzig und des Instituts fĂŒr TierernĂ€hrung, Stiftung TierĂ€rztliche Hochschule Hannover einen Fall einer Vitamin-D-Intoxikation durch die Aufnahme von Goldhafer. Die „Enzootische Kalzinose“ bekanntes Problem im Alpenvorland.

Ganze Meldung lesen ...

Verwaltungsgericht Schleswig bestĂ€tigt erhöhte Hundesteuer fĂŒr gefĂ€hrliche Hunde

Schleswig (VG) – Das Verwaltungsgericht Schleswig hat am 6. Oktober 2015 im schriftlichen Verfahren ĂŒber eine Klage des Besitzers eines nach dem Gefahrhundegesetz als gefĂ€hrlich eingestuften Hundes gegen einen Hundesteuerbescheid seiner Heimatgemeinde entschieden. Nach der fraglichen Hundesteuersatzung betrĂ€gt der Steuersatz fĂŒr einen „normalen“ Hund 96 Euro pro Jahr, fĂŒr einen als gefĂ€hrlich eingestuften Hund hingegen […]

Ganze Meldung lesen ...

Fit durch den Winter: Pferde trotzen NĂ€sse und KĂ€lte

pferdekopf_01(aid) – Der Herbst naht in großen Schritten und wieder entzĂŒnden sich die Diskussionen vieler Pferdebesitzer (an der Frage) ĂŒber das KĂ€lte-Empfinden ihrer Vierbeiner. Denn nicht selten erfolgt eine Übertragung der eigenen, menschlichen SensibilitĂ€t gegenĂŒber Regen und KĂ€lte auf die vermeintlichen BedĂŒrfnisse des Vierbeiners.

Ganze Meldung lesen ...


Pages: Prev 1 2 3 ... 8 9 10 11 12 ... 271 272 273 Next


Suche



DatenschutzerklÀrung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung