animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Kleiner Ratgeber zur VogelfĂŒtterung im Winter

(ivh) Wer hat nicht seine helle Freude daran, im Winter die einheimischen Vögel zu beobachten, die sich um den liebevoll eingerichteten Futterplatz im Garten oder auf der Terrasse scharen? Um seinen „GĂ€sten“ dabei wirklich etwas Gutes zu tun, sollte man einige Regeln beachten: – Die FĂŒtterung der einheimischen Vögel ist wirklich nur dann notwendig, wenn sie in der Natur nichts mehr finden k …

Ganze Meldung lesen ...

Hunde: Plötzliche TodesfÀlle durch Eiben

(aho) Der als hochgiftig einzustufende, immergrĂŒne Strauch wird nicht nur gerne in GĂ€rten angepflanzt, die nicht nadelnden Zweige werden auch hĂ€ufig fĂŒr Advents- und Weihnachts- Arrangements verwendet. Die Eibe enthĂ€lt gleich mehrere unterschiedlich wirkende Toxine: ein Gemisch kardiotoxisch wirksamer Alkaloide fĂŒhrt zu gravierenden Erregungsleitungsstörungen am Herzen. Ätherische Öle werden …

Ganze Meldung lesen ...

Futter fĂŒr Terrarientiere: Vielfalt ist gefragt!

(IVH) So groß die Vielfalt an Terrarientieren ist, so unterschiedlich sind auch deren BedĂŒrfnisse und ErnĂ€hrungsgewohnheiten. Die Palette reicht von Beutetieren (MĂ€use, Ratten, Insekten) ĂŒber Fische bis hin zu rein pflanzlicher Nahrung. Daher ist es wichtig, sich vor Einrichtung eines Terrariums genauestens nach den BedĂŒrfnissen der Bewohner zu erkundigen. FĂŒr viele Tierarten bietet der Zoofa …

Ganze Meldung lesen ...

Pferde: Chronische Bronchitis

(aho) Das Pferd ist seiner ganzen Natur nach ein Steppentier und muß, wenn es gesund bleiben soll, auch so gehalten werden. Der Frischluftbedarf eines erwachsenen Pferdes ist immens: 300cbm Luft benötigt ein Pferd pro Stunde! Im krassen Gegensatz dazu steht jedoch die in ReitstĂ€llen allseits ĂŒbliche Boxenhaltung mit beißendem Ammoniakgestank ĂŒber dem feuchten Boden, stehender Luft und feuchten …

Ganze Meldung lesen ...

Nachwuchs beim Wellensittich

(ivh) Wellensittiche können wĂ€hrend des ganzen Jahres brĂŒten. Wer sich von seinem PĂ€rchen Nachwuchs wĂŒnscht, sollte zuvor einiges bedenken: Auch wenn es eine einmalige Sache ist, muß man beim Ordnungs-, VeterinĂ€r – oder Gesundheitsamt eine Zuchtgenehmigung beantragen. Sie ist notwendig, um der Verbreitung der Papageienkrankheit vorzubeugen. Aus zwei Wellensittichen werden jetzt mehrere. Das …

Ganze Meldung lesen ...

Katzenkrankheiten – gestern und heute

(aho) In einer Auswertung der Patientenunterlagen aus den Jahren 1967 und 1997 der Ersten Medizinischen Tierklinik der LMU, MĂŒnchen wurden erhebliche Unterschiede bei Katzen in der HĂ€ufigkeit von Erkrankungen bestimmter Organsysteme festgestellt. Erkrankten Katzen 1967 noch hauptsĂ€chlich am Magen-Darmtrakt, den Ohren, an Infektionskrankheiten und Parasitosen, so wurden 1997 am hĂ€ufigsten Tum …

Ganze Meldung lesen ...

Pferde: Achtung! Kronsaumwunden sofort behandeln!

(aho) FĂŒgt sich ein Pferd einen Kronentritt zu oder wird der Kronsaum auf andere Art verletzt, so darf man dies nicht auf die leichte Schulter nehmen. Im Kronsaum befindet sich die Wachtumszone fĂŒr das Wandhorn, das vom Kronsaum zum Tragrand herunterwĂ€chst. Wird eine Verletzung in diesem Bereich nicht unverzĂŒglich korrekt vom Tierarzt behandelt, so riskiert man eine lebenslange Wachstumsstö …

Ganze Meldung lesen ...

Risikofaktor Pflanzenarzneimittel

(aho) Pflanzliche Arzneimittel (Phytotherapeutika) werden sowohl in Human – als auch in der VeterinĂ€rmedizin immer beliebter. Dies beruht nicht zuletzt auf der irrigen Annahme, daß „natĂŒrlich“ zwangslĂ€ufig „nebenwirkungsfrei“ bedeutet. Somit ist es unumgĂ€nglich nach den Risiken zu fragen, die diese Therapieformen mit sich bringen kann. Prof. Edzard Ernst vom „Department of Complementary M …

Ganze Meldung lesen ...

Vom Umgang mit Haustieren an Silvester

(bpt) Bald ist es wieder soweit: wir begrĂŒssen das Neue Jahr mit Silvesterparty, großem Feuerwerk und Sekt. Auch fĂŒr unsere Haustiere kein Tag wie jeder andere. Erfahrene Tierhalter können ein Lied singen von verstörten Katzen, die sich tagelang nicht mehr zuhause sehen lassen, von Hunden, die je nach Temperament in ekstatisches Gebell ausbrechen oder sich verkriechen, nicht mehr fressen, gar Durc …

Ganze Meldung lesen ...

Vögel: Unbedingt wiegen

(aho) Das Gewicht des Vogels ist bei jedem Krankheitsverlauf eine wichtige Kontrolle. Darum die Möglichkeit nutzen, den Vogel schon beim ersten Besuch in der Tierarztpraxis zu wiegen und das Gewicht auf eine Karteikarte zu ĂŒbertragen. Grobe Normalgewichte: Kanarie: 18 – 22g Wellensittich: 35 – 45g Graupapagei: 350 – 500g Ara: 700 – 1000g fachpraxis Nr.27/S.28 …

Ganze Meldung lesen ...

Gesundheits-Checkliste fĂŒr den Kauf von Terrarientieren

(ivh) Im Terrarium werden Reptilien und Amphibien gehalten, die man im Zoofachhandel oder beim ZĂŒchter erwerben kann. Da diese Tierarten sich kaum durch Laute Ă€ußern und so gut wie keine Mimik aufweisen, lernt man ihre Ausdrucksweise oftmals erst nach intensiver Beobachtung und jahrelanger Erfahrung kennen. Wer sich ein Terrarium einrichten möchte, sollte zum Kauf der Pfleglinge einen Experten …

Ganze Meldung lesen ...

Zu frĂŒhes und heftiges Anreiten provoziert Überbeine

(aho) Meist wird behauptet, das Pferd habe sich dort “gestoßen”, doch die Ursache ist eine ganz andere: zu heftiges Anreiten verursacht die Entstehung von Überbeinen an der Innenseite der Röhrbeine. Ist das junge Pferd noch nicht ausreichend gekrĂ€ftigt und angemessen durch Bodenarbeit vorbereitet, bevor der Reiter es die ersten Male besteigt, so resultiert daraus ein breitbeiniges Fußen, um d …

Ganze Meldung lesen ...

Futtermittel fĂŒr Hund und Katze

(bpt) Hund und Katze zĂ€hlen zu den Fleischfressern, den Carnivoren. Diese Bezeichnung ist jedoch insofern irrefĂŒhrend, als nicht nur das Fleisch der Beutetiere gefressen wird, sondern das gesamte Beutetier „mit Haut und Haaren“ als Nahrungsquelle dient. Auf diese Weise werden alle lebenswichtigen NĂ€hrstoffe mit der Beute aufgenommen. Dazu zĂ€hlen unter anderem die im Fell und den Knochen enthal …

Ganze Meldung lesen ...

Wenn Einsamkeit krank macht

(bpt) Mehr als neun Millionen Ziervögel werden in Deutschland als Heimtiere gehalten – leider oft fernab ihrer biologischen BedĂŒrfnisse. Ob Zierfink, Kanarienvogel, Wellensittich oder Papagei, ein GrundbedĂŒrfnis haben sie alle: das Zusammenleben mit einem Sozialpartner. Viele ihrer Verhaltensweisen dienen der sozialen Kontaktpflege untereinander und werden im natĂŒrlichen Lebensraum innerhalb …

Ganze Meldung lesen ...

Unruhige Kleinhunde spritzen

(aho) Kleinrassige Hunde verhalten sich auf den Untersuchungstisch oft besonders unruhig. Sie lassen sich viel leichter untersuchen und spritzen, wenn man sie auf den Hinterbeinen stehen lĂ€ĂŸt und die Helferin Kopf und Vorderpfoten in den Arm nimmt. fachpraxis 27/S.28 …

Ganze Meldung lesen ...

Richtige Sitzstangen in ZiervogelkÀfigen

(aho) Maximal 2 bis 3 Sitzstangen sollen auf gleicher Höhe möglichst weit von einander entfernt angebracht werden. Mehrere Stangen, Schaukeln, Leitern und Spielzeug verhindern einen ordnungsgemĂ€ĂŸen Bewegungsablauf der Vögel. Verletzungsgefahr durch HĂ€ngenbleiben ist möglich. UnregelmĂ€ĂŸig geformte Naturzweige sind glatten Sitzstangen weit ĂŒberlegen, da mit Druckstellen vorbeugen. SandpapierĂŒbe …

Ganze Meldung lesen ...

Pferde: Schimmel in Heu und Stroh

(aho) Die hĂ€ufigste Ursache fĂŒr chronische Atemwegserkrankungen bei Pferden sind neben unsachgemĂ€ĂŸer Haltung in miefigen Boxen die Verabreichung von schimmeligem Heu und Stroh. Vor allem, wenn Heu und Stroh direkt ĂŒber dem Pferdestall gelagert wird, wird durch die aufsteigende Feuchtigkeit der Ausatmungsluft die Bildung von Schimmel begĂŒnstigt. Dies erkennt man unter UmstĂ€nden gar nicht auf den …

Ganze Meldung lesen ...

Kissing spine-Syndrom immer hÀufiger auch bei jungen Pferden

(aho) Das sog. Kissing spine-Syndrom, eine Erkrankung der RĂŒckenwirbelsĂ€ule, bei der sich die nach oben zeigenden DornfortsĂ€tze der Wirbel schmerzhaft aneinanderreiben, war frĂŒher eine Erkrankung Ă€lterer Pferde mit “durchgerittenem” RĂŒcken. Immer hĂ€ufiger wird dieses Bild jetzt auch bei jungen Pferden gesehen, die gerade angeritten worden sind. Ursache ist auch hier wieder das meist aus finan …

Ganze Meldung lesen ...

Vögel: Futter- und WassernÀpfe

(aho) Um die Verschmutzung der Nahrung mit Kot und Federstaub zu vermeiden, sollen Futter- und TrinknĂ€pfe an einer Seitenwand befestigt sein und nicht unter den Sitzstangen auf dem Boden stehen. TĂ€gliches SĂ€ubern der NĂ€pfe ist erforderlich. Fachpraxis Nr. 25/S. 11 …

Ganze Meldung lesen ...

Katzen: Schonende Injektionen

(aho) Wenn man einer Katze an den Tischrand setzt, so dass sie sich mit den Vorderpfoten festklammern kann und ihr gleichzeitig von einer Hilfsperson der Kopf krĂ€ftig gestreichelt wird, so nimmt sie eine Injektion kaum wahr. fachpraxis Nr.26/S.23 …

Ganze Meldung lesen ...


Pages: Prev 1 2 3 ... 265 266 267 268 269 270 271 272 273 Next


Suche



DatenschutzerklÀrung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung