animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Reisebestimmungen Finnland

(aho ) Die Finnische Botschaft teilt zur Einfuhr von Hunden und Katzen als Haustier nach Finnland mit: Hunde und Katzen, die ueber drei Monate als sind, koennen aus Deutschland nach Finnland eingefuehrt werden, wenn sie am Tag der Abreise keine Anzeichen einer ansteckenden Krankheit aufweisen und ein von einem Veterinaer ausgestelltes Impfzeugnis vorgezeigt werden kann, aus …

Ganze Meldung lesen ...

Tollwutimpfung fĂŒr FĂŒchse im Freistaat Sachsen

(aho) Durch den Abwurf der Impfstoffköder vom Flugzeug und der Auslage per Hand erfolgt von Mitte MĂ€rz bis Anfang April eine Immunisierung der FĂŒchse gegen Tollwut auf sĂ€chsischem Territorium sowie auf Gebieten der östlichen Nachbarn, wie das sĂ€chsische Gesundheitsministerium am 08.03.2000 informierte. Die Impfköder werden in den Regierungsbezirken Chemnitz und Dresden sĂŒdlich der …

Ganze Meldung lesen ...

Tollwut: FledermÀuse als Infektionsquelle

(aho) Per Lav Madsen von der Abteilung fĂŒr Infektionskrankheiten der UniversitĂ€t von Kopenhagen, DĂ€nemark, weist in der Fachzeitschrift „Lancet“ nachdrĂŒcklich darauf hin, dass FledermĂ€use sowohl auf dem europĂ€ischen Festland als auch auf den Britischen Inseln mit Tollwutviren infiziert sein können. In den USA waren in den Jahren 1990 bis 1997 bei 21 TollwutfĂ€llen beim Menschen 19 mal Fle …

Ganze Meldung lesen ...

Berlin/USA: Erstes Elefantenbaby durch kĂŒnstliche Besamung

(iwd) Im Zoo von Indianapolis (USA) wurde das weltweit erste Baby einer Afrikanischen Elefantin auf dem Weg ĂŒber die kĂŒnstliche Besamung geboren. Wie Dr. Jeff Bonner, Direktor des Zoos von Indianapolis mitteilte, brachte die 24 Jahre alte „Kubwa“ nach 22 monatiger Tragzeit am 6. MĂ€rz ein gut zwei Zentner schweres ElefantenmĂ€dchen gesund und ohne Komplikationen zur Welt. Das Kalb wi …

Ganze Meldung lesen ...

Los Angeles: Stopp fĂŒr nicht kastrierte Hunde und Katzen

(aho) Der Stadtrat von Los Angeles schlĂ€gt harte Massnahmen gegen Hunde und Katzen vor. Wenn die VorschlĂ€ge von der Stadtversammlung angenommen werden, hat Los Angeles eines der hĂ€rtesten Gesetze, um die Zahl der streunenden und nicht kastrierten Tiere erheblich zu senken. Ziel ist es ebenfalls, die Zahl der Tiere zu verringern, die in Tierheimen euthanasiert werden mĂŒssen. Zu die …

Ganze Meldung lesen ...

Hunde: RĂŒckenmarksschĂ€den durch KĂ€mpfen und Rennen

(aho) Heftiges Rennen und KĂ€mpfen kann zu Rissen in der Auskleidung des Wirbelkanals (dura mater) fĂŒhren. VeterinĂ€rmediziner aus England und den USA berichten in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift „The Veterinary Record“ ĂŒber ihre Untersuchungen an Hunden grosser Rassen. Die untersuchten Hunde konnten plötzlich nicht mehr laufen, nachdem sie heftig gerannt oder gekĂ€mpft hatte …

Ganze Meldung lesen ...

Britische Botschaft informiert zu Englandreisen

(aho) Seit dem 28.02.2000 ist die neue Haustier – Reiseverkehrsregelungen des Vereinigten Königreichs (UK Pet Travel Scheme) in Kraft. Das britische Pilotprojekt ist der erste Schritt auf dem Weg der Reform der bisher sehr strengen britischen Tollwut- QuarantĂ€ne-Bestimmungen. Bisher mussten Hunde und Katzen vor der Einreise fĂŒr sechs Monate in QuarantĂ€ne. Reisen von Tierfreunden zusamme …

Ganze Meldung lesen ...

Deutsches Tierhilfswerk: Wer „schön“ sein muss, muss leiden

MĂŒnchen (ots) – 2200 Vertreter 200 verschiedener Hunderassen, von denen nur die wenigsten noch an ihren Urvater „Wolf“ erinnern, treten am Wochenende in den MĂŒnchener Olympiahallen zum Titelkampf um den Landessieger Bayern an. PrĂ€miert werden nicht die idealen Merkmale der Spezies Hund, sondern deren optimale Rassestandards. Die wiederum werden so manchem Hund zur lebenslangen Qual. So leiden d …

Ganze Meldung lesen ...

Schildkrötenhandel in Asien rottet Arten aus

(iwd) Berlin/Bonn, 2. MĂ€rz 2000: Die Menge, in der Land- und SĂŒĂŸwasserschildkröten in SĂŒdostasien gehandelt werden, wird in Tonnen pro Tag gemessen. Mit Flugzeugen, KĂŒhlschiffen und Lastwagen werden die ostasiatischen MĂ€rkte aus immer grĂ¶ĂŸeren Entfernungen mit den begehrten Reptilien versorgt. Die Zahl der buchstĂ€blich leer gefangenen Regionen steigt. Experten schlagen Alarm, dass viele …

Ganze Meldung lesen ...

Fuchsbandwurm: Moderne Labormethoden verbessern Diagnose

(aho) NiederlĂ€ndische Wissenschaftler konnten unlĂ€ngst entlang der deutschen und belgischen Grenze in den Provinzen Groningen und Limburg bei FĂŒchsen den Kleinen Fuchsbandwurm „Echinococcus multilocularis“ nachweisen. Dabei waren moderne Labormethoden (PCR), mit denen man Erbgut der BandwĂŒrmer im Darminhalt der FĂŒchse aufspĂŒrt, einfachen Untersuchungen mit dem Mikroskop deutlich ĂŒberle …

Ganze Meldung lesen ...

Schildkröten: VerÀnderungen im Verhaltensmuster beobachten

(aho) Mit der Frage „Ist meine Schildkröte gesund?“ beschĂ€ftigte sich Dr. med. vet. Lutz Sassenburg, OberveterinĂ€rrat, anlĂ€sslich des 2. Terraristik-Symposium in Berlin. Um den Gesundheitszustand einer Schildkröte festzustellen genĂŒge es nicht, sie sich genau anzusehen, also ihre Morphologie zu prĂŒfen, um nach Abweichungen vom Normalen zu suchen. Änderungen im Verhaltensmuster zeigten …

Ganze Meldung lesen ...

Der Kleine Fuchsbandwurm – Infektionsrisiko Katze

(aho) In Europa wird seit einigen Jahren zunehmend ĂŒber die Bedrohung der menschlichen Gesundheit durch den „Kleinen Fuchsbandwurm“ (Echinococcus multilocularis) diskutiert. Er wird regelmĂ€ĂŸig in Belgien, Luxemburg, Frankreich, Schweiz, Liechtenstein, Österreich, Deutschland, Polen und Tschechien nachgewiesen (1). E. multilocularis gehört mit einer LĂ€nge von 1 – 4 mm zu den kleinste …

Ganze Meldung lesen ...

FĂŒchse: Infektionsrisiko fĂŒr Hunde!

(aho) Dank einer intensiven TollwutbekĂ€mpfung bei FĂŒchsen mittels Impfköder, hat die Zahl der FĂŒchse in Deutschland explosionsartig zugenommen. Gelegentlich werden FĂŒchse sogar in Wohngebieten beobachtet. Es liegt auf der Hand, dass Hunde mit Fuchskot und mit den darin enthaltenen Parasiten und Bakterien in Kontakt kommen. VeterinĂ€rmediziner vom Institut fĂŒr Parasitologie der TierĂ€rztlich …

Ganze Meldung lesen ...

Katzenkiller Teebaumöl

(aho) Teebaumöl (Tea Tree Oil), botanischer Name: Melaleuca alternifolia, wird sowohl in der Human – als auch in der VeterinĂ€rmedizin immer beliebter. Dies beruht nicht zuletzt auf der irrigen Annahme, dass „natĂŒrlich“ zwangslĂ€ufig „nebenwirkungsfrei“ bedeutet. Unterzieht man Teebaumöl einer Gaschromatographie, so erkennt man, dass dieser angeblich so harmlose „Naturstoff“ ein Gemisch …

Ganze Meldung lesen ...

ImmungeschwÀchte Menschen sollten Vögel meiden!

(aho) „Menschen, die ein geschwĂ€chtes Immunsystem haben, sollten keine Vögel halten“, so lautet die Warnung amerikanischer Wissenschaftler vom „Albert Einstein College of Medicine“ in New York City. Dr. Nosanchuk und seine Kollegen hatten die Krankengeschichte einer 72 Jahre alten Frau durchleuchtet, die 1998 in Boston starb. WĂ€hrend des Krankenhausaufenthaltes zeigte sie Fieber, Verwirrthe …

Ganze Meldung lesen ...

Auch Hunde und Katzen belasten die Umwelt

(aho) Tierliebe kann die Umwelt belasten. Nach einer Untersuchung von Wissenschaftlern der Vanderbilt UniversitĂ€t in den USA werden stĂ€dtische GewĂ€sser insbesondere nach heftigen RegenfĂ€llen mit coliformen Bakterien aus Tierkot massiv belastet. Dies ist die letzte einer ganzen Reihe von Studien, die in verschiedenen Regionen der USA zu diesem Problem durchgefĂŒhrt wurden. Professor Thacks …

Ganze Meldung lesen ...

Borreliose: Zugvögel verbreiten den Erreger!

(aho) Bei der Borreliose handelt es sich um eine Infektion, die durch korkenzieherartig geformte Bakterien (Borrelia burgdorferi) bei Menschen und Hunden hervorgerufen wird. Die Bakterien werden ĂŒber Zecken ĂŒbertragen. Die Infektion an sich bleibt vorerst unbemerkt. Um die Einstichstelle herum kann es dann zu einer typischen Hautrötung kommen, die beim Menschen als Wanderröte bezeichne …

Ganze Meldung lesen ...

USA: 30% der Hunde und Katzen ĂŒbergewichtig!

NEW YORK (aho) — Übergewicht ist in den USA nicht nur ein menschliches Problem. Amerikanische TierĂ€rzte bezeichnen mittlerweile Übergewicht als die herausragende Bedrohung fĂŒr die Gesundheit von Hunden und Katzen. Es sind schĂ€tzungsweise 30% der Tiere betroffen. Tierarzt Evan Kirk vom „Brewer Animal Hospital“ in Springfield bringt es auf den Punkt: „Unsere Hunde und Katzen fressen si …

Ganze Meldung lesen ...

Giftflut rottet Fischotter in Ungarn aus

Rastatt, Budapest (ots/aho) – Nach EinschĂ€tzung des World Wide Fund For Nature (WWF) starben durch die Giftkatastrophe im Nordwesten RumĂ€niens am 30. Januar alle Otter in den ungarischen FlĂŒssen Theiß und Szamos. Etwa 100.000 m3 Schadstoffe, darunter hochgiftige Cyanide, hatten sich aus einem Absetzbecken einer rumĂ€nischen Goldmine in die umliegenden GewĂ€sser ergossen. Kurz vor der Katastro …

Ganze Meldung lesen ...

Tengelmann gibt Tierschutzkontrollierte Produkte auf!

Der Bundesverband Tierschutz stellt mit Bedauern fest: Seit 1. Februar 2000 gibt es in ĂŒber 600 Tengelmann-LĂ€den keine tierschutzkontrollierten Produkte mehr. Diese Nachricht war fĂŒr uns ein schwarzer Tag zu Beginn dieses Jahres, denn die Inhaber von Tengelmann, die Fam. Haub, war immer dem Tierschutz und Naturschutz sehr zugetan. Mehr als 2 Jahre haben wir intensiv fĂŒr das Tengelmann-Konzept vo …

Ganze Meldung lesen ...


Pages: Prev 1 2 3 ... 266 267 268 269 270 271 272 273 274 Next


Suche



DatenschutzerklÀrung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung