animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Fuchsbandwurm: Moderne Labormethoden verbessern Diagnose

(aho) NiederlĂ€ndische Wissenschaftler konnten unlĂ€ngst entlang der deutschen und belgischen Grenze in den Provinzen Groningen und Limburg bei FĂŒchsen den Kleinen Fuchsbandwurm „Echinococcus multilocularis“ nachweisen. Dabei waren moderne Labormethoden (PCR), mit denen man Erbgut der BandwĂŒrmer im Darminhalt der FĂŒchse aufspĂŒrt, einfachen Untersuchungen mit dem Mikroskop deutlich ĂŒberle …

Ganze Meldung lesen ...

Schildkröten: VerÀnderungen im Verhaltensmuster beobachten

(aho) Mit der Frage „Ist meine Schildkröte gesund?“ beschĂ€ftigte sich Dr. med. vet. Lutz Sassenburg, OberveterinĂ€rrat, anlĂ€sslich des 2. Terraristik-Symposium in Berlin. Um den Gesundheitszustand einer Schildkröte festzustellen genĂŒge es nicht, sie sich genau anzusehen, also ihre Morphologie zu prĂŒfen, um nach Abweichungen vom Normalen zu suchen. Änderungen im Verhaltensmuster zeigten …

Ganze Meldung lesen ...

Der Kleine Fuchsbandwurm – Infektionsrisiko Katze

(aho) In Europa wird seit einigen Jahren zunehmend ĂŒber die Bedrohung der menschlichen Gesundheit durch den „Kleinen Fuchsbandwurm“ (Echinococcus multilocularis) diskutiert. Er wird regelmĂ€ĂŸig in Belgien, Luxemburg, Frankreich, Schweiz, Liechtenstein, Österreich, Deutschland, Polen und Tschechien nachgewiesen (1). E. multilocularis gehört mit einer LĂ€nge von 1 – 4 mm zu den kleinste …

Ganze Meldung lesen ...

FĂŒchse: Infektionsrisiko fĂŒr Hunde!

(aho) Dank einer intensiven TollwutbekĂ€mpfung bei FĂŒchsen mittels Impfköder, hat die Zahl der FĂŒchse in Deutschland explosionsartig zugenommen. Gelegentlich werden FĂŒchse sogar in Wohngebieten beobachtet. Es liegt auf der Hand, dass Hunde mit Fuchskot und mit den darin enthaltenen Parasiten und Bakterien in Kontakt kommen. VeterinĂ€rmediziner vom Institut fĂŒr Parasitologie der TierĂ€rztlich …

Ganze Meldung lesen ...

Katzenkiller Teebaumöl

(aho) Teebaumöl (Tea Tree Oil), botanischer Name: Melaleuca alternifolia, wird sowohl in der Human – als auch in der VeterinĂ€rmedizin immer beliebter. Dies beruht nicht zuletzt auf der irrigen Annahme, dass „natĂŒrlich“ zwangslĂ€ufig „nebenwirkungsfrei“ bedeutet. Unterzieht man Teebaumöl einer Gaschromatographie, so erkennt man, dass dieser angeblich so harmlose „Naturstoff“ ein Gemisch …

Ganze Meldung lesen ...

ImmungeschwÀchte Menschen sollten Vögel meiden!

(aho) „Menschen, die ein geschwĂ€chtes Immunsystem haben, sollten keine Vögel halten“, so lautet die Warnung amerikanischer Wissenschaftler vom „Albert Einstein College of Medicine“ in New York City. Dr. Nosanchuk und seine Kollegen hatten die Krankengeschichte einer 72 Jahre alten Frau durchleuchtet, die 1998 in Boston starb. WĂ€hrend des Krankenhausaufenthaltes zeigte sie Fieber, Verwirrthe …

Ganze Meldung lesen ...

Auch Hunde und Katzen belasten die Umwelt

(aho) Tierliebe kann die Umwelt belasten. Nach einer Untersuchung von Wissenschaftlern der Vanderbilt UniversitĂ€t in den USA werden stĂ€dtische GewĂ€sser insbesondere nach heftigen RegenfĂ€llen mit coliformen Bakterien aus Tierkot massiv belastet. Dies ist die letzte einer ganzen Reihe von Studien, die in verschiedenen Regionen der USA zu diesem Problem durchgefĂŒhrt wurden. Professor Thacks …

Ganze Meldung lesen ...

Borreliose: Zugvögel verbreiten den Erreger!

(aho) Bei der Borreliose handelt es sich um eine Infektion, die durch korkenzieherartig geformte Bakterien (Borrelia burgdorferi) bei Menschen und Hunden hervorgerufen wird. Die Bakterien werden ĂŒber Zecken ĂŒbertragen. Die Infektion an sich bleibt vorerst unbemerkt. Um die Einstichstelle herum kann es dann zu einer typischen Hautrötung kommen, die beim Menschen als Wanderröte bezeichne …

Ganze Meldung lesen ...

USA: 30% der Hunde und Katzen ĂŒbergewichtig!

NEW YORK (aho) — Übergewicht ist in den USA nicht nur ein menschliches Problem. Amerikanische TierĂ€rzte bezeichnen mittlerweile Übergewicht als die herausragende Bedrohung fĂŒr die Gesundheit von Hunden und Katzen. Es sind schĂ€tzungsweise 30% der Tiere betroffen. Tierarzt Evan Kirk vom „Brewer Animal Hospital“ in Springfield bringt es auf den Punkt: „Unsere Hunde und Katzen fressen si …

Ganze Meldung lesen ...

Giftflut rottet Fischotter in Ungarn aus

Rastatt, Budapest (ots/aho) – Nach EinschĂ€tzung des World Wide Fund For Nature (WWF) starben durch die Giftkatastrophe im Nordwesten RumĂ€niens am 30. Januar alle Otter in den ungarischen FlĂŒssen Theiß und Szamos. Etwa 100.000 m3 Schadstoffe, darunter hochgiftige Cyanide, hatten sich aus einem Absetzbecken einer rumĂ€nischen Goldmine in die umliegenden GewĂ€sser ergossen. Kurz vor der Katastro …

Ganze Meldung lesen ...

Tengelmann gibt Tierschutzkontrollierte Produkte auf!

Der Bundesverband Tierschutz stellt mit Bedauern fest: Seit 1. Februar 2000 gibt es in ĂŒber 600 Tengelmann-LĂ€den keine tierschutzkontrollierten Produkte mehr. Diese Nachricht war fĂŒr uns ein schwarzer Tag zu Beginn dieses Jahres, denn die Inhaber von Tengelmann, die Fam. Haub, war immer dem Tierschutz und Naturschutz sehr zugetan. Mehr als 2 Jahre haben wir intensiv fĂŒr das Tengelmann-Konzept vo …

Ganze Meldung lesen ...

Krankheitsvorbeuge bei Meerschweinchen

(bpt) Meerschweinchen sind als Heim- und Spieltiere außerordentlich beliebt -nicht zuletzt weil sie hinsichtlich ihrer Haltungs- und PflegeansprĂŒche als komplikationslos gelten. Doch treten gerade beim Meerschweinchen eine Reihe von Erkrankungen auf, die durch einfache vorbeugende Maßnahmen verhindert werden können. Meerschweinchen sind ebenso wenig wie der Mensch in der Lage, Vitamin C …

Ganze Meldung lesen ...

Bienenmangel zerstört Nahrungsgrundlage vieler Tierarten

MĂŒnster (agrar.de) – Die sinkende Anzahl der Bienen in Deutschland beklagen Bienenforscher anlĂ€ĂŸlich einer Imkerei-Fachtagung der Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe und der UniversitĂ€t MĂŒnster. Nach Auskunft der Wissenschaftlers wĂŒrden die LebensrĂ€ume fĂŒr blĂŒtenbestĂ€ubende Insekten und die Zahl der Bienenvölker durch Besiedlung, Versiegelung der OberflĂ€chen und monotoner Bepflanzung stetig …

Ganze Meldung lesen ...

Reptilien: Tödliche Salmonelleninfektion bei einem Kleinkind

(aho) Ein drei Wochen altes Baby ist kĂŒrzlich in England an einer Salmonellen – HirnhautentzĂŒndung gestorben. Als Erreger wurde Salmonella rubislaw sowohl beim Baby, bei der Mutter und in einem Terrarium isoliert, wo die Familie eine Echse hielt. Erst im Dezember 1999 wurde bei einem sechs Monate alten Baby eine Infektion mit Salmonella rubislaw diagnostiziert. Quelle der Infektion wa …

Ganze Meldung lesen ...

Bienenmangel zerstört Nahrungsgrundlage vieler Tierarten

MĂŒnster (agrar.de) – Die sinkende Anzahl der Bienen in Deutschland beklagen Bienenforscher anlĂ€ĂŸlich einer Imkerei-Fachtagung der Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe und der UniversitĂ€t MĂŒnster. Nach Auskunft der Wissenschaftlers wĂŒrden die LebensrĂ€ume fĂŒr blĂŒtenbestĂ€ubende Insekten und die Zahl der Bienenvölker durch Besiedlung, Versiegelung der OberflĂ€chen und monotoner Bepflanzung stetig …

Ganze Meldung lesen ...

Pferde: Hygiene ist genauso wichtig wie Wurmkuren

(aho) Gerade bei jungen Pferden und Fohlen spielt die ParasitenbekĂ€mpfung eine ganz wesentliche Rolle. WĂ€hrend Ă€ltere Pferde aufgrund ihrer erworbenen ImmunitĂ€t deswegen meist keine gesundheitlichen Probleme mehr zu befĂŒrchten haben, können Fohlen und Jungtiere durch Wurmbefall SchĂ€den davontragen. GefĂ€hrlich sind meist nicht die im Darm lebenden erwachsenen WĂŒrmer, die durch regelmĂ€ĂŸige Wurm …

Ganze Meldung lesen ...

Gefahr durch chinesische HeilkrÀuter

(aho) Das BfArM (Bundesinstitut fĂŒr Arzneimittel und Medizinprodukte) warnt vor Aristolochia in Zubereitungen aus chinesischen HeilkrĂ€utern. Die aus Belgien und Großbritannien bekannt gewordenen FĂ€lle beim Menschen von Nierenversagen nach der Anwendung von chinesischen Arzneipflanzen, die in einigen FĂ€llen auch tödlich verliefen, sind nach Erkenntnissen des BfArM insbesondere auf Bestandtei …

Ganze Meldung lesen ...

Englandreisen mit Hund und Katze kĂŒnftig ohne QuarantĂ€ne

Bonn, 7. Februar (bme) – Am 28.02.2000 treten die neuen Haustier – Reiseverkehrsregelungen des Vereinigten Königreichs (UK Pet Travel Scheme) in Kraft. Das britische Pilotprojekt ist der erste Schritt auf dem Weg der Reform der bisher sehr strengen britischen Tollwut- QuarantĂ€ne-Bestimmungen. Darauf verweist das BundesernĂ€hrungs – Ministerium. Bisher mussten Hunde und Katzen vor der Einreise fĂŒ …

Ganze Meldung lesen ...

Fettreiches Futter fĂŒr Hochleistungspferde

(aid/aho) – Aus entwicklungsgeschichtlicher Sicht sind weder stĂ€rkereiche noch fettreiche ErnĂ€hrung typisch fĂŒr Pferde. Der Energiebedarf von Hochleistungspferden verlangt aber energiereiches Futter. Da stĂ€rkereiche FĂŒtterung mit Getreide, insbesondere bei hohem Anteil leichtlöslicher Kohlenhydrate, neben Verdauungs – störungen weitere schwerwiegende gesundheitliche Störungen wie beispielswe …

Ganze Meldung lesen ...

Haus – und Nutztiere von Kadavern fernhalten

(aho) Bei Untersuchungen des Lebensmittel- und VeterinĂ€r – untersuchungsamtes NeumĂŒnster und des BgVV*, Berlin, wurden wĂ€hrend der Jahre 1988-1997 bei neun (2,4%) von 373 verendeten Hasen Listeriose nachgewiesen. In einem Fall bestand gleichzeitig eine Calicivirusinfektion. Die Listeriose trat sporadisch auf. Eine krankhaft vergrösserte Milz (Granulomatöse Hepatosplenomegalie) war di …

Ganze Meldung lesen ...


Pages: Prev 1 2 3 ... 265 266 267 268 269 270 271 272 273 Next


Suche



DatenschutzerklÀrung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung