Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernährung
  

powered by ...

Schieflage: Risiko ist nicht gleich Risiko

Berlin/Hamm (lme) – Wahrend sich die Bundesbürger vor BSE, Dioxinen, Pestiziden und Acrylamid gruseln, sind sie bei selbst zu verantwortenden Risiken in der eigenen Lebensführung weniger ängstlich. So ist der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch von 145,5 Litern alkoholischer Getränke nach Meinung des Geschäftsführer der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS), Rolf Hüllinghorst, „besorgniserregend“. …

Ganze Meldung lesen ...

Lebensmittel sind insgesamt nur geringfügig belastet

Berlin (aho/lme) – Eine Vielzahl von Lebensmitteln in Deutschland ist nur geringfügig mit Schwermetallen, Organochlorverbindungen und gesundheitsschädlichen Stoffwechselprodukten von Schimmelpilzen belastet. Zu diesem positiven Ergebnis kommt der Bericht zum Lebensmittelmonitoring 2004, den das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) heute veröffentlicht hat. Der Bericht z …

Ganze Meldung lesen ...

Neue Ursache für die Schädlichkeit von Umweltgiften entdeckt

(idw) – Umweltschadstoffe wie polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe – kurz PAK genannt – und Dioxin sind toxisch und werden auch für die Entstehung von Krebserkrankungen verantwortlich gemacht. Wissenschaftler um Prof. Dr. Barbara Oesch- Bartlomowicz vom Institut für Toxikologie der Johannes Gutenberg- Universität Mainz haben eine Erklärung gefunden, weshalb diese Stoffe im Körper so schädl …

Ganze Meldung lesen ...

Tierarzneimitterückstände in Lebensmitteln weiter auf niedrigem Niveau

Bonn (aho) – Rund 0,2 Prozent der untersuchten Lebensmittelproben tierischer Herkunft wie Fleisch, Milch, Eier und Honig wie auch Proben aus lebenden Tieren wiesen im Jahr 2004 Rückstandsgehalte oberhalb der gesetzlichen Normen auf. Dies ist das Ergebnis des Jahresberichts 2004 zum Nationalen Rückstandskontrollplan, den das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mit Sitz …

Ganze Meldung lesen ...

Rückstände und Verunreinigungen in Lebensmitteln: Eine Gefahr für Verbraucher?

Hannover (lme/aho) – Die Sicherheit von Lebensmitteln hat bei Verbrauchern einen sehr hohen Stellenwert. Für den Konsumenten ist aber schwer einschätzbar, welche gesundheitlichen Risiken von Rückständen und Verunreinigungen (Kontaminanten) in Lebensmitteln ausgehen, und welche in ihrer möglichen Gefahr überschätzt werden. „Wir wollen in unserer Veranstaltung die Spreu vom Weizen trennen“, betont P …

Ganze Meldung lesen ...

Experte: Öko-Lebensmittel sind nicht gesünder

Leipzig (lme) – Lebensmittel aus konventioneller Herstellung sind nach Expertenmeinung besser als ihr Ruf. „Wissenschaftliche Analysen zeigen, dass Öko-Produkte nicht von sich aus sicherer oder gesünder sind“, wird der Leiter des Instituts für Lebensmittelhygiene der Universität Leipzig, Professor Dr. Karsten Fehlhaber, in verschiedenen Medien zitiert. In den vergangenen Tagen hatten Dioxinfunde i …

Ganze Meldung lesen ...

Hamburg: Eier aus Freilandhaltung werden untersucht

Hamburg (aho/lme) – Nachdem am Wochenende einer breiten Öffentlichkeit bekannt wurde, dass Eier aus Freilandhaltung mit erhöhten Dioxinmengen belastet sein können, werden jetzt auch in Hamburg Freilandprodukte untersucht. Nach einem Bericht der Hamburger Morgenpost wurden am Montag die ersten 70 Proben aus Hamburg eingesammelt und in das Institut für Hygiene und Umwelt gebracht. Die Proben stamme …

Ganze Meldung lesen ...

Auch ökologische Lebensmittel bedürfen ständiger Kontrolle

Berlin (aho/lme) – Zur Feststellung überhöhter Dioxinwerte in Eiern freilaufender Hühner erklären die Beauftragte für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ursula Heinen MdB, und der Beauftragte für Tierschutz, Peter Bleser MdB: Die jetzt festgestellten zu hohen Dioxinwerte in Freilandeiern zeigen, dass grundsätzlich alle Lebensmittel unabhängig von ökologis …

Ganze Meldung lesen ...

FDP-GOLDMANN: Künast muss Untätigkeit im Verbraucherausschuss erklären

Berlin (aho) – Anlässlich der Medienberichte vom Wochenende zu den festgestellten Grenzwertüberschreitungen bei Dioxinen in Freilandeiern fordert der ernährungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Hans-Michael Goldmann, einen Bericht der Bundesregierung im zuständigen Ausschuss für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft. GOLDMANN erklärt: Nach Medienberichten vom Wochenende …

Ganze Meldung lesen ...

Entspannte Rückstandssituation bei Fleisch: Umweltkontaminanten deutlich rückläufig

Kulmbach (idw) – Nachdem kürzlich in den Niederlanden wieder einmal dioxinhaltige Futtermittel aufgetaucht sind, stellen sich viele Verbraucher die Frage, wie belastet das Lebensmittel Fleisch eigentlich generell durch Umweltkontaminanten ist. Auch wenn in dem aktuellen Fall keine Gefährdung der Konsumenten gegeben war, so ist doch bekannt, dass Schadstoffe wie Dioxin, Schwermetalle oder organisch …

Ganze Meldung lesen ...

McCain: Unsere Kartoffelprodukte sind sicher!

Eschborn (lme) – Nachdem in den Niederlanden in Viehfutter erhöhte Dioxin-Werte festgestellt wurden, wurden mögliche Quellen der Kontamination verfolgt. In enger Zusammenarbeit zwischen den niederländischen Behörden und McCain wurde als Quelle Kaolin-Ton ermittelt, der bei der Aussortierung von Kartoffeln im Produktionsstandort Lelystad von McCain als Trennhilfsmittel eingesetzt wird. Restbestände …

Ganze Meldung lesen ...

Die Rückkehr der Keime

Berlin (lme) – Stoffliche Lebensmittel-Risiken, wie Dioxin- oder Acrylamidbelastungen, haben in der öffentlichen Wahrnehmung einen hohen Stellenwert. Aber es sind oft die mikrobiellen Risiken, die für die Gesundheit von größerer Bedeutung sind. Rund 2 Millionen Menschen sterben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation jährlich weltweit durch verdorbene Lebensmittel. Selbst im hoch …

Ganze Meldung lesen ...

Streit über GVO-Lebensmittel an UNO-Konferenz

(lid) – Der Streit zwischen Europa und den USA um gentechnisch veränderte Lebensmittel steht im Mittelpunkt einer UNO-Konferenz über Biosicherheit in Malaysia. Die US-Delegation warf gemäss einem Bericht des österreichischen Agrarpressedienstes AIZ den europäischen Staaten vor, auf Grund ihrer Lebensmittelskandale in den vergangenen Jahren bei diesem Thema überzureagieren. Die Bedenken der europäi …

Ganze Meldung lesen ...

Norwegische Lebensmittelbehörde: Verzehr von Zuchtlachs unbedenklich

Tromso/Hamburg (lme) – Die norwegische Lebensmittelbehörde hat gestern der im Rahmen einer US-amerikanischen Studie* aufgestellten Behauptung, dass der Verzehr von Farmlachs gesundheitsgefährdend sei, widersprochen. „Norwegischer Lachs ist nicht gesundheitsgefährdend. Im Gegenteil, seine Schadstoff-Konzentration liegt mehrfach unterhalb der von der EU fest gelegten Obergrenzen und ist sehr gut für …

Ganze Meldung lesen ...

EU: Landwirte sollen bei Futtermittelskandalen zahlen

(lid)- Künftige BSE-, Dioxin- und andere Futtermittelskandale könnten für Landwirte ein teures Nachspiel haben. Die EU-Kommission möchte in ihrem Vorschlag zur Hygieneverordnung für Futtermittel, dass sich alle Produzenten von Futtermitteln absichern und künftig Rückrufaktionen selbst finanzieren, berichtet der österreichische Agrarpressedienst AIZ. Im Agrarausschuss des Europäischen Parlaments (E …

Ganze Meldung lesen ...

Tödlicher Tofu: Bioprodukte mit Botulismus-Bakterien verseucht

Lugano (lme) – Im Tessin sind mit Botulismus-Bakterien kontaminierte Bioprodukte aufgetaucht. Die Tofupasten und Sojaragouts der Firma Mediterranea aus dem italienischen Vicenza wurden inzwischen aus dem Verkauf gezogen, wie der Kantonschemiker den Medien mitteilte. Die Tessiner Behörden warnten die Bevölkerung mit Radiodurchsagen. Personen, die die Bio-Produkte verzehrt hatten, wurden aufgeforder …

Ganze Meldung lesen ...

Auf Klärschlamm als Düngemittel verzichten

Stuttgart-Hohenheim (aho) – „Die vorliegende Untersuchung der LfU hat Schadstoffanreicherungen in Ackerböden nachgewiesen. Auf Klärschlamm als Düngemittel sollte deshalb ganz verzichtet werden“, sagte Umwelt- und Verkehrsminister von Baden-Württemberg Ulrich Müller am Mittwoch (17. September 2003) anlässlich des Fachsymposiums „Kein Klärschlamm in der Landwirtschaft“ an der Universität Stuttgart-H …

Ganze Meldung lesen ...

Fische aus der Saar: Rückstände weit unter den Richtwerten

Saarbrücken (lme) – Speisefische aus der Saar und dem saarländischen Teil der Mosel sind mit Ausnahme des Aals ohne Einschränkung für den menschlichen Verzehr geeignet. Das ergab eine Untersuchung, die auf Veranlassung des Fischereiverbandes Saar, des Ministeriums für Frauen, Arbeit, Gesundheit und Soziales und des Ministeriums für Umwelt durchgeführt wurde. Untersucht wurden gängige Speisefische …

Ganze Meldung lesen ...

Baden-Württemberg: Jahresberichts der amtlichen Lebensmittel- und Futtermittelüberwachung vorgestellt

Stuttgart (agrar.de) – ‚Der Schutz der Verbraucher hat in Baden-Württemberg absolute Priorität. Die gesundheitlichen Risiken durch Lebensmittel werden auf ein Mindestmaß reduziert‘, betonte der baden-württembergische Minister für Ernährung und Ländlichen Raum, Willi Stächele, heute in Stuttgart bei der Vorstellung des Jahresberichts 2002 der amtlichen Lebensmittel- und Futtermittelüberwachung. …

Ganze Meldung lesen ...

Bakterien fressen Seveso-Gift

(idw) – Das Bakterium Dehalococcoides CBDB1 zersetzt Chlordioxine zu weniger toxischen Stoffen, um aus diesem Prozess Energie zu beziehen. Eine Arbeitsgruppe der TU Berlin unter Leitung von Dr. Lorenz Adrian und Mikrobiologen um Dr. Ute Lechner von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg konnten gemeinsam zeigen, dass Reinkulturen dieser Bakterien auch das hochtoxische Seveso-Gift, 2,3,7,8- …

Ganze Meldung lesen ...

Pages: 1 2 ... 3 4 5 6 7 8 9 10

Pages: 1 2 ... 3 4 5 6 7 8 9 10


Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.