Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Acrylamid: auch kein Pankreas-Krebs

Milano (lme) – Epidemiologische Untersuchungen von Wissenschaftlern des „Istituto di Ricerche Farmacologiche ‚Mario Negri’“ in Mailand (Milano), Italien, konnten keinen Zusammenhang zwischen der Aufnahme von Acrylamid über Lebensmittel und Pankreas-Krebs herstellen. Für ihre Untersuchungen hatten die Wissenschaftler die Daten von 326 Patienten mit Pankreas-Krebs einer Klinik mit den Daten von 652 Patienten verglichen, die aus anderen Gründen in der Klinik behandelt wurden. Diese Studie belegt erneut, dass von Acrylamid in Brot, Kaffee, Kartoffelchips, Keksen und „Pommes“ kein Krebsrisiko ausgeht.

Ganze Meldung lesen ...

Deutsche Spitzenforschung: Arme Omega-Würstchen

Ganze Meldung lesen ...

Dioxin reloaded

Ganze Meldung lesen ...

Dioxin-Skandal: Lebensmittelbranche erleidet Imageverlust +++ Krisenkommunikation von Bund und Ländern in der Kritik

Ganze Meldung lesen ...

Tierärzte arbeiten für die Lebensmittelsicherheit

Ganze Meldung lesen ...

Videopodcast: Was man über Dioxin wissen sollte

Ganze Meldung lesen ...

PCB und Dioxine bei Freilandrindern: WESTPOL-Beitrag jetzt online

Köln (aho/lme) – Bei nordrhein-westfälischen Rindern hat das Umweltministerium die giftigen Chemikalien PCB und Dioxin nachgewiesen. Bei jedem vierten untersuchten Freilandrind wurden die zulässigen Grenzwerte überschritten. Einige Höfe dürfen bereits ihr Rindfleisch nicht mehr für den Verzehr verkaufen. Der Beitrag von WESTPOL steht jetzt online zur Verfügung. Ein Schreiben des Umweltministeriums finden Sie hier. Ähnliche […]

Ganze Meldung lesen ...

Hochgefährliche Weihnachtszeit

Ganze Meldung lesen ...

Warum Kinder gern Pommes frites essen und Acrylamid vor Krebs schützt


(lme) – „Pommes“ gelten als „fett“ und wegen Acrylamid als „gefährlich“. In einem aktuellen Video nimmt der wissenschaftliche Leiter des EU.L.E (Europäisches Institut für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften) Udo Pollmer diese in Laienmedien transportierte Aussage kritisch unter die Lupe der Wissenschaft.

Ganze Meldung lesen ...

Eier gut für Diabetiker: Zwei Eier täglich verbessern zahlreiche Blutwerte

(ugo) – Tierisches Eiweiß, Fett und Cholesterin – für viele zählen Eier noch immer zu den Lebensmitteln, die nur selten auf dem Speiseplan stehen sollten. Dass die Frucht vor dem Ei nicht nur für Gesunde, sondern auch für Typ-2-Diabetiker unbegründet ist, zeigt eine neue Studie aus Australien (Pearce, KL et , Brit J Nutr 2010, online am 7.12.10). Dafür aßen 65 übergewichtige Typ-2-Diabetiker eine mäßig kalorienreduzierte, eiweißreiche Kost, die entweder zwei Eier (590 mg Cholesterin) täglich oder stattdessen 100 g mageres Fleisch (213 mg Cholesterin) enthielt.

Ganze Meldung lesen ...

Antibiotikaresistenzen in der Lebensmittelkette: BfR veröffentlicht zwei Berichte zur Resistenz-Situation bei verschiedenen Bakteriengruppen

Ganze Meldung lesen ...

Nitrat: Vom Schadstoff zum Therapeutikum

Berlin (lme) – Im Winter steht frisches Gemüse in eher schlechtem Ruf. Treibhausware gilt als üble Nitratschleuder: zuwenig Sonne – zuviel Dünger. Nitrat soll noch dazu im Körper die Bildung krebserregender Nitrosamine fördern. Gerade im Winter braucht unser Immunsystem aber keinen Kunstdünger sondern „schützende Vitamine“ und „wertvolle Mineralien“.

Ganze Meldung lesen ...

Omega-6-Fette Überschätzt: Herzschutz offenbar nur in Kombination mit Omega-3-Fetten

(ugo) – Lange galten Omega-6-reiche Fette wie Sonnenblumen- oder Maiskeimöl und daraus hergestellte Margarinen als besonders gesund, weil sie cholesterinsenkend wirken. Dagegen galten gesättigte Fette, wie sie in Butter, Sahne, Kokos- und Rinderfett überwiegen, als besonders ungesund fürs Herz- und Gefäßsystem. Was viele nicht wissen: An eindeutigen Belegen für beide „Weisheiten“ fehlt es bis heute.

Ganze Meldung lesen ...

Der Vatikan sagt Ja zur Grünen Gentechnik

Päpstliche Akademie der Wissenschaften plädiert für gentechnischen Fortschritt in der Landwirtschaft / Rekurse auf das Vorsorgeprinzip und den Schöpfungsgedanken zur Blockade der Gentechnik erhalten Widerspruch von höchster Stelle / Bayern und andere Länder in Erklärungsnot

Ganze Meldung lesen ...

Eiweißreiche Kost mit einem niedrigen Glykämischen Index wirkt dem Jojo-Effekt entgegen

Potsdam-Rehbrücke (idw) – Die Ergebnisse einer großen europäischen Ernährungsstudie weisen nun darauf hin, dass eine proteinreiche Ernährung mit magerem Fleisch, fettarmen Milchprodukten sowie Hülsenfrüchten und wenig raffinierten Stärkeprodukten wie beispielsweise Weißbrot dem Jojo- Effekt entgegen wirkt. An der von der EU mit 14,5 Millionen Euro geförderten Diogenes-(Diet, Obesity, and Genes)-Studie sind acht europäische Forschungszentren beteiligt. […]

Ganze Meldung lesen ...

DIOGENES-Studie: Eiweißreiche, stärkearme Ernährung hält in Form

Ganze Meldung lesen ...

Schimmelpilze, Sporen und Mykotoxine in Mehltransportern

Ganze Meldung lesen ...

Besteht eine Verbindung zwischen AIDS, Mykotoxinen und Genmais?

Berlin (lme) – Dieser Frage geht der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer in seiner Radiokolumne „Mahlzeit“ beim Deutschlandradio Kultur nach. Hören oder lesen Sie den Beitrag hier.

Ganze Meldung lesen ...

Acrylamid: auch kein Brustkrebs


Leeds (lme) – Epidemiologische Untersuchungen von Wissenschaftlern der Universität von Leeds (Centre for Epidemiology and Biostatistics) konnten keinen Zusammenhang zwischen der Aufnahme von Acrylamid über Lebensmittel und Brustkrebs feststellen. Für ihre Untersuchungen hatten die Wissenschaftler die Ernährung und Gesundheitsdaten von 33.731 Frauen im Alter von 35 – 69 Jahren ausgewertet.

Ganze Meldung lesen ...

Todesfall: Heringskarbonade mit Listerien

Ganze Meldung lesen ...

Pages: 1 2 3 4 5

Pages: 1 2 3 4 5


Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung