animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Verwaltungsgericht Mainz: GefÀhrlicher Hund darf sichergestellt werden

richter_hammerMainz (VG) – Eine Erlaubnis zur Haltung eines gefĂ€hrlichen Hundes darf einer Person versagt werden, die ein solches Tier zur Vermeidung eines Tierheimaufenthalts von einem Hundehalter ohne Erlaubnis ĂŒbernimmt, dieser jedoch weiter eine Einwirkungsmöglichkeit auf den Hund behĂ€lt. Dies entschied das Verwaltungsgericht Mainz.

Ganze Meldung lesen ...

Bad Sassendorfer GestĂŒt: OrdnungsverfĂŒgung untersagt Haltung und Betreuung von Pferden; ermöglicht Verkauf

pferd_reiterSoest (aho) – Der VeterinĂ€rdienst des Kreises Soest hat im Fall des Bad Sassendorfer GestĂŒts, auf dem 87 vernachlĂ€ssigte Pferde den Haltern entzogen worden waren, der EigentĂŒmerfamilie die Haltung und Betreuung von Pferden untersagt. Bestandteil der VerfĂŒgung ist auch, dass die EigentĂŒmer die VerĂ€ußerung der Tiere zu dulden haben. Eine entsprechende OrdnungsverfĂŒgung wurde am Donnerstag, 19. MĂ€rz, den bisherigen EigentĂŒmern ĂŒberreicht.

Ganze Meldung lesen ...

Tierschutzfall Bad Sassendorf: Weiteres Pferd musste eingeschlĂ€fert werden; Stallverbot fĂŒr Halterfamilie per OrdnungsverfĂŒgung verhĂ€ngt

pferd_tierarzt_03Soest (aho) – Im Tierschutzfall des Bad Sassendorfer GestĂŒts ist der Tod eine weiteren Tieres zu beklagen. Eine entkrĂ€ftete 20-jĂ€hrige Stute, die sich „hingelegt“ hatte, konnten die TierĂ€rzte nicht mehr retten. Sie musste eingeschlĂ€fert werden, um ihre weitere Leiden zu ersparen. Der Kreis-VeterinĂ€rdienst des Landkreises Soest hatte den Haltern 87 vernachlĂ€ssigte Pferde entzogen.

Ganze Meldung lesen ...

Tierschutzfall in Bad Sassendorfer GestĂŒt : Haltung soll untersagt werden; Strafanzeige gegen Besitzer +++ zwei weitere Pferde eingeschlĂ€fert

Hunder-vd-Pferd[Hungerndes Pferd frisst Futter begierig] Soest (aho) – Nachdem der VeterinĂ€rdienst des Landkreises Soest 87 vernachlĂ€ssigte Pferde eines Bad Sassendorfer GestĂŒts den Besitzern entzogen hat, strebt er mit einem zweiten Verfahren an, ihnen die Tierhaltung grundsĂ€tzlich zu untersagen. Sie haben wĂ€hrend einer Frist bis zum 18. MĂ€rz Gelegenheit zur Stellungnahme. „Außerdem erstatten wir Strafanzeige, weil unserer Auffassung nach entsprechend schwerwiegende tierschutzrechtliche TatbestĂ€nde erfĂŒllt sind“, betonte jetzt Prof. Dr. Wilfried Hopp, Abteilungsleiter VeterinĂ€rdienst in einer Medieninformation.

Ganze Meldung lesen ...

Unhaltbare ZustĂ€nde auf GestĂŒt: VeterinĂ€rdienst Soest entzieht Haltern 87 Pferde

pferd_tierarzt_02.jpgSoest (aho) – Am Dienstag, 10. MĂ€rz 2015, wurden in einem Bad Sassendorfer Ortsteil 87 Warmblutpferde, darunter 15 Shetland-Ponys, der Halterfamilie wegen erheblicher VernachlĂ€ssigung weggenommen. Wie der Landkreis Soest mitteilt, herrschten auf der großen Pferdehaltung nicht haltbare ZustĂ€nde. Bei einer Kontrolle am Vortag waren viele der vorgefundenen Pferde abgemagert und befanden sich in einem schlechten Pflegezustand, standen auf einer Kotschicht. Die meisten Boxen wiesen kein Stroh auf.

Ganze Meldung lesen ...

Absolutes Tierhalteverbot: Tiere wegen nicht artgerechter Haltung beschlagnahmt

Tuttlingen/Balingen-Stockenhausen (aho) – Am vergangenen Donnerstag haben VeterinĂ€rbeamte des Zollernalbkreises zusammen mit der Polizei einen Hund, zwei Ponys, je eine Ente und Gans sowie vier HĂŒhner einer Tierhalterin in Balingen-Stockenhausen beschlagnahmt und ein absolutes Tierhalteverbot ausgesprochen. Aufgrund zahlreicher Beschwerden aus der Bevölkerung wurde die Tierhalterin in der Vergangenheit bereits mehrmals ĂŒberprĂŒft. Die Tiere waren in […]

Ganze Meldung lesen ...

Berlin: Meldepflicht fĂŒr alle Hunde; Anleinpflicht und Kotbeutel

zwei_hunde_leineBerlin (aho) – Berlins Hunde sollen generell angeleint werden. Das sieht der Entwurf des ĂŒberarbeiteten Hundegesetzes vor, den Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) am Dienstag dem Berliner Senat offiziell vorstellte. Von der Leinenpflicht sollen aber solche Hunde ausgenommen werden, deren Halter ihre Sachkunde im Umgang mit dem Tier nachgewiesen haben. Ziel der neuen Regelungen sei, den „hochemotionalen Dauerstreit zwischen Hundefreunden und Hundefeinden zumindest zu reduzieren“, sagte Heilmann.

Ganze Meldung lesen ...

Illegaler Tiertransport: Hunde und Katzen in katastrophalem Zustand

Neuperlach1Neuperlach (aho) – Am Sonntag, 08.02.2015, hat die Polizei in Neuperlach (Stadtteil im SĂŒdosten MĂŒnchens) in einem ukrainischen Transporter zwischen unzĂ€hligen GepĂ€ckstĂŒcken in Tierboxen fĂŒnf Hunde und vier Katzen entdeckt. Die Tiere befanden sich laut Polizeibericht in einem katastrophalen gesundheitlichen Zustand. Sie wurden weder artgerecht transportiert, noch ausreichend versorgt und wirkten verwahrlost. Die vier aufgefundenen Katzenbabys hatten wunde Pfoten und waren massiv unterernĂ€hrt. Die Tiere wurden auf der Polizeidienststelle erstversorgt und dann dem Tierheim in MĂŒnchen ĂŒbergeben.

Ganze Meldung lesen ...

FlugunfÀhigmachen von Vögeln in Zoos

Berlin (hib/EIS) – Das Beschneiden von VogelflĂŒgeln in zoologischen Einrichtungen verstĂ¶ĂŸt gegen das Tierschutzgesetz. Diese EinschĂ€tzung geht aus einer Antwort (18/3792) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (18/3683) der Fraktion Die Linke hervor. Dazu heißt es weiter, dass es sich beim routinemĂ€ĂŸigen FlugunfĂ€higmachen von Vögeln um eine zootechnische Maßnahme handelt und nicht um eine „tierĂ€rztliche […]

Ganze Meldung lesen ...

Bundespolizei stoppt illegalen Tiertransport mit acht Schafen und 30 Tauben

bpold-sta-bundespolizei-stoppt-illegalen-tiertransport-mit-8-schafen-und-30-taubenAachen (ots) – Am Sonntagnachmittag hat die Bundespolizei in Aachen-Brand einen illegalen Tiertransport gestoppt. In einem Kleintransporter fanden die Beamten acht Schafe in einer KĂ€figkonstruktion unter PlastiktĂŒten, FahrrĂ€dern und Reifen mit 30 Tauben zusammengepfercht.

Ganze Meldung lesen ...

RP Darmstadt informiert zu Regelungen fĂŒr rohes Hunde- und Katzenfutter

hund_handDarmstadt (RP) – WĂ€hrend die Begriffe „BARF“ oder „Barfen“ vor einigen Jahren nur wenigen Insidern bekannt waren, beschĂ€ftigen sich mittlerweile immer mehr Hunde- und Katzenhalter mit dieser Art der ErnĂ€hrung ihrer Haustiere. „BARF“ steht dabei ursprĂŒnglich fĂŒr „Bones and Raw Food“, also einer VerfĂŒtterung von Knochen und rohem Fleisch. Im deutschen Sprachgebrauch wird darunter auch ein „biologisches artgerechtes Rohfutter“ verstanden, das gerade von Kritikern des kommerziellen Fertigfutters vor allem fĂŒr Tiere mit FuttermittelunvertrĂ€glichkeiten angepriesen wird.

Ganze Meldung lesen ...

Auch Hobbyhalter mĂŒssen Tierzahlen melden

drei_schafe_frei(LWK) – Wer in Nordrhein-Westfalen Pferde, Schweine, Schafe, Ziegen, Gehegewild, GeflĂŒgel oder Bienen hĂ€lt, ist verpflichtet, bis spĂ€testens zum 31. Januar seinen Bestand bei der Tierseuchenkasse zu melden. Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen weist darauf hin, dass diese gesetzliche Verpflichtung nicht nur fĂŒr Landwirte, sondern auch fĂŒr Hobbyhalter und gewerbliche Tierhalter gilt. Eine Meldung ist zwingend erforderlich, auch wenn sich der Tierbestand gegenĂŒber dem Vorjahr nicht verĂ€ndert hat.

Ganze Meldung lesen ...

Tollwut-Impfpflicht fĂŒr Import-Welpen

welpeaniBerlin (bmel) – Ab sofort dĂŒrfen Hundewelpen nur noch nach Deutschland gebracht werden, wenn sie einen dokumentierten Impfschutz gegen Tollwut haben. Das sieht die Verordnung zur Änderung tierseuchenrechtlicher Verordnungen und zur Aufhebung der Sperrbezirksverordnung vor, die Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt in Berlin unterzeichnet hat. „Mit den neuen Regelungen geben wir den Kontrollbehörden ein weiteres Werkzeug im Kampf gegen den illegalen Welpenhandel an die Hand“, sagte Schmidt.

Ganze Meldung lesen ...

RumÀnien-Importe: Polizei findet Pitbull-Welpen in Garage

SaarbrĂŒcken (aho) – Bei der Durchsuchung eines Hauses in Schwalbach (Saarland) entdeckten Ermittler des Dezernats fĂŒr UmweltkriminalitĂ€t am gestrigen Donnerstag (18.12.2014) fĂŒnf Pitbull-Welpen im Alter von ca. 10-12 Wochen, die vermutlich illegal aus RumĂ€nien zum Verkauf nach Deutschland gebracht worden waren. Da nicht nachgewiesen werden konnte, ob die Tiere gegen Tollwut geimpft sind, wurden sie […]

Ganze Meldung lesen ...

Hausdurchsuchung: Illegaler Handel mit Hundewelpen aufgeflogen

Hamburg (aho) – Die fĂŒr Tierschutzdelikte zustĂ€ndige Wasserschutzpolizei Hamburg ermittelt gegen vier Deutsch-Kasachen im Alter von 24, 29, 60 und 62 Jahren wegen eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz. Die Beschuldigten stehen laut eimem Bericht der Wasserschutzpolizei Hamburg im Verdacht, Welpen verschiedenster Rassen (französische Bulldogge, Mops, Chihuahua) illegal nach Deutschland eingefĂŒhrt und ĂŒber das Internet angeboten […]

Ganze Meldung lesen ...

300 Tiere aus desolater Haltung geborgen

Schenefeld (aho) – Die Polizei hat in Schenefeld (Kreis Steinburg) rund 300 Tiere – Tauben, HĂŒhner, ein Schwein und ein Silberfuchs – wegen schlechter Haltung beschlagnahmt. Der Tierhalter war fĂŒr die Polizei kein Unbekannter. Bereits im Jahr 2002 wurde ihm verboten, Tiere zu halten. In aktuellen Fall fanden die EinsatzkrĂ€fte in einem TieranhĂ€nger ein Schwein […]

Ganze Meldung lesen ...

Verbotene Schwanenpflege

richter_hammerKoblenz (OVG) – Wer einen kranken oder verletzten Schwan auffindet, darf diesen zwar vorĂŒbergehend aufnehmen, aber nicht lĂ€nger in Gewahrsam nehmen, um ihn gesund zu pflegen. Er muss ihn an einen Tierarzt, eine Auffangstation fĂŒr Wild oder einen Jagdberechtigten, dem auch das Recht zur Aneignung von krankem Wild zusteht, zur Pflege ĂŒbergeben. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.

Ganze Meldung lesen ...

Erneut osteuropÀische Welpenschmuggler dingfest gemacht

hundewelpen-ebernPfarrweisach (aho) – Acht Labradorwelpen haben Beamte der Eberner Polizei in Junkersdorf a. d. Weisach im Landkreis Hassberge am Donnerstagabend aus den HĂ€nden von Welpenschmugglern befreit. Ein ungarisches Duo transportierte die fĂŒnf Wochen alte Tiere ohne Wasser im Kofferraum.

Ganze Meldung lesen ...

NRW will gefÀhrliche Tiere in Privathaushalten verbieten

gruen_python_01.jpgDĂŒsseldorf (aho) – In Nordrhein-Westfalen soll die private Haltung hochgefĂ€hrlicher und vor allem giftiger Tiere grundsĂ€tzlich verboten werden. Außerdem soll es eine Anzeigepflicht fĂŒr gefĂ€hrliche Tiere geben, die zwar nicht verboten werden, die aber Menschen verletzen können. Das sehen Eckpunkte fĂŒr ein neues Landesgesetz vor, die das Landeskabinett am Dienstag in DĂŒsseldorf beschlossen hat.

Die nordrhein-westfĂ€lische Landesregierung zieht damit Konsequenzen aus der steigenden Zahl von VorfĂ€llen mit giftigen und gefĂ€hrlichen Tieren. „Mit dem neuen Gefahrtiergesetz wollen wir den Schutz von unbeteiligten Menschen stĂ€rken und das Verursacherprinzip konsequenter anwenden, wenn SchĂ€den durch entflohene oder nicht sachkundig gehaltene giftige und gefĂ€hrliche Exoten entstehen“, sagte Umweltminister Johannes Remmel nach der Kabinettsitzung. Den Behörden in NRW soll erstmals ein Überblick ermöglicht werden, wer wo gefĂ€hrliche Tiere hĂ€lt. Halterinnen und Halter mĂŒssen kĂŒnftig durch einen Sachkundenachweis darlegen, dass sie in der Lage sind, ein gefĂ€hrliches Tier sicher und artgerecht zu halten. Auf diese Weise wird auch die Einhaltung tierschutzrechtlicher Anforderungen sichergestellt.

Ganze Meldung lesen ...

Krankenhausreif: Rottweiler fÀllt 10-jÀhriges MÀdchen an

Rottweiler_kopf_3Mannheim (aho) – Ein 10-jĂ€hriges MĂ€dchen wurde am frĂŒhen Donnerstagabend in Ilvesheim (Rhein-Neckar-Kreis in Baden-WĂŒrttemberg) von einem Rottweiler angefallen und schwer verletzt.
Nach Angaben der Polizei gelang es zwei Joggerinnen, den Hund von dem Kind wegzuziehen. Der eilends verstÀndigte Vater brachte das schwer verletzte MÀdchen in eine Kinderklinik, wo es noch in der Nacht notoperiert wurde.

Ganze Meldung lesen ...


Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 31 32 33 Next


Suche



DatenschutzerklÀrung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung