Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernährung
  

powered by ...

USA: Erneut Lebensmittelinfektionen über pflanzliche Lebensmittel

Orlando (lme) – Erneut sind in den USA Menschen an Lebensmittelinfektionen erkrankt und gestorben, die sie sich durch den Verzehr von rohem Obst und Gemüse zugezogen haben.
Das Center for Disease Control and Prevention (CDC) meldet aktuell 13 Tote und mehr als 70 Erkrankte durch Listerien auf Melonen. Die Melonen stammten nach bisherigem Kenntnisstand von einer Farm im Bundesstaat Colorado. Dort wird angenommen, dass über die Bewässerung Listerien aus einem Fluss auf die Melonen gelangt sind.

Aktuell ruft ein Gemüseproduzent aus Kalifornien eine Charge Bio-Cocktail-Tomaten wegen eine Kontamination mit Salmonellen zurück.

Ganze Meldung lesen ...

USA: Lebensmittelinfektionen verursachen Schäden in Höhe von $152 Milliarden

Ganze Meldung lesen ...

Salat, ein ideales Vehikel für Lebensmittelinfektionen

New York / Helsinki (lme) – Finnische Wissenschaftler konnten nach jahrelanger Forschungsarbeit einen Ausbruch einer Infektion mit dem Erreger Yersinia (Y.) pseudotuberculosis bei Menschen auf den Verzehr von mit Hirschkot verschmutzten Eisbergsalat zurückführen. Sie haben ihre Ergebnisse jetzt im Fachjournal „Journal of Infectious Diseases“ veröffentlicht. Damit wurde erstmalig eine Infektion mit …

Ganze Meldung lesen ...

Lebensmittelinfektionen durch Obst und Gemüse

Hünstetten / Berlin (aho) – Beim Stichwort Lebensmittelinfektion denkt wohl jeder zuerst an Salmonellen im Ei oder EHEC in Rohmilch und Rinderhack. In den USA häufen sich nach Mitteilung der bekannten Oekotrophologin Ulrike Gonder jedoch die Berichte über Infektionen mit Salmonellen, E. coli, Shigellen, Norwalk- und Hepatitis-A-Viren, die mit dem Konsum von frischem Gemüse und Obst in Verbindung g …

Ganze Meldung lesen ...

Rohmilch kann krankmachende Keime enthalten

„Milch ab Hof“ muss vor dem Verzehr abgekocht werden

(idw/bvl) – Die Ergebnisse des Zoonosen-Monitorings 2019 zeigen, dass Rohmilch potenziell krankmachende Keime enthalten kann. In bis zu 5 % der rund 360 untersuchten Rohmilch-Proben wurden Keime wie Campylobacter spp. und STEC nachgewiesen. Etwa 10 % der Proben enthielten bestimmte multiresistente Bakterien wie ESBL/AmpC-bildende E. coli. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) rät daher, sogenannte „Milch ab Hof“ vor dem Verzehr immer konsequent abzukochen, um Krankheitskeime abzutöten.

Ganze Meldung lesen ...

Frisches Gemüse und resistente Keime aus dem Hofladen

Freising (lme) – Frisches Obst und Gemüse gilt als „gesund“. Gesundheitsapostel empfehlen den täglichen Verzehr von bis zu fünf Portionen am Tag. Viele Konsumenten nehmen deshalb die Mühe auf sich und kaufen es direkt ab Hof. Um „wertvolle Inhaltsstoffe“ nicht zu schädigen, werden zudem viele Produkte roh verzehrt. Das das nicht immer eine gute Idee sein muss, belegt eine Untersuchung von Wissenschaftlern der Technischen Universität München, die kürzlich in der Fachzeitschrift „International Journal of Food Microbiology“ veröffentlicht wurde.

Ganze Meldung lesen ...

Toxoplasma gondii: Rohkost und Gartenarbeit mit Risiko

Vila Real (aho) – Infiziert sich eine Frau während einer Schwangerschaft mit dem Katzenparasiten Toxoplasma gondii, können durch den Übergang des Parasiten über die Plazenta beim Kind Schäden entstehen. Im Extremfall führt dies zu einer Fehlgeburt oder einer Totgeburt, aber auch zu bei der Geburt eines schwer geschädigten Kindes. Dazu zählen Hydrozephalus (Wasserkopf), Mikrozephalie (Verkleinerung des Kopfes), eine Entzündung der Augennetzhaut sowie Spasmen. Viel häufiger sind jedoch Spätfolgen, wie geistige Behinderung, Sehschwäche oder Taubheit.

Ganze Meldung lesen ...

Facktencheck zu Maybrit Illner vom 09.06.2011: Tödliche Keime, ratlose Ärzte, hilflose Politiker – EHEC-Angst ohne Ende?

(aho/lme) – Mehr als 3.250 Infizierte; bundesweit 36 Tote. EHEC-Bakterien auf Bio-Sprossen haben ein Desaster, ausgelöst, welches weltweit seinesgleichen sucht. Am 09.06.2011 war dieser Keim auch ein kontrovers diskutiertes Thema beim Polittalk von Maybrit Illner. Unter dem Titel „Tödliche Keime, ratlose Ärzte, hilflose Politiker – EHEC-Angst ohne Ende?“ wurden von den Diskutanten verschiedenen Behauptungen aufgestellt, die nachfolgend in einem Fakten-Check überprüft werden sollen.

Ganze Meldung lesen ...

Neue Erkenntnisse zum EHEC-Ausbruch

Berlin (RKI) – Gemeinsame Pressemitteilung des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR), des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) und des Robert Koch-Instituts (RKI) 1. BfR, BVL und RKI kommen gemeinsam zu dem Schluss, dass die bestehende allgemeine Empfehlung, in Norddeutschland auf den Verzehr von Gurken, Tomaten und Blattsalat zu verzichten, nicht mehr aufrecht erhalten werden muss. […]

Ganze Meldung lesen ...

EHEC: Eine Desaster mit Ansage +++ Bundesinstitut warnte bereits 1998

Berlin (lme) – Die Meldungen zum bisher größten EHEC-Ausbruch in Deuitschland sind besorgniserregend: Über 1000 Erkrankte, sechs bestätige Todesfälle und die Krankheitswelle setzt sich fort. „Von Donnerstag auf Freitag sind etwa 60 neue HUS-Fälle, also schwere Verläufe dieser EHEC-Infektion, dazugekommen“, sagte der Direktor des Robert Koch-Instituts (RKI), Reinhard Burger, am Freitag dem ARD-„Morgenmagazin“.

Ganze Meldung lesen ...

Präsident Obama will mehr Lebensmittelsicherheit

Washington (lme) – Barack Obama weist in seiner wöchentlichen Ansprache auf die Bedeutung der Lebensmittelsicherheit hin. Er nimmt in seinem Beitrag bei YouTube insbesondere Bezug auf die sich häufenden Lebensmittelinfektionen durch pflanzliche Lebensmittel wie Spinat, Pfefferschoten und Erdnussprodukte. Obama kündigt an, die FDA zu stärken und die Zahl der Kontrollen von lebensmittelproduzierenden und -verarbeitenden Betrieben […]

Ganze Meldung lesen ...

Lebensmittelinfektion über Obst und Gemüse oft unterschätzt

Minneapolis / Atlanta (lme) – Rohes Obst und Gemüse mögen grundsätzlich der Gesundheit förderlich sein. Im Einzelfall können sie aber als Auslöser von Lebensmittelinfektionen fungieren. Dieser Tatsache sind sich aber Verbraucher, Handel, Verarbeitung und Überwachungsbehörden oft nicht bewusst. So kommt es vor, dass bei der Aufklärung von Krankheitsausbrüchen „die üblichen Verdächtigen“ wie Eier, Geflügel und Fleisch genau untersucht werden, andere pflanzliche Infektionsquellen unerkannt bleiben.

Ganze Meldung lesen ...

Salmonellenwarnung: Institut für Hygiene und Umwelt rät vom Verzehr roher Sprossen ab

Ganze Meldung lesen ...

Salat & Salmonellen: Lebensmittelvergiftung als Beilage

[Foto: Prof. H. Hirt; Auf dem Teller unscheinbar – hier durch Fluoreszenz gezeigt. Salmonellen in Pflanzenzellen.] Wien (lme) – Salmonellen können auch Pflanzenzellen infizieren und alle Abwehrmechanismen der Pflanze erfolgreich umgehen. Eine reinigende Oberflächenbehandlung von pflanzlicher Rohkost wie z. B. Abwaschen ist daher kein ausreichender Schutz vor Lebensmittelvergiftung. Diese überraschende Entdeckung wurde jetzt im Rahmen eines Projekts des Wissenschaftsfonds FWF gemacht und heute publiziert. Die Ergebnisse wurden an einer Modellpflanze gefunden, die auch ideale Voraussetzungen zur zukünftigen Entwicklung von Behandlungs- und Testsystemen im Sinne der Nahrungsmittelsicherheit bietet.

Ganze Meldung lesen ...

USA: Tomaten mit Salmonellen kontaminiert +++ Mehr als 180 Erkrankte

Rockville (aho) – In den USA sind in 18 Bundesstaaten mehr als 180 Menschen an Salmonellose erkrankt. Wie die FDA (U. S. Food and Drug Administration) mitteilt, lassen sich die Lebensmittelinfektionen auf Tomaten zurückführen, die in Restaurants Gästen serviert wurden. 22 Patienten mussten wegen erheblicher Krankheitserscheinungen wie Erbrechen, Fieber, Bauchschmerzen und blutigen Fällen in Klini …

Ganze Meldung lesen ...

USA: Rückrufaktion wegen Listerien auf frischen Pilzen

Watsonville, Calif. (lme) – Der Produzent von Speisepilzen in Watsonville im amerikanischen Bundesstaat Kalifornien ruft 10.000 Verkaufsverpackungen (Beutel u. Schälchen) mit frischen Pilzen wegen einer möglichen Kontamination mit dem Erreger Listeria monocytogenes zurück. Der Erreger kann schwere Lebensmittelinfektionen hervorrufen. Bei Listeria monocytogenes handelt es sich um grampositive Stäb …

Ganze Meldung lesen ...

Mehr Nahrungsmittelsicherheit bei Getreideprodukten

(idw) – Ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Nahrungsmittelsicherheit bei Getreideprodukten ist Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Instituts für Phytopathologie und Angewandte Zoologie (Geschäftsführender Direktor: Prof. Dr. Karl-Heinz Kogel) am Fachbereich 09 – Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement der Justus-Liebig Universität Gießen gelungen. Die Wissenschaftler ware …

Ganze Meldung lesen ...

Minister Ehlen stellt Jahresbericht des LAVES in Oldenburg vor

Oldenburg (lme/aho) – Ein entscheidender Beitrag zum gesundheitlichen Verbraucherschutz in Niedersachsen: „Mehr als 1,5 Millionen amtliche Untersuchungen sind vom Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) im vergangenen Jahr durchgeführt worden“, erklärt Niedersachsens Landwirtschaftsminister Hans-Heinrich Ehlen während der Pressekonferenz anlässlich der …

Ganze Meldung lesen ...

Salmonellen: Safeway ruft Schalotten zurück

Pleasanton (lme) – Wegen einer Kontamination mit Salmonellen hat die US-amerikanische Lebensmitteleinzelhandelskette Safeway, die vom 3. bis 7. August in Safeway-Läden im nördlichen Kalifornien und westlichen Nevada rn California and Western Nevada verkauften Schalotten wegen einer Kontamination mit Salmonellen zurückgerufen. Die Salmonellen wurden bei einer Routinekontrolle des Landwirtschaftsmin …

Ganze Meldung lesen ...

Die Rückkehr der Keime

Berlin (lme) – Stoffliche Lebensmittel-Risiken, wie Dioxin- oder Acrylamidbelastungen, haben in der öffentlichen Wahrnehmung einen hohen Stellenwert. Aber es sind oft die mikrobiellen Risiken, die für die Gesundheit von größerer Bedeutung sind. Rund 2 Millionen Menschen sterben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation jährlich weltweit durch verdorbene Lebensmittel. Selbst im hoch …

Ganze Meldung lesen ...

Pages: 1 2

Pages: 1 2


Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.