Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernährung
  

powered by ...

Dioxinbelastete Freilandeier: Aktuelle Reaktionen auf altbekannte Probleme

Berlin (aho/lme) – Nach Berichten der Zeitung „Bild am Sonntag“ (BamS) über unerlaubt hohe Dioxinwerte in Freilandeiern verstärken mehrere Bundesländer die Kontrollen. Baden-Württemberg will nach Informationen der BamS ein landesweites Testprogramm auf den Weg bringen. Auch Niedersachsen will dem Blatt zufolge die Untersuchungen verstärken. Bayern kündigte an, die Kontrollen im Frühjahr erneut zu …

Ganze Meldung lesen ...

BDE: Renate Künast informiert Verbraucher falsch über Dioxin in Freilandeiern

Berlin (aho/lme) – Am Rande der Grünen Woche und vor dem Hintergrund erhöhter Dioxingehalte in Freilandeier wirft der Bundesverband Deutsches Ei e.V. (BDE) der Bundesministerin für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft Renate Künast Verbrauchertäuschung vor. Die Ministerin hatte behauptet, dass nicht nur Freilandeier übermäßig mit Dioxin belastet seien. Vielmehr lägen bei 66 Analyseergeb …

Ganze Meldung lesen ...

AGES: Eier in Österreich unter Dioxin-Grenzwert

Wien (lme) – Zum Thema Dioxinbelastung bei Freilandeiern informiert die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit: Bei allen vorliegenden Untersuchungen wurden in Österreich nur Dioxinwerte unter dem EU-Grenzwert von 3 Pikogramm pro Gramm Fett gefunden. Der Grenzwert bedeutet, dass nicht mehr als drei Billionstel Gramm Dioxin in einem Gramm Fett aus Eiern enthalten sein dürfe …

Ganze Meldung lesen ...

Dioxin-Freilandeier: In Baden-Württemberg nichts Neues

Stuttgart (aho/lme) – Das Freilandeier haltungsbedingt erhöhte Dioxinmengen enthalten können, war dem Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Freiburg schon seit Jahren bekannt. Wie der Leiter des Freiburger Amtes Roland Renner in der Presse zitiert wird, habe man bei Untersuchungen in den Jahren 2000 bis 2003 festgestellt, dass bei Bio- und Freilandeiern sieben Prozent von 228 Proben zu viel Dio …

Ganze Meldung lesen ...

Hessen: Bisher keine Dioxinbelastung in Freilandeiern in 2004 festgestellt

Wiesbaden (aho/lme) – Das Hessische Verbraucherschutzministerium hat im Jahr 2004 bei Kontrollen keine Überschreitung des Dioxingrenzwertes von 3 Piccogramm (3 Billionstelgramm) / g Fett bei hessischen Freilandeiern festgestellt. Der Hessische Verbraucherschutzminister Wilhelm Dietzel betonte heute: „Hessen wird die Kontrollen zum Schutz der Verbraucher weiterführen und in den nächsten Tagen verst …

Ganze Meldung lesen ...

FDP beantragt aktuelle Stunde zu Dioxinen in Freilandeiern

Berlin (aho/lme) – Anlässlich der Grenzwertüberschreitungen von Dioxinen in Freilandeiern hat die FDP-Bundestagsfraktion eine aktuelle Stunde zu diesem Thema im Deutschen Bundestag beantragt. Dazu erklärt der ernährungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Hans-Michael GOLDMANN: Die FDP-Bundestagsfraktion hat eine aktuelle Stunde zum Thema Dioxine in Freilandeiern beantragt. Die Bundesr …

Ganze Meldung lesen ...

Taschenspielertricks: Kein Dioxin in NRW-Eiern?

Düsseldorf (aho/lme) – In NRW sind keine mit zu hohen Dioxin-Werten belastete Freilandeier entdeckt worden. „Die in Nordrhein-Westfalen untersuchten Proben lagen alle unter dem Grenzwert der Europäischen Union“, sagte Verbraucherschutzministerin Bärbel Höhn (Grüne) am Sonntag (16.01.05) dem WDR. Mit Blick auf den EU-Grenzwert von 3 Pikogramm Dioxin pro Gramm Fett, der zum 1. Januar 2005 in Kraft …

Ganze Meldung lesen ...

Dioxine: Chemisch – historisch – natürlich

Berlin (aho/lme) – Vor dem Hintergrund überhöhter Dioxingehalten in Eiern aus Freilandhaltung fordert die Grünen-Politikerin Renate Künast laut einem Bericht der „Berliner Zeitung“ vom Montag: „Wir müssen mit konsequenter Umweltpolitik dafür sorgen, dass Dioxin reduziert wird und aus unserer Umwelt verschwindet.“ Das diese Forderung wohl kaum mehr als politisches Wunschdenken ist, offenbart ein B …

Ganze Meldung lesen ...

Dioxin-Freilandeier: Versagen der Verbraucherpolitik von Bundesministerin Künast

Berlin (aho/lme) – „Die Aussagen von Bundesverbraucherschutzministerin Renate Künast zur aktuellen Diskussion erhöhter Dioxin-Werte in Freilandeiern sind genau das Gegenteil ehrlicher Verbraucheraufklärung“, so Dr. Bernd Diekmann, Vorsitzender vom Bundesverband Deutsches Ei (BDE). Über Jahre hinweg habe die Ministerin wissentlich die Verbraucher im Unklaren darüber gelassen, dass Freilandeier syst …

Ganze Meldung lesen ...

Dioxin-Freilandeier: Untätigkeit wider besseres Wissen

Berlin (aho/lme) – Die Bundestagsabgeordnete Julia Klöckner, zuständige Berichterstatterin der CDU/CSU-Fraktion im Ausschuss für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft, ist über die Haltung der Bundesverbraucherschutzministerin empört. „Frau Künast war die mögliche Belastung von Freilandeiern mit Dioxin seit Monaten bekannt. Trotzdem reagiert sie erst, nachdem das Thema durch die Medien i …

Ganze Meldung lesen ...

Dioxin-Freilandeier: „eine unheilige Allianz des Wegschauens und Vertuschens“

Hamburg (aho/lme) – In mehreren Bundesländern sind nach Informationen von „Bild am Sonntag“ (BamS) Freilandeier verkauft worden, die mit überhöhten Mengen des als krebserregend geltenden Giftes Dioxin belastet waren. Der niedersächsische Landwirtschaftsminister Ehlen (CDU) sagte der Zeitung: „Wir befürchten Rückruf- und Vernichtungsaktionen von belasteten Eiern.“ Verbraucherschutzministerin Renat …

Ganze Meldung lesen ...

Dioxin-Freilandeier: „eine unheilige Allianz des Wegschauens und Vertuschens“

Hamburg (aho/lme) – In mehreren Bundesländern sind nach Informationen von „Bild am Sonntag“ (BamS) Freilandeier verkauft worden, die mit überhöhten Mengen des als krebserregend geltenden Giftes Dioxin belastet waren. Der niedersächsische Landwirtschaftsminister Ehlen (CDU) sagte der Zeitung: „Wir befürchten Rückruf- und Vernichtungsaktionen von belasteten Eiern.“ Verbraucherschutzministerin Renat …

Ganze Meldung lesen ...

Baden-Württemberg: Mit Dioxin belastete Freilandeier entdeckt

Stuttgart / Kehl (aho/lme) – In Kehl (Ortenaukreis) sind mit Dioxin belastete Hühnereier aus Freilandhaltung entdeckt worden. Betroffen von der Dioxinbelastung seien überwiegend kleine und mittlere bäuerliche Betriebe. Mitarbeiter des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamts (CVUA) sind bei einer Routineuntersuchung von Lebensmitteln auf die Eier gestoßen, berichtet der SWR (Südwestrundfunk). Be …

Ganze Meldung lesen ...

MdB Julia Klöckner fragt Bundesregierung nach Dioxinbelastung von Freilandeiern

Berlin (lme/aho) – Julia Klöckner, Bundestagsabgeordnete und zuständige Berichterstatterin der CDU/CSU-Fraktion im Ausschuss für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft, zeigt sich besorgt über die Haltung der Bundesregierung zur Belastung von Eiern aus Freilandhaltung mit Dioxinen. „Derzeit kann die Bundesregierung keine belastbaren Zahlen vorweisen, die einen durchschnittlich akzeptable …

Ganze Meldung lesen ...

Dioxin: Finger weg von Garantieerklärungen!

Bonn (lme/aho) – Das Verlangen nach Garantieerklärungen, dass das gelieferte Fleisch frei von Dioxinen ist, ist nach Meinung des Verbandes der Fleischwirtschaft e.V. (VdF) nicht nur haftungsrechtlich grober Unfug, sondern auch strafrechtlich riskant. Vor dem Hintergrund des jüngsten Dioxinskandals besteht Veranlassung, auf diese Verhältnisse nochmals eindringlich hinzuweisen. Der VDF erläutert: Pr …

Ganze Meldung lesen ...

Niederlande: Keine Normüberschreitungen bei Dioxinen in Fleisch

Den Haag (aho/lme) – Das niederländische Landwirtschaftsministerium hat heute fast alle bisher noch gesperrten landwirtschaftlichen Betriebe frei gegeben, nachdem Untersuchungen keine Grenzwertüberschreitungen für Dioxine in Fleisch ergeben hatten. Nunmehr bleiben noch drei Milchviehhaltungen gesperrt. …

Ganze Meldung lesen ...

Rinderbestände wieder freigegeben +++ Keine erhöhte Dioxinbelastung

Borken (aho) – Die Sperrung von drei der vier im Kreis Borken mit niederländischem Tierfutter belieferten landwirtschaftlichen Betriebe wird aufgehoben. Das teilt jetzt der Fachbereich Tiere und Lebensmittel der Kreisverwaltung Borken mit. Wieder freigegeben werden damit die Bestände in Ahaus (773 Bullen), Bocholt (757 Kälber) und Heek (286 Bullen). Beim Ahauser Betrieb war zuvor das Fleisch von f …

Ganze Meldung lesen ...

Dioxin-Analysen unauffällig: Alle fünf Höfe werden freigegeben

Düsseldorf (aho/lme) – Die fünf in Nordrhein-Westfalen wegen zu hoher Dioxingehalte im Futtermittel gesperrten Rindermastbetriebe können ihren Betrieb wieder normal aufnehmen. Die Untersuchungen der Fleischproben aus Probeschlachtungen ergaben, dass die Dioxingehalte unterhalb des gültigen Höchstgehaltes von drei Pikogramm pro Gramm Fett liegen. Dies teilte am Donnerstag in Düsseldorf das Verbrauc …

Ganze Meldung lesen ...

In Bayern keine unzulässigen Dioxin-Belastungen in Futter- und Lebensmitteln

München (lme/aho) – In Bayern haben die vorsorglich durch die Verbraucherschutzbehörden gezogenen Proben von Futter- und Lebensmitteln keine unzulässigen Belastungen mit Dioxin ergeben. Dies teilte das bayerische Verbraucherschutzministerium heute in München mit. Mit Dioxin belastete Tonerde aus Rheinland-Pfalz war auch in Bayern in einem Kartoffelsortierbetrieb zum Sortieren von Kartoffeln verwe …

Ganze Meldung lesen ...

Dioxine: Chemisch – historisch – natürlich

(aho/lme) – Der Begriff Dioxin bezeichnet eine große Chemikalienfamilie. Es sind polychlorierte aromatische Verbindungen mit ähnlicher Struktur und ähnlichen chemischen und physikalischen Eigenschaften. Sie werden nicht vorsätzlich erzeugt, sondern bilden sich als Nebenprodukt chemischer Reaktionen, die das gesamte Spektrum von natürlichen Ereignissen wie Vulkanausbrüchen und Waldbränden bis hin z …

Ganze Meldung lesen ...

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 ... 9 10

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 ... 9 10


Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.