animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Ivomec und Co.: Minimaler Einfluß auf Dungabbau

Leipzig (aho) – Tierarzneimittel zur Parasitenbekämpfung bei Rinder auf Basis sogenannter „Makrozyklischer Laktone“ (Ivermectin, Doramectin, Moxidectin, Eprinomecin) haben nur einen geringen und zeitlich begrenzten Einfluß auf den Dungabbau auf der Weide. Dies berichteten kürzlich Parasitologen vom …

Ganze Meldung lesen ...

Sauenfreilandhaltung: Wunschdenken und Realität

(ZDS) – Vor rund 12 Jahren konnte man – ausgehend von Entwicklungen in England – einen Boom in der Freilandhaltung von Sauen beobachten. Trotzdem konnte der Anteil der im Freien gehalten Sauen in Deutschland nie die 1 %-Hürde übeschreiten. Die katastrophale Erlössituation und die hohen seuchenhygien …

Ganze Meldung lesen ...

Saugferkelkokzidiose: Dem gelben Durchfall die rote Karte zeigen

[Abbildung: Typischer gelber, pastenartiger Durchfall]

Durchfallerkrankungen bei Saugferkeln gehören immer noch zu den gefürchteten Verlustbringern im Abferkelstall. Hier spielen Kokzidien offensichtlich eine zentrale Rolle, da diese Darmparasiten lang anhaltende Schäden an der Darmschleimhaut verursachen und es so zu Kümmern bei Ferkeln kommt. Zudem werden andere bakterielle Darminfektionserreger wie Coli-Bakterien und Clostridien befördert und deren Schadwirkung potenziert.

Ganze Meldung lesen ...

Sinner: Minischweine gehören nicht ins Wohnzimmer

München (aho) – Der bayerische Verbraucherschutzminister Eberhard Sinner rät im Interesse des Tierschutzes dringend von der Anschaffung eines Minipigs für die Wohnung ab: ‚Die Leidtragenden solcher Trends sind die Tiere. Wenn die ersten Probleme auftreten, landen die intelligenten und sensiblen Sch …

Ganze Meldung lesen ...

Freilandhaltung für Legehennen: Ein Risiko, aber keine Gefahr

Jedes dritte Ei, das in der Schweiz gegessen wird, stammt heute aus Freiland- und Auslaufhaltung. Diese Haltung bringt ein grösseres Risiko für Hühner-Krankheiten, bei gutem Management jedoch keine Gefahr. Die Schweizer Resultate lassen sich aber nicht aufs Ausland übertragen. Von Edith Moos-Nüssli …

Ganze Meldung lesen ...

Parasiten im Visier der Veterinärmediziner

Leipzig (aho) – Die Fachgruppe Parasitologie und Parasitäre Krankheiten der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft tagt im März in Leipzig. Hier werden neueste wissenschaftliche Erkenntnisse auf diesem Gebiet ausgetauscht und den Tierärzten zugänglich gemacht. Auf der Tagesordnung stehen die …

Ganze Meldung lesen ...

Spermien finden die Eizelle mit Wärmesensoren

(idw) – Ähnlich wie intelligente Raketen ein Flugzeug aufgrund der Hitze des Motors aufspüren, lassen sich Spermien von Temperaturunterschieden zum Ort der Befruchtung leiten. Das zeigt eine Studie des Weizmann Instituts, die in der aktuellen Ausgabe von Nature Medicine veröffentlicht wird. Die Ste …

Ganze Meldung lesen ...

Jedes Haltungssystem hat “seine“ Krankheiten

Bonn (aho) – In alternativen Legehennen-Haltungssystemen erwachen altbekannte Krankheitserreger zu neuem Leben. Darauf weist der „Bundesverband für Tiergesundheit“ in der aktuellen Ausgabe seines Informationsdienstes „Tiergesundheit im Blickpunkt“ hin. Mit der Ablösung der traditionellen Bodenhaltu …

Ganze Meldung lesen ...

Bio-Schafe: Weniger Entwurmungen +++ mehr Würmer!

Nouzilly, Frankreich (aho) – Nach einer Studie von französischen Wissenschaftlern des Nationalen Instituts für agronomische Forschung (INRA) in Nouzilly sind Bio-Fleischschafe deutlich stärker von Wurmparasiten befallen als ihre „konventionellen“ Artgenossen. Zudem beherbergen Bio-Fleischschafe in g …

Ganze Meldung lesen ...

Schweine: Mehr Würmer bei unzureichender Fütterung

Kopenhagen (aho) – Schweine, die unzureichend mit Eiweiß und Energie versorgt werden, sind für Wurminfektionen besonders anfällig. Darauf weisen dänische Wissenschaftler in der Zeitschrift „Parasitology“ hin. Sie hatten mit drei unterschiedlichen Futtermischungen (1. Eiweiß- u. energiereduziert; 2. …

Ganze Meldung lesen ...

Tierschutz-Chaos II: 15 Ziegen eingeschläfert

Darmstadt-Dieburg (aho) – Das Veterinäramt des Landkreises Darmstadt-Dieburg hat fünfzehn Ziegen aus dem Bestand eines „Gnadenbrothofs“ im Odenwald einschläfern lassen. Die Tötung erfolgte auf Anordnung des Amtsgerichts Darmstadt, um den Kreaturen, die sich aufgrund schwerster irreparabler Erkra …

Ganze Meldung lesen ...

Freiland-Hennen: dreimal mehr Medikamentenrückstände in Fleisch und Eiern

Berlin (aho) – Nicht nur der Nitrofen-Skandal sollte den Verbrauchern Kopfzerbrechen machen. Das meint Professor Mohamed Hafez, Leiter des Instituts für Geflügelkrankheiten der Freien Universität Berlin. Im der Zeitung „Berliner Kurier“ im Beitrag „Glückliches Huhn, gefährliches Ei“ vom 19.6.2002 …

Ganze Meldung lesen ...

Paratuberkulose: Welche Rolle spielen Wurmlarven?

Camden / Australien (aho) – Australische Wissenschaftler machen in zwei Veröffentlichungen auf die mögliche Verbreitung des Erregers der Paratuberkulose (Mycobacterium avium paratuberculosis / MAP) durch Magen – Darm – Würmer aufmerksam. Nach ihren Untersuchungen nehmen Larven verschiedener Wurm …

Ganze Meldung lesen ...

RTL-EXTRA: Der Eierskandal – Montag, 25.03., 22.15 Uhr

Köln (ots) – Pünktlich zu Ostern dreht sich alles ums Ei. Der verantwortungsvolle Konsument schaut auf die Packung, wo die Eier herkommen und ob es sich auch um vermeintlich bessere Freilandeier handelt. Doch der Deutsche Absender auf der Verpackung ist keine Garantie für ein deutsches Ei, wie si …

Ganze Meldung lesen ...

Rheinland-Pfalz: Schwarzwild mit geringer Caesiumbelastung

Mainz – In Rheinland-Pfalz sind in diesem Jahr bislang 1203 Wildschweine auf radioaktive Caesiumbelastung hin untersucht worden. In 151 Fällen wurde der zulässige Grenzwert von 600 Bq/kg Wildbret überschritten. Das Fleisch dieser Tiere, die allesamt aus den beiden Untersuchungsgebieten Pfälzerwal …

Ganze Meldung lesen ...

Freiland-Legehennen: Endoparasiten weit verbreitet

Wien (aho) – In vier österreichischen Bundesländern (Steiermark, Kärnten, Oberösterreich, Niederösterreich) wurden die Veterinärmedizinische Universität Wien Untersuchungen zum Belastung der Ausläufe und Wechsel- ausläufe von Freiland-Legebetrieben mit Wurmeiern und Kokzidien – Oozysten des Huhne …

Ganze Meldung lesen ...

Bio-Sauen: Erhebliche Gesundheitsprobleme festgestellt

Wien (aho) – Zur Einschätzung der derzeitigen Situation der Ferkelproduktion in der biologischen Landwirtschaft wurden vom Institut für Tierhaltung und Tierschutz der Veterinärmedizinischen Universität Wien von September 1998 bis März 2000 32 marktrelevante Biobetriebe mit Schweinehaltung während …

Ganze Meldung lesen ...

Kommentar: Das dicke Ende der ökologischen Wende

von Udo Pollmer* aus „Topstar“, Heft 3/2001 Die ökologische Wende kommt. Frau Künast hat’s versprochen. Es wurde ja auch Zeit. Nur noch die Biobauern können uns vor der industriellen Landwirt- schaft retten, die sich um des schnöden Profits willen an der Schöpfung ver- sündigt. Bei aller Kritik m …

Ganze Meldung lesen ...

Pferde und Rinder parasitenfrei in’s Winterquartier

(BfT) – Parasitenbefall ist eine ernst zu nehmende Gesundheitsbedrohung in der Pferdehaltung. Eine sehr intensive Weidenutzung kann diese Probleme noch verschärfen. Entsprechende Entwurmungsmaßnahmen sind deshalb notwendig, um die Tiere langfristig gesund zu erhalten. Bei Pferden empfiehlt es s …

Ganze Meldung lesen ...

„Schnüffelkrankheit“ bei Wildschweinen

(aho) – Die atrophische Rhinitis (Schnüffelkrankheit) gilt gewöhnlich als Erkrankung von Schweinen in der Intensivhaltung. Wissenschaftler vom Institut für Infektionsmedizin der Bundesforschungsanstalt für Virus- krankheiten der Tiere, Friedrich-Loeffler-Institute, Insel Riems berichten in der Fa …

Ganze Meldung lesen ...


Seiten: zurück 1 2 3 4 5 vor


Suche



Datenschutzerklärung

TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist „viel“? Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: „... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los“ Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechts- geruch: „Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht“


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.