animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Außer Kontrolle: Welpe von Rottweilerhündin tot gebissen

Stuttgart-Heslach (aho) – Ein 10 Wochen alter Zwerghundmischling ist am Dienstagmorgen Stuttgart-Heslachvon einer elf Jahre alten nicht angeleinten Rottweilerhündin so heftig gebissen worden, dass er kurz darauf starb. Das meldet das Polizeipräsidium Stuttgart.

Die 30 Jahre alte Halterin des Rottweilers ließ ihren Hund von der Leine, damit dieser seine Notdurft verrichten konnte. Als die Hündin drei Pekinese-Malteser-Mischlingshunde bemerkte, darunter der Welpe, die von einer 51 Jahre alten Frau angeleint spazieren geführt wurden, ging der Rottweiler zunächst die Mutter des Welpen an und biss diese in den Schwanz. Im letzten Moment konnte die 51-Jährige
den Welpen noch auf den Arm nehmen. Beim anschließenden Gerangel rutschte der Welpe der Frau vom Arm. Die Rottweilerhündin ließ daraufhin vom Mutterhund ab und fiel über den Welpen her, der kurz darauf seinen schweren Verletzungen im Brustbereich erlag. Erst dann konnte die 30-Jährige ihren Rottweiler wieder unter Kontrolle bringen. Die 51 Jahre alte Welpenhalterin erlitt einen Schock.

Anwesende Zeugen verständigten die Polizei. Die Polizei wird die 30-Jährige wegen Sachbeschädigung anzeigen. Der Verstoß gegen den Leinenzwang in der Stadt wird ein Bußgeld von 35 Euro zur Folge haben.

4 Kommentare, Kommentar oder Ping

  1. Nur ihre Notdurft klatsch bei euch oder was? Und dann noch so Billig nur 35 € und der Verstoß. Darauf kann man echt nix sachen

  2. Sibylle

    und wieder muß ein Hund für die Dummheit „seiner“ Menschen büßen….

    der Besitzerin gehört ein lebenslanges Tierhalteverbot auferlegt.

  3. Kathi

    Boahhhr wenn ich sowas lese geht mir als Hundehalter alles hoch,

    … weil Rotti mal muss wird er dann mal abgemacht und nicht kontrolliert???? Abrufbar scheint der Hund auch nicht gewesen zu sein. Erziehung sieht auch ein wenig anders aus, denn ein erwachsener Hund sollte Baby- / Junghundesprache auch verstehen, was dieser Hund leider scheinbar auch nicht konnte. Wieder mal ein Mensch der Versagt hat und mit schlappen 35 € davon kommt????

    Was ist mit dem armen Welpen, der anderen Halterin, wird diese nicht entschädigt???? Das ist doch wohl das mindeste, der Schmerz und der Schreck wird bleiben.

  4. Irene Mann

    Unser kleiner Malteser grade 5 Monate alt wurde heute auch von einem Dobermann mix gebissen.
    Da die Hundehalterin(eine Nachbarin) ihren Hund nie anleint (sie waren ja mit ihm in der Hundeschule) und mein Mann mit unseren beiden Hunden Gassi ging nutzte dieser die Gelegenheit unserem kleinen Strolch hinterher zu rennen und zu packen….
    Mein Mann hat den Dobermann mix gepackt und weggedrückt und unsere beiden kleinen Hunde durch das leicht geöffnete Gartentor auf unser Grundstück gezwängt.
    Ich glaube nicht das so eine Aktion zu übersehen sein kann.
    Unser kleiner Strolch hat geschrien mein Mann war nervlich völlig fertig obwohl er sonst echt immer sehr stabil und cool auf alles reagiert,
    und stellt euch vor diese Hundehalterin ist Seelenruhig mit einer anderen Frau (auch eine Nachbarin) die Zeugin des Geschehens war nach Hause maschiert und hat sich nicht mal danach erkundigt ob unser Hund geschweige den mein Mann verletzt wurde. Nach einem Anruf den ich in meiner Wut und Enttäuschung über so viel Skrupellosigkeit getätigt habe bekamen wir zur Antwort das sie das alles gar nicht mitbekommen hätte…….Kann man den taub, blind und alles auf einmal sein? Diese Frau stand nur 20 Meter vom geschehen entfernt nun wissen wir nicht wie wir uns verhalten sollen was würdet ihr machen? Ich bin so enttäuscht unser kleiner Hund hat einen bis durch das Muskelfleisch und ist total verstört wir waren gleich beim Tierarzt……Wie kann man nur so sein und glaubt es mir oder nicht das gleiche ist mir vor 2 Jahren mit unserer Hündin auch schon mal passiert. Vor unserer eigenen Haustür lief ein freilaufender Doberman und holte sich als ich die Tür aufgemacht habe um Müll raus zu bringen unsere Hündin……ich bin damals völlig in Panik geraten und hab geschrien und die Nachbarn die die Hundehalter zu besuch hatte sind allesamt aufgestanden von ihrem Kaffeekränzchen auf der Terrasse und haben nur mal eben rübergeschaut und sich wieder hingesetzt. Als ich mich später über ihr Verhalten beklagte sagten sie nur es sei ja nichts passiert oder?…..Das kotzt mich so etwas von an….und man ist so hilflos…Unser kleiner Strolch hätte tot sein können muss man sich eigentlich heute alles gefallen lassen ?

Reply to “Außer Kontrolle: Welpe von Rottweilerhündin tot gebissen”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung