animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Krankenhausreif: Zwei Rottweiler machen Jagd auf Joggerin und verletzen sie schwer

rottweiler_01.jpgSt. Pölten (aho) – Zwei Rottweiler haben in der niederösterreichischen Gemeinde Gloggnitz (Bezirk Neunkirchen) eine 31-jĂ€hrige Joggerin angegriffen und schwer verletzt. Das berichten das Landespolizeikommando Niederösterreich und die Zeitung „Kurier“. „Sie ist zum GlĂŒck am Leben, aber es hĂ€tte tragisch ausgehen können“, sagte ein Polizist der Zeitung. Die Frau war am Mittwochnachmittag gegen 14 Uhr entlang des Flusses Schwarza unterwegs, als sie vor sich die zwei frei laufende unbeaufsichtigte Hunde erblickte. Die Hunde gingen sofort auf sie los, der Unterarm der Krankenschwester wurde „regelrecht zerfleischt“, schreibt die Zeitung. „Einer der Hunde hat sich darin verbissen und nicht mehr losgelassen. Der Zweite hat dauernd versucht mich in die Kehle zu beißen“, schildert die Diplomkrankenschwester die schrecklichen Erlebnisse in der Zeitung.

Die Frau konnte sich nur retten, indem sie in die eiskalte Schwarza (Fluss) sprang und sich in ein Haus am anderen Ufer rettete. Allerdings verfolgten sie die Hunde ĂŒber eine BrĂŒcke und legten sich vor dem Haus auf die Lauer. Erst die zu Hilfe gerufenen EinsatzkrĂ€fte konnten die Hunde vertreiben, so die Zeitung in einem Bericht. Das Opfer wurde in das Landesklinikum Thermenregion Neunkirchen eingeliefert.

Wie das Landespolizeikommando Niederösterreich berichtet, hatten die Rottweiler kurz vor diesem Vorfall bereits einen 51-jÀhrigen Mann aus dem Bezirk Neunkirchen angegriffen. Der Mann konnte sich aber unverletzt in sein Fahrzeug retten.

Der Hundehalter aus dem Bezirk Neunkirchen war zur Tatzeit nicht anwesend. Die Hunde entkamen nach bisherigem Erkenntnisstand der Polizei durch ein Loch im Zaun. Einer der Hunde ist „wegen eines Bisses in Wien aktenkundig“, sagte ein Polizeibeamter dem „Kurier“. Die zwei Hunde dĂŒrften durch ein Loch im Zaun entwischt sein. Die Hundehalterin und ihr LebensgefĂ€hrte wurden angezeigt.

2 Kommentare, Kommentar oder Ping

  1. Kathi

    Warum passierte bei dem ersten Vorfall nicht schon das was hĂ€tte passieren mĂŒssen? Dem Halter die Hunde wegnehmen, warum schlafen die Ämter nicht mal aus? Wenn meine Hunde einmal Erfolg hatten durch den Zaun zu kommen, dann versuchen sie es ein zweites mal, logisch die Welt ist halt fĂŒr Hunde interessant. Hinzu kommt was das fĂŒr ein Zaun war, Maschendraht???? Bei solchen Rassen sollte man schon nicht nur nach oben und unten absichern sondern auch den Zaun beisssicher haben.

    Ich hoffe das nun nicht wieder sinnlos Tiere sterben mĂŒssen wegen der Blödheit ihrer Halter!

    Den GeschÀdigten baldige und hoffentlich gute Genesung.

  2. feda

    Steck dem Köter einen Knallkörper ins Maul danach beißt der garantiert nicht mehr.

Reply to “Krankenhausreif: Zwei Rottweiler machen Jagd auf Joggerin und verletzen sie schwer”

Suche



DatenschutzerklÀrung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung