animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Krankenhausreif: Rottweiler verbeißt sich in Frau, Halter „verdrückt“ sich

Trippstadt (aho) – Ein nicht angeleinter Rottweiler hat in Trippstadt im Kreis Kaiserslautern (Pfalz) eine 73 Jahre alte Spaziergängerin angefallen und schwer verletzt. Der Hund verbiss sich in den Unterarm der Frau, wie die Polizei mitteilte. Der Hundebesitzer – er war mit zwei Rottweilern unterwegs – nahm das Tier schließlich an die Leine und ging weiter, ohne sich weiter um die Frau zu kümmern. Passanten alarmierten einen Notarzt. Die Frau wurde in ein Krankenhaus (Westpfalzklinikum) gebracht. Gegen den Hundebesitzer, den das Opfer aus der Nachbarschaft kennt, ermittelt die Polizei nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung.

3 Kommentare, Kommentar oder Ping

  1. Kathi

    Boahhhr solche Hundehalter müßte man mit Geldstrafen in emensen Höhen bestrafen.

    Ich selber bin Hundehalter und verstehe solche Menschen nicht. NIcht mal um die ältere Dame sich kümmern ist ja mehr als krass, das wäre das erste was ich tun würde (nachdem die Hunde gesichert wären). Der Typ soll sich echt was schämen, pfui.

    Die Leidenen und scheinbar zugleich Dummen, sind die Hundehalter, die sich an Leinenpflicht und all die Auflagen der Ämter halten, diese werden dann noch angerotzt und bestraft durch noch höhere Auflagen.

  2. Bald wird es soweit sein, das der Rottweiler…momentan scheinen sich die Vorfälle mit der Rasse leider zu steigern, auf jeder Liste steht und dann als gefährlicher Hund gilt. Und das nur wegen solcher Verantwortungslosen Haltern! Als mein Rüde (ich halte 2 Boxer) knapp 1 jährig mal eine Frau lediglich aus Freude ansprang bin ich entschuldigungen stammelnd auf die Frau zugegenagen ein solches Verhalten wie von diesem Halter ist befremdlich und unverständlich.

  3. Sabine

    Mein Hund hat zum Beispiel einfach nur das „Pech“, groß zu sein…
    Als ich ihn vor kurzem mit zur Pferdeweide nahm, ist er mir unterm Zaun durch entwischt( ich hab ihn nicht angeleint), er war neugierig und beschnupperte einen kleinen Hund; dh. er wollte den kleinen Hund beschnuppern… dieser erschreckte sich, machte ein Mordsspektakel, woraufhin der Besitzer mich übelst beschimpfte, und dem Weidepächter (der Mann meiner Freundin) die Polizei auf den Hals hetzte!!! Mein Merlin hat NICHTS getan, aber leider verursachen solche „Berichterstattungen“ gepaart mit der Dummheit, Unwissenheit und Ignoranz von Hundehaltern und anderen Menschen immer wieder Vorfälle… Es gibt zwar den Wesenstest für Hunde, aber wo, zur Hölle, ist denn der für das Monster am anderen Ende der Leine??? Oder des Kinderwagens, oder oder oder….

Reply to “Krankenhausreif: Rottweiler verbeißt sich in Frau, Halter „verdrückt“ sich”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung