animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Rottweiler nach Beißattacke eingeschläfert +++ Kind erneut operiert

Bochum / Essen (aho) – Das 5-jährige Mädchen, das gestern in Bochum von einem Rottweiler schwer verletzt wurde, musste heute in einer Spezialklinik erneut operiert werden. Der Zustand ist nach einem Bericht des WDR-Studios Essen stabil. Gegen die 26-jährige Hundehalterin sind Ermittlungen wegen des Verdachts gefährlicher Körperverletzung eingeleitet worden. Der Rottweiler wurde inzwischen durch eine Tierärztin der Stadt eingeschläfert, so der Sender.

Die Hundebesitzerin hätte den Rottweiler gar nicht halten dürfen. Ihr fehlte der in Nordrhein-Westfalen vorgeschriebene „Sachkundenachweis“. Nach Medienberichten hatte sie den Sachkundenachweis zwar beantragt, aber die Prüfung noch nicht abgelegt.
Fraglich, ob die Frau nun noch eine Chance bekommt, eine solche Prüfung abzulegen. Denn nach der Beißattacke zeigte sie sich auch noch uneinsichtig. Zu BILD sagte sie angeblich: „Mein Hund ist doch eigentlich lieb. Er wollte doch nur spielen!“

1 Kommentar, Kommentar oder Ping

  1. Kathi

    … und wegen solchen Haltern, müssen Hunde sterben und andere Halter werden mit noch Größeren Auflagen bombadiert.

    Das Kind und die Eltern haben mein tiefstes Mitgefühl und ich hoffe das der seelische und köperliche Schaden des Kindes nicht so groß ist.

Reply to “Rottweiler nach Beißattacke eingeschläfert +++ Kind erneut operiert”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung