animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Bissiger Rottweiler muss sterben

Schaffhausen (aho) – Der Rottweiler, der am Sonntag in Schaffhausen (Schweiz) dem vierjährigen Jungen „Ali“ in den Kopf biss und dabei das Gesicht des Kindes zerfetzt hat, wird eingeschläfert. Diese Entscheidung bestätigte Kantonstierarzt Urs-Peter Brunner in einem Interview mit dem Lokalradio „Munot“. „Er lebt zwar noch, doch es sieht schlecht für ihn aus“, sagte der Schaffhauser Kantonstierarzt Urs Peter Brunner, der das Tier begutachtet hat. Der Hund wird morgen Mittwoch eingeschläfert. Die Schwere der Verletzung von „Ali“ deute darauf hin, dass der Rottweiler sehr stark zugebissen habe. Schließlich sei aber die Entscheidung über Leben und Tod des Hundes eine Güterabwägung: „Im Zweifelsfall entscheiden wir zu Gunsten der Sicherheit der Bevölkerung“, sagte Brunner dem Sender.

Nach der Attacke mussten die Angehörigen Teile von Alis Gesicht und seinem Ohr am Boden zusammensuchen. Mittlerweile ist der Vierjährige außer Lebensgefahr. Aber: „Ali hat extreme Schmerzen, sein Gesicht ist geschwollen. Man kann ihn fast nicht ansehen“, sagte Alis Schwester gegenüber Journalisten.

Reply to “Bissiger Rottweiler muss sterben”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung