Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Ethisch Essen mit Fleisch: Ehemalige Veganerin beleuchtet den Mythos Vegetarismus kritisch

ethisch_essen_140x140Lünen (lme) – Das sorgt für Zündstoff: Die ehemalige Veganerin Lierre Keith plädiert für Gerechtigkeit, Mitgefühl, Weltverbesserung und Fleischgenuss! Das Buch „Ethisch Essen mit Fleisch“ aus dem systemed-Verlag zeigt auf, wo die Argumente der Vegetarier in die Irre führen, seien es die politischen, gesundheitlichen oder moralischen. Ein wirklich lesenswertes Buch, das uns vor Augen führt, wie wichtig es ist, noch einmal über das Thema “ethisch essen” nachzudenken. Dies besonders, weil “vegan” ja gerade äußerst angesagt ist und weil uns Allesessern derzeit das Gefühl vermittelt wird, das seien die besseren Menschen, die die Umwelt und die Tiere retten werden.

Mehr hier!

Ganze Meldung lesen ...

Wissenschaftler: Die Suggestion von Gefahren kann Krankheitssymptome auslösen

megaphonMainz (aho/lme) – Kaum eine Woche vergeht, in der nicht in den Medien über „gefährliche“ Rückstände in Lebensmittel oder anderen „Risiken“ berichtet wird. Dabei nutzen insbesondere Politiker und NGOs (Nicht-Regierungsorganisationen) dieses Vehikel ausgiebig zur Selbstdarstellung. Wissenschaftler der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mahnen jetzt, dass mit Warnungen vor vermeintlichen Gesundheitsrisiken verantwortungsvoll umgegangen werden sollte.

Ganze Meldung lesen ...

Ebermast: Tierschutz, nicht zu Ende gedacht

ugondervon Ulrike Gonder, Dipl. oec. troph.
(ugo) – Was die wenigsten Verbraucher wissen: Männliche Ferkel werden kurz nach der Geburt kastriert, denn Kastraten sind umgänglicher und besser zu halten als männliche Tiere. Zudem braucht man für ihre Mast weniger Futter, sie setzen mehr Fett an und ihr Fleisch wird zarter. Am wichtigsten ist jedoch, dass Fleisch von Ebern intensiv riechen kann, und zwar nicht gut. Aus den bei geschlechtsreifen Tieren gebildeten Sexualhormonen entstehen Stoffe, die nach Urin riechen.

Ganze Meldung lesen ...

Testergebnisse zu Pferdefleisch: Lebensmittelsicherheit nicht beeinträchtigt

Pferdefleisch_ist_gesund_und_bekoemmlich_1856Brüssel (EU) – Die Europäische Kommission hat heute (Dienstag) die Ergebnisse EU-weiter Tests veröffentlicht, die nach dem Pferdefleischskandal im vergangenen Monat zum Nachweis von Pferde-DNA und dem Medikament Phenylbutazon, kurz Bute, durchgeführt wurden.

Demnach enthielten weniger als fünf Prozent der untersuchten Produkte, die als Rindfleisch deklariert waren, Pferde-DNA. Rund 0,5 Prozent des geprüften Pferdefleischs waren mit Bute kontaminiert.

Ganze Meldung lesen ...

Vorläufiges Aus für den „Hygienepranger“

richter_hammerMünchen (BayVGH) – Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) hat in Beschlüssen vom 18. März 2013 der Landeshauptstadt München in Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes vorläufig untersagt, die bei amtlichen …

Ganze Meldung lesen ...

2012 deutlich mehr Eier in Deutschland verbraucht

eier_eier_eier_300.jpg(MEG) – Im vergangenen Jahr haben die Deutschen wieder mehr Eier verbraucht. Dies aktuell zwischen BLE (Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung) und MEG (Marktinfo Eier & Geflügel) abgestimmte vorläufige

Ganze Meldung lesen ...

Eierkauf bevorzugt beim Discounter

eier_02.jpgL P D – Die deutschen Hühnerhalter haben gegenüber den Mitbewerbern in anderen EU-Ländern ihre Ställe deutlich schneller umgerüstet. Seit 2010 haben die Betriebe einen dreistelligen Millionenbetrag investiert …

Ganze Meldung lesen ...

Nuss- und ölbetonte Mittelmeerkost schützt Herz und Hirn

Erste kontrollierte Ernährungsintervention mit fettbetonter Mittelmeerkost deklassiert fettarme Ernährung à la DGE
eier_fleisch_fisch_01(ugo) – Eine spanische Arbeitsgruppe konnte anhand einer kontrollierten Ernährungsstudie erstmals zeigen, dass Menschen mit einem hohen Herz-Kreislauf-Risiko von einer gesunden Mittelmeerkost profitieren. Dazu gehörten neben fettem Fisch, Fleisch, Gemüse, Obst und Wein auch eine Extraportion Nüsse oder Olivenöl. Eine dritte Gruppe wurde angehalten, sich fettarm zu ernähren, so wie es auch die DGE empfiehlt.

Ganze Meldung lesen ...

EU: Eierproduktion steigt

eier_viele(MEG) – Die Gesamteiererzeugung in der EU wird sich im Jahr 2013 laut EU-Kommission auf 7,412 Mio. t belaufen, das wären 1,5 % mehr als im Vorjahr. Die Kommission geht davon aus, dass sich Einfuhr und Ausfuhr 2013 nicht wesentlich ändern werden. Exporten von 150.000 t stehen nur Importe von 30.000 t gegenüber. Die EU bleibt daher Selbstversorger mit Eiern. Der Selbstversorgungsgrad liegt bei etwa 102 %.

Ganze Meldung lesen ...

Rückrufaktion wegen Käfer im Brot

ReismehlkaeferRohrenfels (lme) – In einer Bäckerei in Rohrenfels (Ortsteil Wagenhofen) im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen haben Kontrolleure Reismehlkäfer im Getreidesilo entdeckt. Deshalb hat das Unternehmen bereits in der Vorwoche eine Rückrufaktion gestartet. Das Unternehmen hat 40 Filialen und Dorfläden in sieben Landkreisen, unter anderem auch in Nördlingen, Donauwörth, Rain und Mertingen. Nach eigenen Angaben verarbeitet die Bäckerei Bio-Produkte.

Ganze Meldung lesen ...

Aflatoxine: Rückruf Getrocknete Feigen 250 g der Marke Elmas

feigen_getrocknetWien (lme) – Die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH (AGES) informiert über einen Rückruf der METRO Cash&Carry Österreich. In einer Charge des Produkts “Elmas Getrocknete Feigen 250 g” wurde eine Kontamination mit Aflatoxinen festgestellt.

Ganze Meldung lesen ...

Zwischenbilanz: 67 von 830 Proben mit Spuren von Pferdefleisch; Kein Phenylbutazon

LasagneBerlin (aho/lme) – In Deutschland wurde bis Freitagabend in 67 von 830 Proben von Fertigprodukten Pferde-DNA nachgewiesen. Das wurde jetzt aus dem Ministerium in Berlin bekannt. Spitzenreiter bei den positiven Nachweisen ist Nordrhein-Westfalen mit 27 Fällen, gefolgt von Hessen (13), Baden-Württemberg (8), Bayern (8), Mecklenburg-Vorpommern (5), Brandenburg (4) und Hamburg (2). Spuren des Arzneimittelwirkstoffs Phenylbutazon wurden nicht gefunden.

Ganze Meldung lesen ...

Bundestagsabgeordneter Hartwig Fischer appelliert an die Nahrungsmittelbranche: Pferdefleisch-Produkte an Bedürftige abgeben

Fischer_cduBerlin (aho/lme) – Im Skandal um nicht deklariertes Pferdefleisch appelliert der Bundestagsabgeordnete Hartwig Fischer (CDU) an die Lebensmittelindustrie, die Lebensmittel nicht zu vernichten. Sie sollten an bedürftige Menschen abgegeben werden.
Hartwig Fischer: „Ich appelliere an die Branche die eingezogen Lebensmittel nicht aus vorauseilendem Gehorsam und Panikmache zu vernichten. Es handelt sich bei den in Deutschland gefundenen Artikeln um qualitativ hochwertige und nicht gesundheitsgefährdende Lebensmittel. Diese sind umfassend weiter für den Verzehr geeignet!“.

Ganze Meldung lesen ...

Aigner informiert Ernährungsausschuss über aktuellen Stand im Pferdefleischskandal

Berlin (hib/EIS) – „Falsch etikettierte Lebensmittel sind nicht verkehrsfähig und dürfen nicht verkauft werden“, stellte Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) am Mittwochvormittag in der Sitzung des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz klar. Deshalb brauche die Frage nach einem extra Verbot nicht gestellt werden, wenn undeklariertes Pferdefleisch in Lebensmitteln enthalten ist, „denn es geht um einen […]

Ganze Meldung lesen ...

Ernährung und Ressourceneffizienz

mais_feld.jpg(lid) – Die rasant wachsende Weltbevölkerung zu ernähren, wird in Zukunft eine grosse Herausforderung sein. Eine Tagung an der ETH Zürich beschäftigte sich mit der Frage, wie dies möglich sein wird und dabei gleichzeitig Ressourcen geschont werden können.

Eine grosse Herausforderung liege in der Verbindung der Knappheit der natürlichen Ressourcen mit …

Ganze Meldung lesen ...

Hähnchenschlachtungen pendelten zurück

gefluegel_schlachtung_01(MEG) – Die Hähnchenschlachtungen in Deutschland fielen zum Jahresende 2012 hinter die Vorjahreslinie zurück. Wurden nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im ersten Halbjahr noch um gut 4 % mehr Hähnchenfleisch erzeugt als in den ersten sechs Monaten 2011, waren es in der zweiten Jahreshälfte etwa 2 % weniger als 2011. Insbesondere im Dezember wurde das Vorjahresergebnis deutlich (minus 13 %) verfehlt.
Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 863.000 t Hähnchenfleisch erzeugt, das war ein Plus von 1 % gegenüber der Schlachtmenge von 2011. Der Fokus liegt dabei weiterhin auf der Erzeugung von frischen Teilstücken. Rund 81 % der erzeugten Ware verließ die Schlachterei in zerlegter Form, das waren 3 Prozentpunkte mehr als 2011.

Ganze Meldung lesen ...

Psychische Störungen unter Vegetariern häufiger

verbraucherin_01Hildesheim (aho/lme) – Vegetarier leiden weitaus häufiger unter psychischen Störungen als Gemischtköstler. Das berichten Wissenschaftler der Abteilung für klinische Psychologie der Universität Hildesheim in der Fachzeitschrift „International Journal of Behavioral Nutrition and Physical Activity“. Zu den Krankheitsbildern gehören Depressionen, Angststörungen und Somatoforme Störungen. Letztgenannte Störung umfasst körperliche Beschwerden die sich nicht oder nicht hinreichend auf eine organische Erkrankung zurückführen lassen.

Ganze Meldung lesen ...

Wissenschaftler widersprechen Bundespräsident Gauck: Aufforderung zum Dialog über Agrarspekulation

IAMO_logoHalle (Saale) idw) – Agrarökonomen, Volks- und Betriebswirte, Wirtschaftsethiker und Juristen warnen vor einer Instrumentalisierung und Fehlinterpretation der Wissenschaft.

Ganze Meldung lesen ...

Wissenschaftliche Studie: Spekulation nicht an teuren Lebensmitteln schuld

Halle (aho/lme) – Spekulationen auf den Terminmärkten für landwirtschaftliche Erzeugnisse sind nicht der Grund für eine Verteuerung dieser Produkte und damit für mehr Hunger in armen Ländern der Welt. Das ist das Ergebnis einer Auswertung des Leibniz-Instituts für Agrarentwicklung in Halle (IAMO). In den letzten Monaten hatten Nichtregierungsorganisationen (NGOs) behauptet, dass Spekulanten auf den Agrarrohstoffmärkten für die weltweit steigenden Lebensmittelpreise und damit den Hunger in armen Ländern verantwortlich sind. Einige dieser NGOs fordern, die Geschäfte von Finanzinvestoren mit Agrarrohstoffen zu beschränken bzw. vollständig zu verbieten.

Ganze Meldung lesen ...

Zehn Eier, vier Kilo Frischobst: Ein Nahrungsvorrat für den Krisenfall

Berlin (lme) – Naturkatastrophen, Pandemien, politische Instabilitäten: Es gibt viele Gründe, sich für den Krisenfall mit Lebensmitteln einzudecken. Immer mehr Bürger treffen Vorsorge für den Notfall. Und auch das Verbraucherministerium hat gute Ratschläge zur Hand.

Ganze Meldung lesen ...

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 ... 162 163

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 ... 162 163


Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung