animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Kommentar: Erstens kommt es anders …

kueken_nippel(bft) – Die Diskussion um Risiken der Tierhaltung schlägt hohe Wellen. Vor allem die Gefahr, Resistenzen vom Tier auf den Menschen zu übertragen, wird herausgehoben. Manchmal muss man allerdings genauer hinschauen, um zu erkennen, ob es sich um einen tatsächlichen oder vorschnell postulierten Zusammenhang der Tier-Mensch Übertragung handelt.

Ganze Meldung lesen ...

Blauzungenkrankheit – Fünf Jahre danach: Die Impfung von Nutztieren ist eine Erfolgsgeschichte

schafe-bt(bft) – Im Herbst 2008 hatte die Blauzungenkrankheit, die 2006 erstmals in Deutschland aufgetreten war, ihre größte Ausdehnung erreicht. Weite Teile Europas waren betroffen. Heute – fünf Jahre später – ist die Seuche kein Thema mehr. Maßgeblich dazu beigetragen hat eine erfolgreiche Impfstrategie. Nach ersten Fällen der Blauzungenkrankheit, ausgelöst durch das Virus des Serotyps 8 (BTV-8) im August 2006, kam es in Deutschland in den Jahren 2007 und 2008 zu massiven Krankheitsausbrüchen in Rinder-, Ziegen- und Schafbeständen.

Ganze Meldung lesen ...

Angeblicher Gammelfleischskandal: Faktenlage bisher unklar

FleischabschnitteOldenburg (aho/lme) – Für einen Gammelfleischskandal in Niedersachsen hat die Staatsanwaltschaft Oldenburg außer Zeugenaussagen von zwei ehemaligen Mitarbeitern bislang keine konkreten Beweise. Der Betrieb in Bad Bentheim wurde im Juni und im Oktober dieses Jahres durch die Staatsanwaltschaft durchsucht. Im Juni ergaben sich auch Hinweise auf verdorbene Rohware im Wareneingangsbereich des Unternehmens, so die Staatsanwaltschaft Oldenburg in einer Presseinformation.

Ganze Meldung lesen ...

Landwirtschaft mit massiven Nachwuchsproblemen

Frelsdorf_brinkHannover (aho) – Noch immer träumen viele gesellschaftliche Gruppen in Deutschland von einem Weltbild mit einer „klein-strukturierten bäuerlichen Landwirtschaft“. Die Realität hingegen ist ernüchternd. Immer mehr Landwirte laufen diesem Weltbild davon. Auch in Niedersachsen hält der Strukturwandel in der Landwirtschaft unvermindert an.

Ganze Meldung lesen ...

Test: Bio schützt nicht vor Infektionen und resistenten Keimen

zwei_keulenFrankfurt am Main (aho) – Auch Geflügel aus Bio-Produktion kann mit Erregern von Lebensmittelinfektionen und antibiotikaresitenten Keime belastet sein. Das zeigt eine Untersuchung, die kürzlich in der Zeitschrift Ökotest (11/2013) veröffentlicht wurde. Wie die Tabellen zeigen, fand Ökotest sowohl auf konventioneller als auch auf ökologisch erzeugter Ware ein munteres Bakterienleben.

Ganze Meldung lesen ...

Schweiz: Geänderte Tierschutzverordnung verbietet weitere bisher übliche Praktiken

flagge_schweiz.gifBern (aho) – In der Schweiz tritt am 1. Januar 2014 eine geänderte Tierschutzverordnung (TschV) in Kraft, deren Änderungen sowohl Bestimmungen zur Tierhaltung als auch zum Umgang mit Tieren betreffen, wie das Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) unter Berufung auf eine Entscheidung des Schweizer Bundesrates jetzt mitteilt.

Ganze Meldung lesen ...

Halter schuldlos: Technisches Versagen führte zum Tod von rund 940 Schweinen

toteschweineBorken/Vreden (aho) – Im Juli diesen Jahres führte ein technischer Defekt zum Ausfall der Lüftungsanlage in einer Schweinehaltung in Vreden zum Tod von rund 940 Tieren. Eine rechtliche Überprüfung durch den Kreis Borken ergab: Dem Halter kann kein Vorwurf gemacht werden.

Ganze Meldung lesen ...

LAVES-Bericht: Bio-Kontrollen unzureichend; Missstände übersehen

BiohenneHannover/Bremen (aho/lme) – Wie einem nicht öffentlichen Bericht des Niedersächsischen Landesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) zu entnehmen ist, scheint die Wirksamkeit der Bio-Kontrollen seitens der privaten Kontrollstellen nicht gegeben zu sein. Deshalb wird derzeit darüber diskutiert, wegen der immer wiederkehrenden Betrugsfälle in der Bio-Branche die Kontrollen zu verstaatlichen. Bisher werden private Kontrollstellen staatlich beauftragt.

Ganze Meldung lesen ...

Sachsen-Anhalt will eigene Antibiotika-Datenbank

paragraphMagdeburg (aho) – Sachsen-Anhalts Landwirtschaftsminister Dr. Hermann Onko Aeikens kündigte jetzt anlässlich einer Veranstaltung zum Thema „Optimierung des Antibiotikaeinsatzes bei Nutztieren“ des Landesbauernverbandes (LBV) und der Tierärztekammer Sachsen-Anhalt den Aufbau einer Datenbank an,

Ganze Meldung lesen ...

Schweiz: Zwei weitere Fälle von Rindertuberkulose

Kuhkopf_02St. Gallen (aho) – Im Schweizer Kanon St.Gallen wurden zwei weitere Kühe entdeckt, die mit Tuberkulose infiziert sind. In dem Betrieb war bereits Mitte September eine erkrankte Kuh entdeckt worden.

Ganze Meldung lesen ...

Jetzt auch in Bio-Qualität: Procura-Produkte für Geflügel, Schweine, Kälber und Kaninchen

granulat-schaufel[Granulat zur Versorgung über das Futter] (aho) – Tiere in der Landwirtschaft und in privater Haltung unterliegen einer Vielzahl von Stressoren und Belastungen. Sie reagieren hierauf mit einer erhöhten Krankheitsanfälligkeit, Leistungsdepressionen und Verdauungsstörungen. Natürliche phytogene (pflanzliche) Verdauungsförderer von definierter Qualität (3,4) unterstützen die Darmtätigkeit. Durch Anregung der Verdauungsorgane wird die Sekretion von Magen– und Gallensaft erhöht.

Ganze Meldung lesen ...

Niedersachsens Puten sollen besser gehalten werden

Puten_02Hannover (aho) – Mit einem Erlass wurden jetzt in Niedersachsen die „Bundeseinheitlichen Eckwerte für die Putenhaltung“ eingeführt. Die Eckwerte, der als gemeinsamer Konsens von Putenwirtschaft, Politik, Wissenschaft und Tierschutz erarbeitet wurde, legen grundsätzliche Anforderungen an die Putenhaltung fest.

Ganze Meldung lesen ...

Bundestierärztekammer fordert zum Welttierschutztag am 4. Oktober: Mehr Schutz von Tieren auf dem Transport!

schweine_rampe_02Berlin (BTK) – Wenn man in Deutschland von Tierschutz redet und Verbesserungen für die Tiere vor allem im Nutztierbereich erreichen will, kommt man an der Europapolitik nicht vorbei. Anlässlich des Welttierschutztages am 4. Oktober appelliert die Bundestierärztekammer an die zukünftige Bundesregierung, die Transporte von Schlachttieren nicht aus den Augen zu verlieren und auf eine Überarbeitung der EU-Verordnung über den Schutz von Tieren beim Transport hinzuwirken. Der Bericht der Europäischen Kommission über die Auswirkungen dieser Verordnung stellt fest, dass es weiterhin schwerwiegende Tierschutzprobleme beim Transport gibt, ohne dafür wirkliche Lösungen vorzuschlagen.

Ganze Meldung lesen ...

Indische Resistenzgene zum Schnäppchenpreis: Mangelhafte Krankenhaushygiene begünstigt Risikokeime

Ignaz_Semmelweis[Ignaz Semmelweis (1815-1865) erkannte frühzeitig die Wichtigkeit sauberer Hände in Krankenhäusern] Berlin (aho) – Während Tierärzte mit einer bescheidenen Palette von zumeist seit Jahrzehnten genutzten Antibiotika Tiere in der Landwirtschaft erfolgreich behandeln, hat sich die Situation in deutschen Krankenhäusern deutlich verschlechtert. Wie aus einer Antwort der Bundesgesundheitsministerium auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion zu entnehmen ist, sind resistente Erreger in Krankenhäusern auf dem Vormarsch.

Ganze Meldung lesen ...

Erneut belegt: Antibiotikaresistente Keime von Menschen und Vieh nicht identisch

Salmonella_typhimurium-2[Salmonella typhimurium DT104; Foto: V. Brinkmann, Max Planck Institut, Berlin] Hinxton (aho) – Der verbreitete Ansicht, nach der multiresistente Salmonellen beim Menschen ihren Ursprung im einer exzessiven Anwendung von Antibiotika bei Tieren in der Landwirtschaft haben, widersprechen jetzt Wissenschaftler vom Wellcome Trust Sanger Institute in Hinxton bei Cambridge.

Ganze Meldung lesen ...

Rindertuberkulose im Schweizer Kanton Appenzell

Kuhkopf_02Herisau (aho) – Bei der Fleischkontrolle einer geschlachteten Kuh aus einem Landwirtschaftsbetrieb im Schweizer Kanton Appenzell Ausserrhoden wurde …

Ganze Meldung lesen ...

Schweiz: Importverbot für Geflügel und Eier aus Norditalien

flagge_schweiz.gifBern (aho) – Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe (Aviäre Influenza) in mehreren Geflügelbetrieben in der norditalienischen Region Emilia-Romagna hat das …

Ganze Meldung lesen ...

Biotieren soll es besser gehen

swkopfDrensteinfurt/Düsseldorf (aho) – Die Bioverbände Bioland, Biokreis, Demeter und Naturland haben mit finanzieller Hilfe des Agrarministeriums in Düsseldorf einen Leitfaden erarbeitet, mit dem Berater und Bio-Landwirte anhand von Checklisten die Tierhaltung, die Fütterung und das Tierwohl in der Ökolandwirtschaft überprüfen können.

Ganze Meldung lesen ...

92% auf A-Niveau: Belgische Milchviehhalter engagiert gegen Paratuberkulose

milchkuehe.jpgDrongen (aho) – In Flandern, dem nördlichen Teil Belgiens, nehmen immer mehr Milchviehhalter am freiwilligen Paratuberkulosebekämpfungsprogramm teil. Wie der Tiergesundheitsdienst Flandern (Dierengezondheidszorg Vlaanderen „DGZ“) aktuell mitteilt, ist …

Ganze Meldung lesen ...

NL: Großes Eberangebot drückt auf den Markt; Risiko Ebergeruch nicht gebannt; 3 € Kostenbeteiligung

ebermarkt-total(aho) – Die deutliche Zunahme der Ebermast macht den niederländischen Vermarktern zu schaffen. Wie die in den Niederlanden erscheinende Zeitschrift Boerderij am 27. August diesen Jahres in ihrer Druckausgabe berichtet, können die niederländischen Schlachtunternehmen nur noch Eber von bestehenden Lieferanten annehmen. Neue Lieferanten werden demnach nicht mehr akzeptiert. Dies betrifft nach Recherchen der Zeitung die Unternehmen Vion, Van Rooij, Compaxo, Hickmann und Gosschalk. Van Rooij und Compaxo bitten jetzt die Landwirte mit drei Euro pro Eber zur Kasse, so das Blatt.

Die größte Gefahr beim Absatz von Eberfleisch ist der Ebergeruch.

Ganze Meldung lesen ...


Seiten: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 555 556 557 vor


Suche



Datenschutzerklärung

TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist „viel“? Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: „... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los“ Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechts- geruch: „Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht“


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.