Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Bio-Oliven mit Pestiziden

Frankfurt am Main (lme) – Eine gute Nachricht für alle, die gerne Oliven essen: Die von Ökotest getesteten Produkte sind frei von Pestizidrückständen – mit einer einzigen Ausnahme. Enttäuschenderweise ist gerade eine Bio-Marke belastet, so das Ökotest-Magazin.

Ganze Meldung lesen ...

Gammel-Kühl-LKW mit 20 Mängeln, Kühlung defekt, Lebensmittel vernichtet

Den 38jährigen aus Krefeld stammenden Fahrzeugführer und die ebenfalls aus Krefeld stammende Halterin des Lkw erwarten empfindliche Geldbußen und umfangreiche Eintragungen in Flensburg.

Ganze Meldung lesen ...

„Gläserne Produktion“: Gammelfleisch vom Vorzeigebauernhof

Konstanz/Rastatt (lme) – Der Bauernhof im Kreis Rastatt, in dem vor wenigen Tagen große Mengen von vermutlich verdorbenem Fleisch entdeckt worden waren, zählte ausgerechnet zu den Vorzeigebetrieben des Landes. Das berichtet jetzt der „Südkurier“. Der Hof macht mit beim Projekt „Gläserne Produktion“ des Stuttgarter Agrarministeriums, bestätigte am Donnerstag eine Sprecherin des Landratsamtes Rastatt Medienberichte gegenüber […]

Ganze Meldung lesen ...

Basmati-Reis: 16 von 31 Produkten „mangelhaft“; auch Bio-Ware mit Pestiziden

Berlin (lme) – Lange lockere Körner und ein blumiges Aroma machen Basmati zu einer der edelsten Reissorten der Welt. Doch im Test fallen 16 von 31 Produkten mit der Note mangelhaft durch. Die Gründe: Sie enthalten zu viel Fremdreis, riechen muffig und ranzig, verkleistern und verklumpen oder sind mit Schimmelpilzgift belastet. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest in der August-Ausgabe der Zeitschrift test, für die sie zum ersten Mal 31 Marken Basmati-Reis getestet hat, darunter weißer Reis – lose und im Kochbeutel –, Vollkornreis und drei vorgegarte Produkte. Geprüft wurden auch Bio- und Fairtrade-Marken.

Ganze Meldung lesen ...

Strauchbeeren gesundheitlich unbedenklich: BVL widerspricht Greenpeace-Schlussfolgerungen zu Pflanzenschutzmittelrückständen

Ganze Meldung lesen ...

Direkt vom Bauern: Gammelfleisch im Kreis Rastatt

Heilbronn/Baden-Baden (lme) – Die Staatsanwaltschaft Baden-Baden ermittelt in einem möglichen Gammelfleischskandal: Rund 5500 Kilogramm vermutlich verdorbenes Fleisch und vergammelte Wurstwaren seien am 20. Juli bei einer Betriebskontrolle auf einem landwirtschaftlichen Betrieb mit Hofmetzgerei im Kreis Rastatt entdeckt worden, berichteten heute die Heilbronner Stimme und andere Medien gleichlautend unter Berufung auf die Behörde am Dienstag. Das […]

Ganze Meldung lesen ...

Listerienalarm: Rückruf für tief gefrorene, gebratene Enten

Potsdam (lme) – Brandenburgs Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz warnt vor dem Verzehr von gebratenen, tief gefrorenen Enten der Firma BINHAN Entenbraterei mit Sitz in 03119 Welzow (Landkreis Spree-Neiße). Bei routinemäßigen Proben wurden in dem Produkt Listerien nachgewiesen. Verbraucher werden aufgefordert, die Erzeugnisse mit den unten genannten Angaben zurückzugeben. Betroffen sind tief gefrorene „gebratene […]

Ganze Meldung lesen ...

Listerien: Rückruf von Hot Dog-Produkten von Abbelen

Ganze Meldung lesen ...

Kadaver einer euthanasierten Ziege zerlegt und zum Verzehr abgegeben

Dinslaken (aho/lme) – Am Dienstag, 20. Juli 2010, wurde in Dinslaken von einem Tierarzt eine wahrscheinlich an Tetanus (Wundstarrkrampf) erkrankte Ziege mit einem Betäubungsmittel schmerzlos eingeschläfert. Der Ziegenhalter wurde von dem Tierarzt und anwesenden Polizeibeamten aufgefordert, den Tierkörper über die zuständige Tierkörperbeseitigungsanstalt entsorgen zu lassen. Dennoch wurde die getötete und infizierte Ziege abgehäutet und zerlegt. […]

Ganze Meldung lesen ...

Gericht: „Putenbrust-Fleischspieß“ muss aus Fleischstücken bestehen

Berlin (VG) – Die Bezeichnung eines Fleischerzeugnisses als „Putenbrust-Fleischspieß“ ist irreführend, wenn das Produkt nicht aus gewachsenen Fleischstücken besteht. Mit dieser Begründung hat das Verwaltungsgericht Berlin gestern die Klagen zweier Fleischproduzenten aus Baden-Württemberg und Niedersachen abgewiesen, mit denen diese sich gegen lebensmittelrechtliche Beanstandungen dreier Berliner Bezirksämter gewehrt hatten. Nach Angaben der Hersteller wird das bislang […]

Ganze Meldung lesen ...

US–Regierungskomitee: Rinderhaltung ist Hauptquelle für direkte und indirekte Exposition von Konsumenten mit MAP-Erreger

Washington (aho/lme) – Das „National Advisory Committee on Microbiological Criteria for Foods (NACMCF) hat für das US-Agrarministerium in einem als „Government Publication“ bezeichneten Studie zum Problem des Erregers Mycobacterium avium paratuberculosis (MAP) in Umwelt und Lebensmittelkette und der hieraus resultierenden menschlichen Exposition Stellung genommen.

Ganze Meldung lesen ...

Vergammeltes Rindfleisch

Baden-Baden (lme) – In Deutschland ist nach Recherchen des SWR-Wissenschaftsmagazins „Odysso“ verdorbenes Rindfleisch illegal auf den Markt gelangt. Das Fleisch wurde durch den Keim Clostridium estertheticum verdorben. Wie viel Gammelfleisch auf den Markt gekommen ist, lässt sich daher derzeit noch nicht abschätzen. Clostridium estertheticum wurde Ende der 80er Jahre erstmals beschrieben und als Verursacher der […]

Ganze Meldung lesen ...

Eierskandal: Wer wusste Bescheid? Wer hat verdient? Wer hat versagt? AMA bemüht sich!

Ganze Meldung lesen ...

Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt bietet Hygieneschulung an

Siegburg (al) – Gerade in Ganztagsschulen und Kindertagesstätten ist Hygiene ein Thema, das groß geschrieben werden muss. Aus diesem Grund hatte die Stadtverwaltung Lohmar kürzlich zu einer Hygieneschulung durch das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Rhein-Sieg-Kreises ins Lohmarer Rathaus eingeladen. Leiterinnen der städtischen Offenen Ganztagsschulen und Kindertagesstätten der Stadt Lohmar erfuhren in diesem Seminar, wie „der […]

Ganze Meldung lesen ...

Rückruf: Salmonellen in Camembert Petit Normand

Moers (lme) – Die Firma Käse-Import Müller-Moers GmbH & Co.KG ruft mit Datum 30.06.2010 das Produkt „Camembert CME Petit Normand Mikrofiltriert“ wegen einer Belatung mit Salmonellen aus dem Handel zurück. Hersteller ist die französische Firma St. Hilaire. Der Camembert trägt die Genusstauglichkeitsnummer FR 61 402 01 CE. Betroffen ist die Charge mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) […]

Ganze Meldung lesen ...

Dänemark: Verstärkt gegen Lebensmittelinfektionen

[Listeria monocytogenes]
Kopenhagen (lme) – Die Dänische Regierung will in den kommenden vier Jahren ihre Anstrengungen für mehr Lebensmittelsicherheit erhöhen. Dafür sollen jedes Jahr 24 Millionen Dänische Kronen investiert werden. In den zurückliegenden Jahren hatten sich die Anstrengungen erfolgreich auf Salmonellen und Campylobacter bei Fleisch fokussiert, resümierte jetzt das Agrarministerium.

Ganze Meldung lesen ...

Madenbefall: Produktrückruf Weichkäse „Pont L’Eveque Mini 110 g“ von SPAR

Wien / Salzburg (lme) – Die AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH) informiert im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) über einen Produktrückruf der Firma SPAR. Das Produkt „Pont L’Eveque Mini 110 g“, ein Weichkäse. Die Lebensmittelkontrolle der Landesanstalt Wien hat den Käse wegen Madenbefalles als krass ekelerregend und gesundheitsschädlich eingestuft. Der Käse […]

Ganze Meldung lesen ...

Test: 5 von 19 Würsten waren „gut“

Ganze Meldung lesen ...

Seuchenrisiko „Bushmeat“: 63 Tonnen Fleisch und Fisch pro Woche illegal via Airport Paris

London, Phnom Penh, Toulouse (aho/lme) – Der illegale Import von Fleisch, Fisch und sogenanntem „Bushmeat“ aus Afrika ist nicht nur ein lukratives Geschäft für die Reisenden, sondern auch ein erhebliches Seuchenrisiko für die Länder Europas. Bushmeat (dt. Buschfleisch) ist eine spezifisch afrikanische Bezeichnung für Wildfleisch von Tieren, die im Urwald oder in den Savannen gejagt werden. Dazu zählen vor allem Duikers (kleine Antilopen), Ratten, Affen und Stachelschweine, aber auch andere Säugetiere wie Elefanten oder Büffel sowie Reptilien, Schlangen, Frösche und Vögel. Hierunter befinden sich auch artengeschützte Spezies (CITES).

Ganze Meldung lesen ...

Verzehrswarnung: Putenzwiebelmettwurst mit Listerien

Ganze Meldung lesen ...

Pages: 1 2 ... 24 25 26 27 28 ... 32 33

Pages: 1 2 ... 24 25 26 27 28 ... 32 33


Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung