animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Bundesrat fordert besseren Tierschutz bei Tiertransporten

schweine_rampe_02Berlin (aho) – Der Bundesrat hat in einer Entschließung (Drucksache 786/09) die Bundesregierung aufgefordert, sich bei Beratungen auf EU-Ebene und im Rahmen von Verhandlungen mit Drittländern für Verbesserungen beim Tiertransport einzusetzen.

Sie solle unter anderem darauf hinwirken, dass die Höchstdauer von Schlachttiertransporten, die in einem Mitgliedstaat beginnen, so festgelegt wird, dass lange Transporte grundsätzlich vermieden und längere Transporte lebender Schlachttiere in Drittländer grundsätzlich ausgeschlossen werden.

Auch seien die Anforderungen an die Ausstattung von Transportmitteln so zu konkretisieren, dass sie dem Schutz der Tiere besser Rechnung tragen und den Wirtschaftsbeteiligten die Erfüllung der Anforderungen erleichtern. Für den Transport von Zirkustieren sollten die Bestimmungen entsprechend angepasst werden.

Außerdem spricht sich der Bundesrat für eine Vereinfachung von Regelungen aus, die zu keiner Verbesserung des Tierschutzes führen, jedoch mit erheblichem bürokratischem Aufwand verbunden sind. Dies gelte insbesondere für die Erteilung des Befähigungsnachweises zum Transport von Tieren. Personen, die eine entsprechende qualifizierte Berufsausbildung abgeschlossen haben, sollten den Nachweis zukünftig ohne weitere Voraussetzungen erhalten.

Darüber hinaus bitten die Länder die Bundesregierung, keine bilateralen Veterinärabkommen für lebende Schlachttiere mit Drittländern abzuschließen.

One Comment, Comment or Ping

  1. Elisabeth Petras

    Es ist auch meine Bitte, die ich hier loswerden möchte, keine Tiere auf den Transport nach Libyen zu senden, denn die transporte sind grausam und am Ende der Reise wartet auf die überlebenden Teire ein betäubungsloses Schächten. Auf Dauer sollte man ein rituelles Schlachten mti Betäubung, das von Sunniten und Schiiten (den Hauptströmungen des Islam) durchaus akzeptiert wird, wei Ayatollah Chamenei (Schiiten) und die Universität Al Ahzar (Sunnitan) bestätigten (die reiligiösen Autoritäten) . Trandprote lebender Teire bis nach Libyen sind indes so grausam, dass sie mit unserem Grundgesetz (uns wohl auch mti dem Gewissen der meisten Menchen) nicht zu vereinbaren sind.

Reply to “Bundesrat fordert besseren Tierschutz bei Tiertransporten”

Suche



Datenschutzerklärung

TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist viel & Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: ... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los! Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechtsgeruch: "Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht"


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.