animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Kalifornien: Komfortable Haltungsbedingungen für Geflügel

Sacramento (aho) – In amerikanischen Bundesstaat Kalifornien dürfen ab 2015 keine Eier mehr verkauft werden, die aus Käfighaltung stammen. Ein entsprechendes Gesetz hat jetzt der Gouverneur von Kalifornien, Arnold Schwarzenegger, unterschrieben. Das Gesetzt regelt auch, dass die Hühner dann ihre Flügel voll entfalten können und sich so hinlegen können, dass sie weder den Käfig noch ein benachbartes Huhn berühren.

Mitinitiator und treibende Kraft im Hintergrund ist die Tierschutzorganisation „Humane Society of the United States“ (HSUS). Die Organisation hat 11 Millionen Mitglieder und ein Budget von rund 120 Millionen US-Dollar. Die HSUS lehnt jede Art von Gewalt und illegale Aktionen zur Erreichung der Tierschutzziele ab. Die Organisation beschäftigt eigene Tierärzte und – dem Vernehmen nach – rund 60 Juristen, die bei der Durchsetzung der gesellschaftspolitischen Ziele behilflich sind.

Die „Humane Society“ ist für ihr pragmatisches Vorgehen bekannt, das vor allem auf kleine und schrittweise Verbesserungen setzt. So empfiehlt die Organisation Tierheimbetreibern, schwer vermittelbare Tiere nach drei Tagen zu euthanasieren, um eine Überbelegung von Tierheimen zu verhindern und den Tieren langjähriges Leiden in Tierheimen zu ersparen.

Reply to “Kalifornien: Komfortable Haltungsbedingungen für Geflügel”

Suche



Datenschutzerklärung

TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist viel & Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: ... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los! Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechtsgeruch: "Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht"


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.