animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen wegen angeblich illegaler Ferkeltötungen ein

ferkelinnarkoseNeubrandenburg (aho) – Die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg hat ihre Ermittlungen zu angeblich illegalen Ferkeltötungen auf einem Ferkelerzeugebetrieb in Alt Tellin (Kreis Vorpommern-Greifswald) gegen Verantwortliche der niederländischen Straathof-Gruppe eingestellt. Es gebe keine ausreichenden Hinweise für ein Strafverfahren, sagte am Donnerstag eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft laut einem Bericht des in Neubrandenburg erscheinenden Nordkurier. Die Filmaufnahmen von Tötungen stammten nicht aus der Zucht-Anlage in Alt Tellin, so die Staatsanwaltschaft.

Anlass der Ermittlungen gegen Unbekannt war ein TV-Bericht im Dezember 2013. Darin behauptete anonym ein angeblicher Mitarbeiter der Straathof-Gruppe, die in Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern große Schweinezuchtanlagen betreibt, dass „überzählige Ferkel“ auch in Alt Tellin gleich in der Anlage per Kopfschlag getötet wurden – um rechtzeitig Feierabend zu haben.

3 Comments, Comment or Ping

  1. Stoffsocke

    Ob der Report Mainz mit seinem Journalisten Edgar Verheyen diese Erkenntnisse auch seinen Zuschauern mitteilt? Wohl eher nicht! Es ist ja kein Skandal mit dem man quotensteigernd Aufsehen erregt! Komischerweise ist ARIWA (Animal Rights Watch, der Urheber dieser Bilder) nicht an einer Aufklärung bzgl. der Herkunft dieser Bilder interessiert. Die haben durch diese Aktion kräftig an der Werbetrommel gedreht, und dürften durch die Zusammenarbeit mit Report Mainz ihr Spendenaufkommen kräftig gesteigert haben. Spendengeld mit dem neue Lügen in der Gesellschaft gesät werden, die in unserer naiven urbanen Grünenwählerschaft besonders gut keimen können.

Reply to “Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen wegen angeblich illegaler Ferkeltötungen ein”

Suche



Datenschutzerklärung

TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist viel & Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: ... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los! Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechtsgeruch: "Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht"


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.