animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Kreis Borken: Keine Furazolidon-Spuren nachgewiesen; letzte Sperren aufgehoben

saueinzel.jpgBorken (aho) – Die bislang ausstehende Beprobung von Sauen in den zwei zuletzt noch gesperrten Schweinehaltungen im Kreis Borken konnte zwischenzeitlich erfolgen. Vier zur Schlachtung anstehende Sauen wurden dabei auf das verbotene Antibiotikum Furazolidon untersucht. Das Chemischen und Veterinäruntersuchungsamtes Ostwestfalen-Lippe konnte dabei keine Spuren des Antibiotikums nachweisen. Wie der Kreis Borken soeben mitteilte, konnte daher die Sperre der beiden Betriebe aufgehoben werden.

Hintergrund

In den Niederlanden war im Frühjahr 2014 mit dem für Lebensmittel liefernde Tiere verbotenen Antibiotikum Furazolidon verunreinigtes Mischfuttermittel für Sauen, Mastschweine und Kälber in den Verkehr gelangt. Beliefert wurden damit auch schweinehaltende Betriebe im Kreis Borken. Diese Betriebe hat die Kreisverwaltung nach Bekanntwerden sofort für die Abgabe von Schlachttieren gesperrt. Gleichzeitig wurden Probeschlachtungen von Tieren angeordnet. Im Juli konnten die meisten Bestände wieder freigegeben werden, da in den dort genommenen Proben keine Spuren von Furazolidon nachgewiesen wurden. Bei zwei weiteren Betrieben wurde die Beprobung in Absprache mit dem NRW-Landwirtschaftsministerium zunächst verschoben, weil dort die Sauen kurz vor dem Abferkeln standen bzw. gerade geworfen hatten – nach der Geburt bleiben die Sauen mit ihren Ferkeln mehrere Wochen zusammen.

Nur noch bei Menschen und Tauben

Furazolidon und andere Wirkstoffe aus der Gruppe der Nitrofurane dürfen seit 1995 aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes in der EU nicht mehr bei Tieren verwendet werden, die der Lebensmittel Gewinnung dienen. Furazolidon darf weiterhin bei Hobbytieren wie Tauben eingesetzt werden.
In der Humanmedizin sind in Deutschland Nitrofurane zur Behandlung von Blasenentzündungen gebräuchlich: z.B. „Nitrofurantoin ratiopharm® 100 mg Retardkapseln“. Da die Resistenzraten bei Escherichia coli gegen andere bei unkomplizierten Harnwegsinfektionen eingesetzte Antibiotika in den letzten Jahrzehnten deutlich stiegen und sich eine Nitrofurantoin-Kurzzeittherapie in klinischen Studien als ähnlich wirksam und verträglich wie die zuvor etablierten Standardtherapien erwies, kommt Nitrofurantoin seit einiger Zeit wieder eine zunehmende therapeutische Bedeutung zu. In vielen aktuellen Therapieleitlinien wird es inzwischen als ein Mittel der Wahl bei der Behandlung der unkomplizierten Zystitis bei ansonsten gesunden Frauen bewertet (5).
In der Vergangenheit wurde Furazolidon bei Scheideninfektionen zur lokalen Anwendung verordnet.
In vielen Regionen dieser Erde wird Furazolidon wegen seiner sehr guten Resistenzlage und geringer Kosten zur Behandlung von Magengeschwüren beim Menschen in einer Kombinationstherapie mit anderen Antibiotika eingesetzt. So in China (2), Russland (3), Afrika (4) und Südamerika (1).
Ebenso wird in Deutschland Furacin®-SOL Salbe mit Nitrofural zur Behandlung von infektiösen Hauterkrankungen eingesetzt.
(1) Ogata SK, Godoy AP, da Silva Patricio FR, Kawakami E.
High Helicobacter pylori resistance to metronidazole and clarithromycin in Brazilian children and adolescents.
J Pediatr Gastroenterol Nutr. 2013 Jun;56(6):645-8. doi: 10.1097/MPG.0b013e31828b3669.
(2) Ma HJ, Wang JL.
Quadruple therapy for eradication of Helicobacter pylori.
World J Gastroenterol. 2013 Feb 14;19(6):931-5. doi: 10.3748/wjg.v19.i6.931.
(3) Nijevitch AA, Idrisov B, Akhmadeeva EN, Graham DY.
Choosing Optimal First-line Helicobacter pylori Therapy: a View from a Region with High Rates of Antibiotic Resistance.
Curr Pharm Des. 2014;20(28):4510-6.
(4) Olokoba AB, Obateru OA, Bojuwoye MO.
Helicobacter pylori eradication therapy: A review of current trends.
Niger Med J. 2013 Jan;54(1):1-4. doi: 10.4103/0300-1652.108884.
(5) Stock, I.
Nitrofurantoin – Stellenwert bei unkomplizierten Harnwegsinfektionen
Med Monatsschr Pharm. 2014 Jul;37(7):242-8.

Reply to “Kreis Borken: Keine Furazolidon-Spuren nachgewiesen; letzte Sperren aufgehoben”

Suche



Datenschutzerklärung

TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist viel & Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: ... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los! Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechtsgeruch: "Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht"


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.