animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Dabei sein! Das Programm der 15. AVA-Haupttagung steht!

[Es lohnt sich, in Göttingen dabei zu sein] Horstmar/Göttingen (aho) – Die 15. AVA-Haupttagung, die vom 26. – 29. März 2015 in Göttingen im Hotel Freizeit In stattfindet, bietet Tierärztinnen und Tierärzten wieder ein reichhaltiges und anspruchsvolles Fortbildungsprogramm mit namhaften Referentinnen und Referenten. Das teilt der Planungsstab der Agrar- und Veterinärakademie (AVA) in Horstmar mit.

In den Sektionen Pferd, Rind und Schwein kann jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer sein persönliches Fortbildungsprogramm finden.

Natürlich fehlt auch nicht der „Standespolitische Abend“ und der „Gesellschaftsabend“. Parallel werden Workshops zur Schweine- und Rinderpraxis angeboten.

Die Referate beschäftigen sich mit relevanten Fragestellungen für den tierärztlichen Berufsstand. Hier einige Beispiele:

Hansen, Wolfgang, Rechtsanwalt, Starnberg
Erste Erfahrungen mit der AB-Datenbank und der 16. AMG-Novelle aus juristischer Sicht

Piontkowski, Arno, Düsseldorf
Entwürfe zur Novellierung des EU-Tierarzneimittelrechts – was ist zu erwarten? Umsetzung der 16. AMG-Novelle

Oexmann, Burkhard, Rechtsanwalt, Lippstadt:
a) Strafrechtliche Verantwortung des Tierarztes bei vom ihm erkannter Tierschutzrelevanz
b) Ansprüche des TA bei eigenen Körper- oder Sachschäden im Rahmen seiner Berufsausübung

Wilms – Schulze Kump, Andreas, Visbeck
Antibiotika-Prophylaxe kenne ich nicht – Schweinebestandsbetreuung am Beispiel aktueller Fälle

Busse, Friedrich-Wilhelm, Osnabrück
MRSA und ESBL – nicht nur in der Tierproduktion

Wolters, Wilfried, Gießen
Mastitisbehandlungen und Trockenstellen: was sollen wir? Was wollen wir? Was dürfen wir?

Weitere Details entnehmen Sie bitte den hier aufgelisteten Informationen (PDF).

Vorträge der Sektion Rind

Vorträge der Sektion Schwein

Vorträge der Sektion Pferd

Workshops Rind

Workshops Schwein

Standespolitischer Abend

Anmeldung zur Tagung

Zimmerreservierung im Freizeit In

Reply to “Dabei sein! Das Programm der 15. AVA-Haupttagung steht!”

Suche



Datenschutzerklärung

TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist „viel“? Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: „... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los“ Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechts- geruch: „Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht“


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.