animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Unvorstellbare Grausamkeiten: Belgischer Schweine-Schlachthof muss schließen


Tielt (aho) – Nachdem Tierschützer nach einer einmonatigen Under-Cover-Recherche kaum zu beschreibende Tierquälereien am größten belgischen Schweine-Schlachthof in Tielt öffentlich gemacht haben, wurde der Betrieb umgehend geschlossen und einer behördliche Kontrolle unterzogen. Ebenso hat die Supermarktkette Delhaize jegliche Zusammenarbeit mit dem Schlachtbetrieb abgebrochen. „Für uns ist Tierschutz ein wichtiger Punkt in unseren Lieferverträgen und das ist nicht verhandelbar“, sagte Unternehmenssprecher Roel Dekelver. Tierquälerei sein für Delhaize „inakzeptabel“. Delhaize ist in Flandern ein wichtiger Kunde des Schlachthofs in Tielt. Das Fleisch wurde bei Delhaize unter dem Label „Besser für alle“ verkauft.
„Es ist gut, dass Minister Weyts verfügt hat, den Betrieb des Schlachthofs zu unterbinden, aber es ist eigentlich unglaublich, dass es im Jahr 2017 noch verdeckter Aufnahmen bedarf, um solche abscheuliche Formen der Tierquälerei zu beenden“, kommentierte der flämischen Parlamentsabgeordnete Els Robeyns ( sp.a) die Schließung des Schlachthofs von Tielt.

Der belgische Bauernverband verurteilte die Grausamkeiten. „Wir bedauern, dass durch solche Praktiken das Bild einer ganzen Branche geschädigt wird“, sagte Sprecherin Anne-Marie Vangeenberghes. Die Schweinehalter arbeiteten hart, um die Tiere gesund und in gutem Zustand an den Schlachthof zu liefern. Es sei beunruhigend zu sehen, wie die Schweine behandelt werden, wenn sie den Hof in Richtung Schlachthof verlassen hätten.

Reply to “Unvorstellbare Grausamkeiten: Belgischer Schweine-Schlachthof muss schließen”

Suche



TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist „viel“? Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: „... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los“ Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechts- geruch: „Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht“


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.