Lebensmittel - Markt - Ernährung®
Lebensmittel - Markt - Ernährung
  

powered by ...

Salmonellen: SPAR ruft Wildschweinsalami zurück

salmonella_Janice Haney Carr[Foto: Janice Haney Carr] Salzburg (lme) – SPAR Österreich ruft wegen einer Kontamination mit Salmonellen eine Charge der Tichy-Wildschweinsalami mit dem Mindeshaltbarkeitsdatum 10.2.2010 der Firma Hable zurück. Bei einer Routineüberprüfung durch die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) wurden die Erreger entdeckt. Das Produkt musste daher als gesundheitsschädlich eingestuft werden. Kunden können eine derartige Salami zurückgeben. Der Kaufpreis wird ersetzt. SPAR hat die Salami bereits aus den Regalen genommen, so das Unternehmen in einer Mitteilung.

Suche



Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich «Bio» leisten – auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) – Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung „Neiker-Tecnalia“ im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose „Mycobacterium avium paratuberculosis“ (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung