animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Kadaver, todkranke Hennen: Naturland kündigt Bio-Geflügelbetrieb

Twistringen/Berlin (aho) – Der Ökoverband Naturland hat hat einen Legehennenhalter aus dem niedersächsischen Twistringen aus dem Verband ausgeschlossen. Videoaufnahmen der Vegetarier- und Tierrechtsorganisation PETA hatten verrottende Kadaver und todkranke Legehennen dokumentiert. Naturland-Geschäftsführer Steffen Reese zeigte sich im Gespräch mit der in Berlin erscheinenden taz fassungslos. Er bemängelte, dass die kranken Hühner offensichtlich nicht behandelt wurden. „Die Tiere, die tot waren, lagen da nicht erst seit fünf Minuten. Das heißt, der Betrieb kann bei Kontrollgängen kein ausreichendes Management durchgeführt haben“.
Der Naturland-Geschäftsführer kritisierte auch die Kontrollstelle des Betriebs, das Institut für Marktökologie (IMO). „Uns ist im Augenblick nicht erklärbar, dass diese Situation nicht zutage getreten ist, wenn da so viele Kontrollen stattfinden“, wird er in den Blatt zitiert.
Deshalb beauftrage Naturland nach eigenen Angaben nun eine andere Kontrollstelle, sämtliche rund 30 Betriebe zu überprüfen, die wie die Farm in Twistringen dem Unternehmer Heinrich Tiemann ganz oder teilweise gehören und Wiesengold beliefern.
Die gezeigten Fälle brächten den Öko-Landbau und all die vielen Betriebe in Verruf, die erfolgreich und gewissenhaft eine artgerechte ökologische Tierhaltung betrieben. Sie verhöhnten Bio-Kunden, die dies mit ihrer Kaufentscheidung fördern wollten, so Naturland in einem Pressestatement.

In der Vergangenheut wurden immer wieder katastrophale Haltungsbedingungen auf Bio-Betrieben dokumentiert. Ähnliche Haltungsbedingungen wurden auch in Bio-Schweinehaltungen vorgefunden.

Lesen und sehen Sie:

Gequälte Biotiere: Wie billig kann Bio sein?

Gequälte Biotiere: Fakt hakt nach!

Grundsätzlich bestehen bei der Freilandhaltung große Probleme mit der Tiergesundheit. Mahnende Stimmen, die seit vielen Jahren vor den Problemen und Risiken einer Boden – und Auslaufhaltung warnten, wurden und werden von vielen alternativen Geflügelhaltern ignoriert.

One Comment, Comment or Ping

  1. Christina

    was die Geldgier aus Menschen macht ? die gehen über Leichen- ob Mensch oder Tier (Leichen)

Reply to “Kadaver, todkranke Hennen: Naturland kündigt Bio-Geflügelbetrieb”

Suche



Datenschutzerklärung

TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist viel & Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: ... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los! Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechtsgeruch: "Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht"


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.