animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

MRSA sind überall

Kurzflossen-Grindwal[MRSA-Risiko Kurzflossen-Grindwal; Foto: Martina Nolte] Berlin (aho) – Wieder einmal geistert eine Meldung über angeblich gefährliche antibiotikaresistente MRSA-Bakterien durch die Medien. Diesmal wurden die Keime im Auftrage der Grünen Bundestagsfraktion auf marinierten Grillkoteletts festgestellt, wobei reflexartig die Gefahr von unbehandelbaren Infektionskrankheiten heraufbeschworen wurde. Für das Auftauchen der Keime sind nach Ansicht der Grünen ein übermäßiger oder falscher Einsatz von Antibiotika in der Massentierhaltung verantwortlich. „Die verschiedenen Keimresistenzen sind eine tickende Zeitbombe“, sagte der grüne Abgordnete Ostendorff.

Von den „Angsttrompetern“ wird vergessen, dass MRSA-Keime in der Umwelt weit verbreitet sind. So im öffentlichen Transportwesen auf und unter Sitzen von Bussen und Bahnen, auf Haltegriffen, auf dem Boden und Scheiben der Fahrzeuge und an Haltestellen (1). So auch in Hundekot, der im öffentlichem Raum täglich tonnenweise abgesetzt wird (2). Kontaminiert können auch Mobiltelefone (3), Toilettensitze (4) und Badestrände (5) sein. Und selbst bei Kurzflossen-Grindwalen können sich Tierschützer mit MRSA infizieren, wenn sie die Meeressäuger nach Massenstrandungen wieder ins Meer bugsieren (6).

Lesen Sie auch:

(1) Yeh PJ, Simon DM, Millar JA, Alexander HF, Franklin D.
A diversity of Antibiotic-resistant Staphylococcus spp. in a Public Transportation System.
Osong Public Health Res Perspect. 2011 Dec;2(3):202-9. doi: 10.1016/j.phrp.2011.11.047.

(2) Cinquepalmi V, Monno R, Fumarola L, Ventrella G, Calia C, Greco MF, Vito Dd, Soleo L.
Environmental contamination by dogs faeces: a public health problem?
Int J Environ Res Public Health. 2012 Dec 24;10(1):72-84. doi: 10.3390/ijerph10010072.

(3) Walia SS, Manchanda A, Narang RS, N A, Singh B, Kahlon SS.
Cellular telephone as reservoir of bacterial contamination: myth or fact.
J Clin Diagn Res. 2014 Jan;8(1):50-3. doi: 10.7860/JCDR/2014/6398.3948. Epub 2013 Jan 12.

(4) Giannini MA, Nance D, McCullers JA.
Are toilet seats a vector for transmission of methicillin-resistant Staphylococcus aureus?
Am J Infect Control. 2009 Aug;37(6):505-6. doi: 10.1016/j.ajic.2008.11.005. Epub 2009 Feb 25.

(5) Plano LR, Shibata T, Garza AC, Kish J, Fleisher JM, Sinigalliano CD, Gidley ML, Withum K, Elmir SM, Hower S, Jackson CR, Barrett JB, Cleary T, Davidson M, Davis J, Mukherjee S, Fleming LE, Solo-Gabriele HM.
Human-associated methicillin-resistant Staphylococcus aureus from a subtropical recreational marine beach.
Microb Ecol. 2013 May;65(4):1039-51. doi: 10.1007/s00248-013-0216-1. Epub 2013 Apr 4.

(6) Hower S, Phillips MC, Brodsky M, Dameron A, Tamargo MA, Salazar NC, Jackson CR, Barrett JB, Davidson M, Davis J, Mukherjee S, Ewing RY, Gidley ML, Sinigalliano CD, Johns L, Johnson FE 3rd, Adebanjo O, Plano LR.
Clonally related methicillin-resistant Staphylococcus aureus isolated from short-finned pilot whales (Globicephala macrorhynchus), human volunteers, and a bayfront cetacean rehabilitation facility.
Microb Ecol. 2013 May;65(4):1024-38. doi: 10.1007/s00248-013-0178-3. Epub 2013 Mar 19.

Reply to “MRSA sind überall”

Suche



TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist „viel“? Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: „... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los“ Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechts- geruch: „Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht“


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.